Hallo, Besucher der Thread wurde 556 aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Etwas aus Höhere Lage ?

  • Hallo !


    Etwas aus Höhere Lage , aber was genau ?


    Gestern gefunden (24. 7. 2019)


    Rote Frk. an liegende Vermorschte dünne Fichte . Fundort Rauriser Tal AT ca 1600 m ü NHN ,junge Fichtenwald , Pilze sind an Schattigen Ort gefundene , Feuchtigkeit Optimal , kein Trockenheit . Kein Geruch gefunden . KOH 5 und 20% keine Reaktion absolut nix .

    Fleisch komische Struktur , zwischen Gummiartig und Hart .

    In keinen Fall Blutmilchpilz .

    Etwas aus Gallertträne ecke Vielleicht ? aber so Rot ?. auch Fleisch Struktur komisch .


    -


    -


    Schnitt


    -


    Hab auch eine kleine Clytocibe gruppe gefunden


    Fundort Rauriser Tal , Fichtenwald am Randweg ca 1800 m ü NHN (welche Clitocybe kann so hoch wachsen ?) . Geruch Angenehm , Geschmack Mild mit eine für mich unbekannte Note .


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    LG beli !

  • Moin beli.


    Zum ersten kann ich nix sagen. Ich hätte mir den wohl einfach als Lycogala irgendwas abgehakt.


    Der zweite könnte vom Standort her gut zu Clitocybe squamulosa passen. Bin allerdings absolut kein Clitocybe-Kenner und ist wahrscheinlich mikroskoppflichtig wie vieles in der Gattung würde ich vermuten.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo


    C. squamulosa meine das kann nicht so gut passen , hab gut Pilz beobachtet und keine Hutschuppen gesehen . Gegen Lycogala bin siecher , hab diese Pilz Jahrelang beobachtet von junge bis Endstadium , mein Fund hat ganz andere Fleischstruktur als Lycogala , nicht wie Paste


    -


    -


    LG beli !

  • Hallo beli,

    Dein erster Fund ist eine Lycogala, die in sehr frühem unreifem Stadium gestört wurde (Regen oder ähnl.). Da kommt es nicht zur Fruchtkörperbildung sondern sieht dann so wie bei Deinen ersten Fotos aus. In Deinem 2. Beitrag sind die Fruchtkörper kurz vor der Reife, da sieht man schon die graubraune Peridie und das Sporenpulver im Innern allerdings noch feucht.

    Zur Clitocybe kann ich nichts sagen.

    LG Ulla

  • Hallo, Beli!


    Die Trichterlinge sehen nach den Bildern für mich ziemlich gibba aus.

    Es hat auch so den Anschein, als wäre da ein kleiner Knubbel genau in der vertiefung in der Hutmitte.

    Was außer dem Mönchskopf eben nur noch der Ockertrichterling kann, glaube ich. Mönchsköpfe sind das hier nicht, insofern...



    LG; Pablo.

  • Hallo, Till!


    Das ist ja interessant...

    Du spielst nicht zufällig auf sowas an:






    Gefunden an Ostern an den Abgestorbenen Ästen einer Glyzinie auf einer Pergola:


    An den hatte ich eben gar nicht mehr gedacht, bis zu deinem Kommentar.



    LG, Pablo.

  • Hallo Ulla


    Danke für Antwort .


    Probiere ich nochmal ganze Story erklären


    Lycogala - Milch , Flüssig


    -


    Lycogala - etwas Hart , aber nicht so hart , ist wie Paste , man kann mit Finger diese "Paste" Modellieren


    -


    Mein Fund ,(gleiche Szene nur an Verschiedene Orte - Unterlage Fotografiert) an diese Foto ist die erste Frk. in Mitte mit Messer geschnitten


    -


    Bei Messer Schnitten Fleisch war na ja + - sehr hart . Gummiartig hart , in keinen Fall wie bei Lycogala aus Foto 2 Paste Weich

    Kann das bei Lycogala sein , so harte Gumifleisch ?


    LG beli !

  • Hallo Beli,

    ich halte Deinen Fund trotz allem für eine unreife, eventuell sklerotisierte Lycogala. Bei sklerotisierten Fruchtkörpern (Schleimpilze verfallen oft bei ungünstigen Witterungsbedingungen in einen sklerotisierten Zustand, d.h. es werden keine Fruchtkörper ausgebildet und das Plasmodium "erstarrt" um bei günstigeren Bedingungen dann eventuell doch Fruchtkörper auszubilden) ist die Konsistenz so gummiartig.

    LG Ulla

  • Hallo, Beli!


    Zu deiner Frage: Der Fund von mir war ziemlich fest, am ehesten würde würde ich das aber hornartig nennen, da war er aber schon eingetrocknet. Frisch ebenfalls fest, aber mehr so wie fast erstarrtes Wachs, also auch ein wenig brüchig, kaum elastisch.



    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo

    Danke für Antwort


    Hab heute (nach 4 Tage) wieder diese Ding Fotografiert . Jetzt ist ganz hart


    -


    Wenn ich wieder eine Lycogala gefunden haben ich mache ein KOH Test an Junge Frk noch mit Milch und an alte mit härtere Fleisch wegen Vergleichung .


    LG beli !

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.