Pilze suche in NRW

Es gibt 479 Antworten in diesem Thema, welches 280.994 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sibo4630.

  • Gruß ins Sauerland :)
    Hier gibt es nach wie vor nur Pfifferlinge - gestern wieder ein Körbchen voll gefunden. Das hält uns aber nicht von weiteren Erkundungen ab - irgendwann müssen sie doch nochmal aus der Erde auftauchen. Werde weiter berichten - gleich geht es nochmal los.


    Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Hallo NRWler,


    habe heute (Sauerland bei Arnsberg) kaum Röhrlinge gesehen, nur ein paar junge Maronen, auch keine alten oder abgeschnittenen Röhrlinge gesehen. Der einzige Pilz der häufig vorkam war der Semmelstoppel.


    VG


    Rasmik

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hallo allesamt ;)


    Kann das geshriebene der letzten Postings bestätigen......
    Keine Röhrlinge,Pfifferlinge vorhanden,Trompetenpfifferlinge ebenso und zu meiner großen Freude Massen von Semmelstoppelpilzen :P (Gebiet westliches Sauerland)
    Letztes Jahr kam der große Run an Steinpilzen um den 27 rum aber da hatten wir auch nicht so einen verregneten Sommer............
    Schaun wir mal!


    Gruß Björn

  • Gruß aus dem pilzfreien südlichen NRW (na ja, bis auf die Pfifferlinge)!
    Nach heutigem ausgiebigen Spaziergang habe ich zwar wieder ein Körbchen Pfifferlinge (was jedesmal mit einem geschätzten Kilo endet) :) gefunden, sowie auch zwei neue Pilze

    Allerdings gibt es sonst hier im Wald nichts, absolut nichts. Es gibt alte schwarze Holzstumpen mit irgendeiner Altpilzmasse (wahrscheinlich Hallimasch), unansehnliche riesige schwarze Riesenlamellenpilze (Erdschieber?)
    kaum Täublinge, allerdings eine schöne Auswahl an Knollis. Kaum dass ich mal Fliegenpilze zu Gesicht bekam. Komische Zeit im Moment, zumal es hier jetzt nachts empfindlich runter gegangen ist mit der Temperatur. Es ist erst September! Im Vergleich zum Vorjahr müssten jetzt meine Spots voller Fliegenpilze, Pfefferröhrlinge und Steinpilze stehen. Laut Wetterbericht sollen die Temperaturen wieder ansteigen - ich hoffe nur, dass das bei den Steinpilzen auch ankommt.
    Also immer wieder nachsehen - ist ja auch nicht schlecht, zumal man sich dann ja auch draußen in der Natur bewegt ;) - kann ja auch nicht schaden.
    Ansonsten freue ich mich, dass sich hier mittlerweile die Gebiete westliches und nördliches Sauerland auch austauschen - so hoffe ich dass wir nicht verpassen, wenn sich denn doch noch ein Steinpilzchen zeigt :D


    In diesem Sinne - fröhliches Weitersuchen/-hoffen
    Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

    Einmal editiert, zuletzt von Sibo4630 ()

  • hallo zusammen aus dem Ruhrpott


    War am 22. mal n paar Stündchen in der kirchheller Heide unterwegs.
    Wunderbarer Fischtenmischwald mit riesigen Moosflächen.
    Leider annähernd keine Pilze, "nur" Schwefelköpfe in mengen und Ockertäublinge,
    und immerhin ganze 2 Maronen^^

  • Huhu aus dem Kreis Olpe - Ihr werdet es nicht glauben,aber habe gestern EINEN Steinpilz gefunden.Der war sogar in Ordnung....jubel.Aber ansonsten nur Semmelstoppels und auch jede Menge Schwefelköpfe und Hallimischmach ´s.
    Bin gespannt wer von uns hier im Forum den wieder ersten gelungenen "Steinpilzfund" macht.Also auf in den Wald und weitersuchen ;).


    lg Mariechen


  • Guten morgen zusammen,wie ich hier lese seid Ihr ja auch alle,so wie ich,daß es bald wieder !vernünftige" Steinis geben wird.Ich glaube jedenfalss nicht daß der Pilzsegen für dieses Jahr schon wieder vorbei sein sollte,schon alleine wenn ich dran denke daß ich letztes Jahr die letzten noch Anfang November gefunden habe.
    Ich habe eher das Gefühl daß die "zweite" Pilzsaison grad losgeht da sich hier in den umliegenden Wäldern wieder die Stinkmorcheln neu zeigen.Da ich glaube daß das meistens mit die ersten Pilze sind die sich zeigen bin ich voller Hoffnung auf einen zweiten Schub unserer Lieblinge ;).
    Mache mich gleich mal auf den Weg zu meiner Kontrollstelle,wo am Samstag gar nix zu finden war - so als ob da niemals jemals auch nur ein Pilz gestanden hätte. Werde Euch natürlich dann auch berichten wie es dort so momentan aussieht.


    lg Mariechen


    Sehe das ähnlich. Ich war im Raum Bielefeld unterwegs und das Freitag, also vor dem Regenwochenende und gestern. Pilzmäßig hat sich nicht viel getan, die gammeligen Pilze wurden noch gammeliger - die einzigen Pilze, die neu gewachsen sind, waren Stinkmorcheln. Röhrlinge habe ich außer undefinierbaren, die bereits völlig hinüber waren, keine gefunden.

  • ...oh Freude und Hoffnung und Glückwunsch Mariechen,
    und schönen Gruß auch an das ostwestfälische NRW!
    Wenn wir hier so weiter machen, gibt es hier noch die große NRW-Steinpilzfinder-Vernetzung :D
    Finde ich ja richtig genial :thumbup:.
    Morgen mache ich den nächsten Kontrollgang hier im Siegerland.


    lg aus dem Siegerland
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Guten Morgen zusammen,Pilzvernetzung NRW - klingt gut ;).
    Aber dafür sind wir ja hier um zu wissen wie es so auf dem Waldboden aussieht.Ich finde es auch schön wenn man etwas tolles vor die Kamera bekommen hat und die Fotos hier allen zeigen kann.Finde auch interessant was andere so gesehen oder gefunden haben.
    Freue mich riesig daß sich immer mehr neue Pilzfans hier einfinden.


    lg Mariechen

  • Heute Vormittag mal wieder in Bottrop unterwegs gewesen.
    Insgesamt wenig Pilze. aber doch ein wenig Beute machen können.
    Schwarzblauende Röhrlinge, Hallimasch und Judasohren.


    Optisch interessant waren die verschiedenen Porlinge und diverse Minipilze........
    Stellenweise waren auch dicke Büschel grünblättriger und ziegelroter Schwefelköpfe zu bewundern.
    habe auch ein Büschel Stockschwämmchen gefunden, sind mir aber zu gefährlich.........^^

  • Hallo,
    ich war bis jetzt äußerst interessierter Mitleser!
    Vielen Dank für eure tollen Beiträge.
    Die letzten Jahre haben wir unsere Steinpilze im Siegerland gesucht und manchmal auch gefunden;).
    Jetzt suchen wir im Rhein- Sieg- Kreis und haben nun endlich während der letzten Steinpilzwelle unseren Pilzwald gefunden!
    Ich hoffe das es bald wieder welche gibt.
    Viele Grüße,
    Steangoe

  • Wir waren gestern in der Haard im Norden des Ruhrgebiets und haben ganze 4 Pilze gefunden: 2 Butterpilze und 2 gelbe Täublinge. An Butterpilzen waren auch ein Paar mehr da, die meisten jedoch von den Schnecken zerfressen. Ich dachte schon, dass es in der Haard gar keine Pilze gibt, da es aber überall nicht so gut aussieht, hoffe ich, dass ich noch Mal Glück haben werde: ich bin neu im Ruhrgebiet, kenne bisher keine Wälder, wo man gut Pilze sammeln kann und erkunde langsam die Gegend. (Für allgemeine Tipps, vielleicht die Richtung, in die man sich im Ruhrgebiet bewegen sollte, wäre ich natürlich dankbar).


    Grüße, Ostwind.

  • Hallo an die pilzsuchenden NRW'ler.
    Die Wälder bleiben bis auf die unvermeidlichen Pfifferlinge hier leer im Siegerland. Wir haben heute den absolut sicheren Steinpilzwald aufgesucht, der uns bereits im Juli Steinpilze zeigte.
    Das war Mitte JULI!!!
    Heute gab es aber wieder nur Pfifferlinge - wobei "nur" vielleicht etwas überheblich klingt, aber da wir die letzten Steinpilze Mitte August gefunden haben und der September bald rum ist, warten wir natürlich auf unvermadete Steinis, da die früheren Pilze doch erhebliche Madengänge aufwiesen.


    Ostwind: Tips für's Ruhrgebiet kann ich von hier aus nicht unbedingt geben, aber ich kenne die Haard (Jammertal) und nach meiner Erinnerung ist es dort sandig mit Heidekraut und Blaubeeren sowie Laubbaumbestand mit Kiefern und einzelnen Fichten??? Da bist Du schon mal gar nicht sooo verkehrt :)


    Bin mal gespannt, wer denn die ersten neusprießenden Steini's meldet, Sauer- oder Siegerland ...oder die Pilztouristen aus dem Bergischen ;)


    Gruß
    Sibo4630

    heutige Ausbeute, vorsortiert - in Tücher gehüllt - kühl gestellt, bis zum abpinseln, anschließend zum Verzehr oder Trocknen! Übrigens getrocknete Pfifferlinge sollen ja nicht so prickelnd sein, aber gemahlen als Pilzpulver "veredeln" sie jede Soße!

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Danke, Sibo, die Haard ist ja ziemlich groß und der Wald ist sehr unterschiedlich, wir waren bisher nur 2 Mal da und werden dann noch weiter erkunden.


    P. S. Gelbe Täublinge haben doch keine Doppelgänger? Davon waren sogar vor einer Woche welche da, wo gar keine anderen Pilze zu sehen waren.

  • Hallo Ostwind,
    von allen Täublingen und es gibt glaube ich eine Menge, traue ich mich nur den Frauentäubling zu bestimmen, einmal wegen der Farbe und zum zweiten wegen der nicht brechenden Lamellen. Gelesen habe ich schon einiges über Täublinge. Hast Du mal Deine "gelben" probiert? Bei Täublingen gibt es milde und scharfe - wobei ich denke, dass die scharfen wohl ungenießbar sind. von Doppelgängern weiß ich nichts - aber ich weiß auch mehr über die Rauhfußröhrlinge, Steinpilze, Pfifferlinge, Hexenröhrlinge, Maronen usw.
    Musst Du mal googlen oder Deine Nase ins Buch stecken ;)
    Gruß Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Also hier im östlichen Münsterland ist momentan auch totale tote Hose. Selbst die Täublinge sind fast nicht mehr vorhanden. Hier und da n paar Lacktrichterlinge, Rettichhelmlinge, oder auch der ein oder andere Semmelstoppel, ansonsten habe ich außer dem Kameraden unten heute nichts vor die Linse bekommen.


  • Wir waren heute auch wieder in der Umgebung von Wuppertal unterwegs. Jede Menge Semmelstoppelpilze (wie auch schon letzte Woche), ein paar Pfifferlinge, Butterpilze und Goldroehrlinge und sage und schreibe 7 Maronen. Sind grad am saeubern und dann wird alles verarbeitet zum Abendbrot.

  • @ Pumba: Schöner Frosch - hast Du Dir was wünschen können?


    @alpha-one: Hier gibt es leider außer Pfifferlingen nichts "Frisches", noch nicht mal Maronen :(


    Hallo hoennetaler, habe mal Dein Foto markiert - ist ja alles schön bunt und frisch. Die Gelbstieligen habe ich natürlich auch gefunden, halt eben Pfifferlinge - ganz gelb und natürlich auch die mit gelben Füßen!


    Aber was ist das für ein Pilz, der unter den Lamellen so etwas Schleimiges hat (sehe das wenigstens so)??
    Butterpilz oder eine Eule? Letztere leider hier nicht zu finden :(, aber im Moment geht ja sowieso nichts außer Pfifferlingen.


    Schönes WE @all
    Gruß
    Sibo4630
    [hr]
    Nachtrag!
    Gerade sehe ich aus dem Fenster - und da sehe ich ihn!
    Neumond :D
    Jetzt kann es ja nur noch aufwärts gehen :thumbup:


    Gruß
    Sibo4630


    Für alle Gläubigen und alle Zweifler ;)
    http://pilzseite.de/Rundbriefe…Mondphasen_und_Pilze.html

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

    Einmal editiert, zuletzt von Sibo4630 ()

  • Moin moin :)


    Nach meiner gestrigen Runde durch Laub und Fichtenwäldern hat sich an der Pilzfront in den letzten Taagen nicht geändert.
    1 Marone aber das war es auch schon mit Röhrlingen ansonsten sehr viele Trompetenpfifferlinge und Semmelstoppler......
    Pfifferlinge und Lilalacktrichterlinge gabs ebenfalls.


    Heute wird das Wetter mal ausserhalb des Waldes genossen und ein bischen Sonne getankt.Allen anderen viel Glück ;)


    Gruß Björn