Weißer Schirmling

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 934 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Norbert.S.

  • Hallo,

    sieht eher nach Perlpilz aus. Ein Schirmling ist das ganz sicher nicht. Weiß war er auch nicht, das sieht man schon auf dem Foto.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo,

    Wenn man auf dem Foto Riefen auf dem Ring erkennen könnte , würde ich sagen : zu 100% Perlpilz

    Das gibt das Bild von der Schärfe heraber nicht preis.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Ich würde morgen nochmal hin, denn wenn es Perlpilze sind, dann lohnt es sich. Ist für mich einer der schmackhaftesten Speisepilze. Wichtig zur Abgrenzung vom Grauen Wulstling oder Rauen Wulstling ist die Rötung des Fleisches an verletzten Stellen bzw. Madengängen beim Perlpilz.

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:

  • Hallo,

    Sieht - ohne Garantie und Essfeigabe - immer noch nach Perlpilz aus.

    Wobei ich Amaniten ohnehin nicht esse.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------