2016 - Pilze in Berlin/Brandenburg

Es gibt 430 Antworten in diesem Thema, welches 128.186 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von rübling001.

  • sehr cool, auch wieder schicke Bilder, Andy.
    Ich war mit Britta am WE mal in Richtung Oberlausitz unterwegs, wo auch mal Kalk oder Lehm u.ä. vorkommen und hatten auch eine mutmaßlich passende Stelle ausgemacht, aber leider nichts gefunden.
    Ich denke fast, dass es hier noch zu kalt war. Im Nordosten (MV/Rügen) braucht man meist vor Ende April auch nicht losgehen...

  • Ein traumhaftes Mini-Morchel-Bild, lieber Andy! Gina und ich sind ganz ins Schwärmen geraten und vor Neugier an unsere wilde Morchel-Stelle gefahren. Und siehe da, auch dort beginnt es zu morcheln!


    Zudem bekamen wir gestern einen Anruf vom Gartenbesitzer unserer Obstplantagen-Morcheln. Hier wurde kürzlich ein morscher Apfelbaum gestutzt, um den herum nun ein Heer aus circa 30 Rundemorcheln (4-5 cm) aus dem Boden kommen soll. 8| Wir sind natürlich hochgespannt, was uns am Wochenende dort erwartet. Ich werde wohl generell bis zum Wochenende warten, sodass die Fruchtkörper noch etwas wachsen können; dann geht's auf Tour!





    Es geht los! ;)



    LG, Andreas

    Der Brieselang ist eine schwindende Macht, an Terrain verlierend wie an Charakter, aber auch noch im Schwinden ehrwürdig, voll Zeichen alter Berühmtheit und alten Glanzes. Fontane

  • Hallo Landsleute,


    die diesjährige Frühjahrssaison verläuft eindeutig besser als die beiden vorangegangenen. Nachdem ich bereits zu Ostern die ersten Spitzmorcheln sichten konnte, läuft momentan die Ernte in vollen Zügen. Wer noch keine Morcheln finden konnte, ist gut beraten, in den kommenden Wochen, bis zum Monatsende, nach passenden Stellen Ausschau zu halten. Dort, wo Morcheln vorkommen könnten, sollten nun auch welche zu finden sein.
    Die Lorchelarten sind nun auch vollzählig vorhanden. Wunderschöne Scheibenlorcheln liefen mir am Sonntag über den Weg, zum Teil mit Durchmessern von bis zu 10 cm.



    Einen Standort mit Speisemorcheln kenne ich leider noch nicht. Dafür hatte ich aber noch genug mit den Spitzen zu tun.



    Viel Erfolg bei der Suche


    Gruß Ingo

  • Hallo in die Runde!


    Ich bin leider in dieser Woche nicht von der Arbeit ablösbar... :(
    Zum Wochenende machen wir einen dreitägigen Ausflug in die Lutherstadt.
    Momentan überlege ich, ob ich den Mittwoch darauf frei nehmen kann...


    beste Grüße,
    Tom


  • Ich hätte am nächsten Sonntag Zeit. Kenne aber keine Spots. Wenn mich jemand mitnimmt....?


    Hi Rene, schön, dass Du Dich meldest. Kann versuchen den nächsten Sonntag frei zu schaufeln; mal schauen. Konkrete Spots kenne ich in BB auch nicht, habe aber ein Auto, und kenne in etwa die Beschaffenheit der Umgebungen, wo sie vorkommen könnten. Wichtig wäre vorab zu rechrchieren, wo in BB kalkhaltige Flecken vorkommen. Das ist leider relativ selten, haben aber bestimmte gut erkennbare Merkmäle.

  • Andy: Und wie es sich gelohnt hat! Also ... zumindest heute im Garten. Auf meiner Tour gestern auf der Jagd nach "wilden" Morcheln war es nicht ganz so ertragreich, aber immerhin idyllisch und ich habe auch eine neue Stelle für Rundmorcheln gefunden.



    Am Samstag habe ich mich für die 'Wilden' in anspruchsvolles Terrain begeben:





    Die Ausbeute war überschaubar ... die Tour dennoch schön.





    Heute im Garten lief es da schon besser. Ein kleines Suchbild:





    Etwas ohne 'Schärfe', da Handy-Schnappschuss. Der Einsatz in der Küche - Morchel-Cognac Sahnesauce auf Spargeln und frischen Kartoffeln.







    Ein paar qualitativere Bilder von mir sollten morgen folgen ... bis dahin ...


    LG, Andreas




    Der Brieselang ist eine schwindende Macht, an Terrain verlierend wie an Charakter, aber auch noch im Schwinden ehrwürdig, voll Zeichen alter Berühmtheit und alten Glanzes. Fontane

    Einmal editiert, zuletzt von Earl86 ()

  • Haha, nein das war ein Marmorkuchen den es danach zum Kaffee gab. Ich habe gestern ja fremd gekocht, also nicht in meiner Küche. Der Gartenbesitzer hat das erste mal in seinem Leben Morcheln gegessen. Hab ihm schon gesagt, er solle doch nun jedes Jahr einen Apfelbaum platt machen, wenn es dafür Morcheln hagelt.


    LG, Andreas

    Der Brieselang ist eine schwindende Macht, an Terrain verlierend wie an Charakter, aber auch noch im Schwinden ehrwürdig, voll Zeichen alter Berühmtheit und alten Glanzes. Fontane

  • Unverhofftes Glück. :yumyum:



    Gestern bin ich 2 stunden durch den wald gedackelt und haben 1! Morchel gefunden.


    Heute dann nur mal kurz noch zum Supermarkt gefahren.
    nach dem einkaufen auto angeschmissen und los. Plötzlich: voll auf die bremse; ich sehe im beet was schwarzes stehen 8|
    auto nochmal geparkt und mit schüssel auf die pirsch gegangen.
    die rentner waren ein bisschen irritiert, was ich da im gebüsch rumkroch.


    ergebniss:


    (oben links die waldmorchel von gestern; der rest heute auf rindenmulch)


    ich freu mich so, als anfänger solch ein fund gemacht zu haben :giggle:

  • Ja, langsam geht die Morchelzeit vorbei. Die mit den braunen Stielen sind schon an der Grenze, was die Frische betrifft. Ich hatte das Glück noch eine weitere Speisemorchelstelle auf einer verlassenen Apfelbaumplantage zu entdecken:



    Insgesamt gab es heute ein ganz leckeres Abendbrot:




    Die nächsten Touren werden dann Schlehenrötlinge und Maipilze zum Ziel haben...
    :)
    Vielleicht klappt ´s ja.


    beste Grüße,
    Tom