Hallo, Besucher der Thread wurde 741 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Juergen-M am

Leckerer Bovist Meinung

  • Hallo Compaq,


    panierte Riesenbovistscheiben sind bei uns ein großer Renner. Die Scheiben sollten schon 2 cm dick sein. Wir backen Sie in der flachen Pfanne in Öl aus und frieren sie zubereitet ein. Gehen dann weg, wie warme Semmeln, wenn die ganze Kinder-Bande mal auftaucht, auch vom Grill. Schmeckt lecker pilzig. Vom Pilz bleibt aber nur eine recht dünne Schicht übrig. Für die Feinschmecker gibt es das Ganze dann mit Steinpilz, wenn es denn mal große Feste gibt.


    Beste Grüße

    Stefan F.

  • Hallo,


    Meine Erfahrung: Die Panade ist echt lecker, der Inhalt schmeckt für mich nach nix !

    Das "Geschmackserlebnis" kommt wahrscheinlich nur zustande, weil es eine Freude ist, einen "Fußball" zu ernten und den auch noch verspeisen zu können.....:gzwinkern:


    VG

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Hi, danke für eure Meinungen. Ist wahrscheinlich Geschmacksache wie einen dieser schmeckt.

    Ich selbst mag gern Grillkäse, und an diesen erinnert mich der Bovist.

    Leider war ich gestern verschnupft und die Geschmacknerven stark eingeschränkt, aber letztes Jahr war dieser genau mein Typ. Finde es schon sehr intressant in welch kurzer Zeit dieser so groß wird.

  • Hallo Compaq (?),


    wie Schnitzel zubereitet - ein tolle Sache. :thumbup: Ohne Panade haben wir ihn aber nicht mal halbwegs schmackhaft hinbekommen... Ein mal haben wir den Riesenbovist scharf angebraten, Sesamsamen hinzugefügt und mit Sojasauce abgelöscht, so wie man Tofu zubereiten würde - war leider keineswegs lecker.


    Ein Grill-Versuch nach Methode von Safran steht allerdings noch aus. :)

  • Hallo Compaq,


    Ich mag daran genau dasselbe: dass er innen so käseartig cremig wird. Allerdings nehme ich den Geschmack als ganz leicht metallisch wahr, was man evtl. mit sehr kräftigen Gewürzen (Knoblauch, Rosmarin?) zwar nicht mildern, aber überdecken könnte.


    Ansonsten würde ich echten Grillkäse immer bevorzugen, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass man damit Veganer glücklich machen kann.


    LG, Craterelle

  • Ich habe noch keinen Riesenbovist gegessen, aber wenn ich die Kommentare so lese, scheint es bei der Zubereitung im Wesentlichen darum zu gehen, einen nur mäßig genießbaren Pilz noch halbwegs schmackhaft zuzubereiten. Mit Panade schmeckt dann eben die Panade so gut, das man den Pilz nicht allzusehr bemerkt.... Ich glaube, wenn ich mal einen finden sollte, lasse ich ihn lieber stehen.

  • Nein, musst du nicht. Aber du solltest sie nehmen, wenn sie maximal faustgroß oder mozzarellakugelgroß sind, dann sind sie gar nicht schlecht. Viele machen den Fehler, dass sie viel zu große nehmen, geschmacklich und konsistenzmäßig sind die kleinen deutlich besser.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo zusammen,


    junge Riesenboviste (reinweiß, festfleischig) besitzen auf jeden Fall einen deutlichen und sehr guten Eigengeschmack und zählen für mich zu den besten Speisepilzen. Es kann durchaus sein, dass sie älter (schwammiger) oder nicht mehr ganz so reinweiß;-) geschmacklich einbüßen;-) Hier mal eine Einzelverkostung:

    cgigantea-verkost.php


    Grüßle

    Jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.