Hallo, Besucher der Thread wurde 523 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Hannes2 am

Vermutlich Ackerschirmlinge im Stadtgarten

  • Guten Tag

    Nach dem nächtlichen Dauerregen schoß heute eine Gruppe von möglicherweise Ackerschirmlingen unter einer riesigen gemeinen Fichte in unserem Stadtgarten.

    Die Bilder lege ich anbei: Fraßstellen vermutlich von Schnecken waren leicht rosa (sichtbar auf den Bildern) und nach ca.3 Stunden Lagerung auch ganz schwach der obere Stielteil - nicht die Schnittstellen. der Geruch war angenehm deutlich anisartig.

    Besten Dank für feedback

    Arno

  • Hallo,

    ich seh da keine Schirmlinge, sondern Champignons. Champignons sind ,nicht so meine Baustelle, aber vielleicht kann ihn ja noch jemand genauer bestimmen

    LG romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)

  • Hallo, Rosearno!


    Das sind Champignons, Schirmlinge (egal welcher gattung und art) hätten nie bei so jungen Fruchtkörpern (frisch geöffnetes velum) rosa Farben in den Lamellen.
    Da müsste man sich nun vor allem mal ein vollständiges (!) Schnittbild ansehen, wobei es sehr wichtig ist, daß das wirklcih vom Hutscheitel einmal längs durch bis zum alleruntersten rand der Stielbasis geht.



    LG, Pablo.

  • ist doch Agaricus augustus.


    Sollte recht eindeutig nach Amaretto riechen.


    LG

    Malone

  • Hallo!


    Wohl eher Richtung Agaricus sylvaticus (Kleinsporiger Blutegerling), denn an verletzten Stellen die rosa Färbung passt nicht zum Riesen-August.

    Allerdings stimmt da die Geruchseinschätzung "anisartig" nicht gut.

    Naja, das Schnittbild kann vielleicht mehr verraten.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156



    Link: Bühren, Nanzen, Winne APÄ 2019

    Link: Gnolmengalerie

    Link: Phalabstimmung 2019

  • Hallo Ingo,


    gutes Argument:daumen:, das habe ich übersehen. Die Blutegerlinge kenne ich aber mit einem viel dunkleren Hut und natürlich ohne Bittermandelgeruch. Also doch her mit dem Schnittbild. Die hätte ich ohne Bedenken als A. augustus verkauft und vielleicht total daneben gelegen ;(.


    VG Jörg

  • Hallo zusammen,

    also ich finde die für A. augustus ziemlich schmal. Echte A. augustus sind doch massive Trümmer. Mir passt auch nicht der relativ dünne und glatte Stiel. Aber eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht zu leugnen. Vielleicht kennt einer der Champignons-Cracks eine kleinere Nebenart zu A. augustus?

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo, Leute!


    Klar, Agaricus augustus war auch mein erster Gedanke. Warum ich dann aber unsicher wurde, und auch noch ein Shcnittbild sehen wollte, ist ja mittlerweile gut zusammengefasst (ziemlcih schlanker Habitus, komisch gerötete Fraßstelle).

    Eine kleinwüchsige Nachbarart zum Braunschuppigen Riesenchampignon (Agaricus augustus) wüsste ich jetzt nicht, aber das muss nichts heißen.



    LG; pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.