Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k aufgerufen und enthält 17 Antworten

letzter Beitrag von mollisia am

Orchideen in Thüringen

  • Liebe Forianer,


    nachdem Karl mir mit seinen Orchideenfotos den Mund wässrig gemacht hat und pilzmäßig hier so gar nichts los ist, haben wir uns heute auf die Socken gemacht und eine kleine Orchideenexkursion unternommen. Für zwei Arten waren wir zwar spät dran, aber nicht zu spät. Mir hat es mordsmäßig viel Spaß gemacht und gelernt habe ich auch wieder eine ganze Menge. Zum Beispiel, dass Thüringen das orchideenreichste Bundesland ist und dass die hiesigen Frauenschuh-Vorkommen die Aufkommen in Hessen und Niedersachsen zusammen übertreffen. Das ist doch mal was für die frühjahrspilzmangelleidende Seele ==Gnolm3 Am Ende habe ich heute sogar noch ein paar alte Champignons gefunden.
    Die ersten beiden Fotos zeigen Orchideen aus den Feuchtgebieten entlang meiner täglichen Spaziergangsstrecke im Schwarzatal. Die anderen stammen aus der Gegend um Rudolstadt.


    1. Breitblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza majalis)



    2. Grünliche Waldhyazinthe (Platanthera chlorantha)



    3.Nestwurz (Neottia)



    4.vielleicht eine Korallenwurz (Corallorhiza)?



    5.Purpur Knabenkraut (Orchis purpurea)



    6.Bleiches Waldvöglein (Cephalanthera damsonium)



    7. Frauenschuh (Cypripedium calceolus)




    8. ist noch in Arbeit



    9. Champignon (aber was für einer?)



    10. Käferpärchen




    Wenn es stimmt, dass in Thüringen 50 verschiedene Orchideenarten zu finden sind, habe ich die nächste Zeit noch allerhand zu tun.==Gnolm9


    Liebe Grüße Claudia

  • Hallo Claudia!
    Oooh, so schöne Blumen! Dann hast Du ja schon eine ganze Menge gefunden. Ein guter Schnitt, wie ich finde - 8 von 50... Wenn ich da an die Pilze in Deutschland denke, und wie wenige davon ich erst gesehen habe?!

  • Hallo Claudia!


    Den gestrigen Abend habe ich damit verbracht, nach Orchideenvorkommen in Thüringen zu suchen, Nähe Ilmenau...
    und heute früh sehe ich Deinen Frett!


    Ich bin ja nicht abergläubisch - das soll ja schädlich sein - aber ein dicker Zufall ist das dann doch.


    Vorgenommen habe ich mir für nächste Woche einen Besuch des Bettelborns und den Lehrpfad bei Kleinbreitenbach - und mir schwant, dass das ganz in der Nähe Deiner Fundstellen ist.
    Vielleicht kannst Du mir ja einen Tipp geben?


    Liebe Grüße,
    Uli



    PS.: Deine Nr. 4 sollte wohl ein Zweiblatt (Listera) sein und der Champignon, aufgrund des Ringes, ein Stadt-Champignon (Agaricus bitorquis)
    PPS.: 2 Würzburger Orchideen aus der vergangenen Woche



  • Moin Tuppie und Uli, Danke für Euer Interesse.
    Tuppie, Du hast Recht, Orchideen sind wesentlich überschaubarer als Pilze. Zumindest die heimischen. Ich trau mir locker zu, 50% kennenzulernen. Bei den Pilzen wäre ich mit 5% schon ganz zufrieden.
    Uli, für die Frauenschuhe ist es nächste Woche an meinem Fundort bei Rudolstadt (mehr per PN) schon zu spät. Die meisten waren gestern schon dahin. Es gab nur noch einzelne vorzeigbare Exemplare. Ich weiß nicht, wie es um Kleinbreitenbach aussieht. Da will ich die Tage auch noch mal hin. Vielleicht hast Du noch Glück. Ich würde aber nicht lange warten. Die Hitze setzt den Pflanzen ganz schön zu, wenn sie an exponierten Standorten wachsen.
    Und ja, es ist das Zweiblatt :alright: . Auf einem meiner Fotos sind die beiden Blätter deutlich erkennbar. Ja, Würzburg hat auch hübsche Orchideen. Die hab ich gestern nicht gefunden, aber ich arbeite noch dran.==Gnolm7


    Liebe Grüße Claudia


  • Hallo,


    die noch nicht aufgeblühte Orchidee ist Epipactis atrorubens.


    Ja, Thüringen, und insbesondere Jena ist ein Eldorado für Orchideen. Unter anderem Standorte von Dreizähnigem Knabenkraut (Neotinea tridentata) mit tausenden von blühenden Pflanzen ....


    beste Grüße,
    Andreas

  • Hallo Andreas, Danke für die Bestimmung der im Werden begriffenen Blüten.
    Du schreibst:


    Ja, Thüringen, und insbesondere Jena ist ein Eldorado für Orchideen. Unter anderem Standorte von Dreizähnigem Knabenkraut (Neotinea tridentata) mit tausenden von blühenden Pflanzen ....
    Ich habe gerade erst mitbekommen, wie groß die Artenvielfalt hier ist und ahn die Jenaer Standorte werde ich mich Stück für Stück herantasten.


    Hallo Bodo, Blutzikaden also. Danke für den Hinweis. Ich hatte gehofft, dass jemand unter der Pilzgemeinde ist, der die beiden Hübschen kennt. Aber ich finde es ganz und gar nicht gemein, was das Pärchen da tut.==2



    Danke Beli und Danke Erebus für den Bestimmungsvorschlag des Champignons. Ich schätze, das ist ein Stadtchampignon. Alle Merkmale die ich nach Euerm Tipp in der Literatur gefunden habe passen.


    Verena, herzlichen Dank für das Lob. Ich habe gar nicht so viel getan. Die Sonne stand einfach in einem perfekten Winkel, der Hang war da und der tote Baum. Dabei wollte ich das Foto eigentlich anders machen. Das hier ist nur ein Ausschnitt. Ich hänge das Original mal mit an, du wirst sehen, es hat nicht gestimmt.



    Liebe Grüße Claudia

  • Hallo Claudia,


    gestern haben wir zu viert bei Kleinbreitenbach unsere erste thüringer Orchideentour unternommen und wurden mit schönen Funden, wunderbarer Landschaft und einem Prächtigen Regenguss belohnt.


    Am Bettelborn stehen neben welken Frauenschuhen auch noch etliche in schönstem Blütenstand. Der Bestand ist zwar sehr überschaubar aber von hunderten Pflanzen besiedelt.


    Leider (oder gottseidank?) ist das Ganze umhegt und für richtiges Fotografieren nicht zugänglich. Was soll's - als wir ankamen begann es richtig zu schütten, da wäre sowieso nichts Rechtes draus geworden..


    Liebe Grüße,
    Uli


    Im Tal des Bettelbachs


    Begegnung auf dem Hinweg... wenn man doch die Zeichen richtig deuten könnte: noch war es sonnig und warm


    Straßengrabenfund


    am Ziel angekommen: der Schuhladen



    auf dem Rückweg (der Guss war vorüber)

  • Hallo Uli,
    das ist ja putzig. Da haben wir uns wohl um ein Haar verpasst. Wir haben gestern auch die Gegend um Kleinbreitenbach unsicher gemacht und auf ein paar Abwegen zum Wanderweg von Goethe zu Bach auch mehrere kleinere Bestände Frauenschuh entdeckt. Leider waren die für den Anfang der Route beschriebenen Orchideen schon dahin. Als der Regenguss kam, waren wir auf dem Rückweg ein paar hundert Meter vom Ortsrand. Knapp bevor es richtig zu schütteten begann, hatten wir unser Auto erreicht. Das nächste Mal machen wir das Mitte Mai und da treffen wir uns bestimmt ==Gnolm13
    Feuersalamander und Bergmolche (ich denke, das ist einer), haben wir leider nicht getroffen.


    Liebe Grüße Claudia


    große Bestände Frauenschuh an der Schautafel - hier noch ganz trocken




    Trollblumen



    Waldhyazinthe



    Blutmilchpilze?


  • Hallo Thomas!


    Lurchi war wohl auf dem Weg die Frauenschuhe zu putzen...



    Der Bergmolch ist ein solcher - habe mir das aber erst nach Deinem Kommentar zusammengeguh:gelt: Ichthyosaura alpestris, früher waren ja alle Molche noch Triturus, da war zumindest die lateinische Seite einfacher.



    [hr]


    Hallo Claudia,


    dann sind wir uns vielleicht sogar begegnet... wir hatten vier Fußhupen dabei, drei braune und eine schwarze.
    Die Trollblumen standen wohl beim Schild "Dauerbeobachtungsfläche"? Da war ich noch im Zweifel, weil die in Kitzingen schon vergangen sind obwohl die dortigen Frauenschuhe auch noch blühen.


    in den Quellmoorwiesen standen noch etliche Knabenkräuter, wohl keine Breitblättrigen sondern irgendwelche anderen: aber auch da war alles abgezäunt.



    Das nächste Mal machen wir das Mitte Mai und da treffen wir uns bestimmt


    exakt!


    Diese Woche -wahrscheinlich morgen- wollen wir noch ins Leutratal, um die dortigen Zackenschotenbestände zu inspizieren.



    liebe Grüße,
    Uli

  • Nee Uli, unsere Trethupe hätte sicher Bescheid gesagt, wenn da vier plus vier Fremdlinge ihr Rudel bedrohen ==Gnolm7. Wir haben eigentlich gar keine Leute getroffen, nur einmal gegen 11:00 welche am Waldrand hinter dem kleinen dem Kalksumpf gehört.


    Wir haben ja auch nur den Abstecher nach Kleinbreitenbach gemacht, weil wir ohnehin nach Arnstadt unterwegs waren. Es ist dann aber doch ein etwas längerer Abstecher geworden.


    Ich habe gerade eine Bergmolchlaichentwicklung-Dokumentation in Arbeit. Leider werden nur sehr wenige das Molchstadium erreichen und ich muss sie in dem mittlerweile üppig gewachsenen Grünzeug lange suchen. Deshalb weiß ich ungefähr, wie sie aussehen sollten.


    Wir warten noch ein paar Wochen mit dem nächsten Ausflug in die Orchis. Die Maiblüher sind schon fertig und die anderen noch knospig. Das braucht noch bissi Zeit.


    Liebe Grüße Claudia

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()

  • Hallo Uli,
    nettes Bild von Lurchi. Er ist aber auch ein richtiger Arbeitselefant, pardon Arbeitssalamander. Als ich ein Kind war, gab es bei dem Schuhgeschäft Salamander, beim Einkauf immer ein Heft mit Lurchi Abenteuern. Das war damals jedesmal ein Highlight.
    Schön, dass im Forum immer wieder mal Pflanzen gezeigt werden, sie "hängen" ja auch eng mit Pilzen zusammen.
    LG.
    Thomas

  • Hallo,


    die von Uli zuletzt gezeigte Orchidee dürfte ziemlich sicher Gymnadenia conopsea sein, die Mückenhändelwurz.


    beste Grüße,
    Andreas

  • Hallo Andreas, meinst Du? Ich glaube, die sind sich sehr ähnlich.
    Dort wo Uli die Orchidee fotografiert hat stand ein Schild, das auf zwei Arten Knabenkraut verwies. Die Mückenhändelwurz war darauf zumindest nicht beschrieben. Schau mal, der Fundort war dort neben dem Foto und die Bilder auf der Tafel sehen Ulis Orchideen sehr ähnlich.


    Lieben Gruß Claudia


    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo,


    ja, du hast recht - Peter Püwert hat mich auch drauf aufmerksam gemacht. Ich hab das Bild nochmal vergrößert angeschaut und man kann deutlich sehen dass es eine Dactylorhiza ist und keine Mücken-Händlwurz.


    beste Grüße,
    Andreas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.