Beorn Apfelzwerg

  • Männlich
  • aus Mannheim
  • Mitglied seit 12. Juli 2012
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
30.977
Lexikon-Einträge
8
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
1.228
Punkte
164.068
Profil-Aufrufe
3.804
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Borkenberge 15.02.2020 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Also... bei diesem Merkmal (Asci durchgehend und deutlich zweifüßig vs. Asci einfüßig) hatte ich bisher bei fast jeder Helvella, die ich untersucht habe, gewisse Probleme. Irgendwie hat das entweder selten zusammengepasst mit den…
  • Beorn

    Beitrag
    Moin, Radelfungus!

    Also an der Stelle im Wolfstal, wo die Massen davon wachsen und auch Schilder stehen, würde ich mal davon ausgehen, daß da schon mal Pilzkundler dran waren, die den auch mikroskopisch genau angeguckt haben. Insofern muss man da…
  • Beorn

    Beitrag
    MoinMoin!

    Die Pleurotus - Idee find' ich gut. :thumbup:
    Solche Elemente wie hier - wenn's keine Auriculariales-Basidien sind, sollten es schon Zystiden sein, wegen den Quersepten - habe ich da zwar noch nicht beobachtet, habe aber auch überhaupt darauf nicht…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Pilz im Geräteschuppen verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Andreas!

    (Zitat von mollisia)

    Ja, das dachte ich auch. Aber in einem nachbarforum tauchten eben Bilder auf (die ich schon für plausibel für Serpula lacrymans halte), die echt bemerkenswert sind; da klappt mir auch das Gesicht runter. :gschock:
    Also nur…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Borkenberge 15.02.2020 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Die Helvella (8) wirkt vom optischen Eindruck her wie eine junge Helvella leucomelaena (Schwarzweiße Becherlorchel).
    Auch mit dem offenbar mageren, sandigen Untergrund zusammen, und noch mehr, wenn die beiden Nadeln auf dem zweiten Bild…
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Radelfungus!

    Und es waren tatsächlich immer coccinea?
    Oder anders gefragt: Die wurden tatsächlich auch an den anderen Standorten mikroskopiert?


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Chris!

    Interessant. Das erinnert makroskopisch ja irgendwie an Lyophyllum (decastes agg.). Ob das mikroskopisch irgendwie da hinein gehören kann, weiß ich aus dem Kopf allerdings nicht.


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Radelfungus!

    Interessant auch: Nach dem, was man auf deinen Bildern vom Fundort, von der Umgebung und Ökologie sehen kann, erinnert mich das total an den einzigen Fundort dieser Art (Sarcoscypha coccinea), die ich kenne. Ist ganz woanders,…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    (Zitat von Craterelle)

    Hallo Craterelle,

    es war zwar kein Massenvorkommen aber ein bisschen was haben wir heute mit Beorn Pablo gefunden. Für eine kleine Kostprobe hat es gereicht. Fazit: durchaus OK. Sehr hübsch (die Farbe bleibt beim Kochen!) und…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Nomenklatur-Wildwuchs verfasst.
    Beitrag
    Ahoi!

    Hab' ein Beispiel:
    Die Eingliederung von Mycoacia und Merulius in Phlebia durch Karin Nakasone. :)
    Ist aber auch schon mehr als 20 Jahre her, und wurde (obwohl eigentlich ganz vernünftig begründet) auch nicht überall so akzeptiert.
    Aber auch zu der…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Die Roten sind da - und nicht zu knapp verfasst.
    Beitrag
    Tach!

    Kann das sein, daß die ein gutes Jahr haben?
    Mit Alex hatte ich heute auch eine Fundstelle aufgesucht - wo wir nichts gefunden haben (Wegrand umgepfügt beim Baumaufräumarbeiten nach Sturmbruch), aber dafür ein recht umfangreiches Stelldichein…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Heureka! Meine ersten Kelchbecherlinge! verfasst.
    Beitrag
    Moin Theo!

    Da sagt man gerne Glückwunsch. :)
    Auch wenn's keine Perser wären, sind die Dinger stets wieder ein famoser Anblick.


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Kleine Pilze machen Spaß - Teil 2 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, dieter und Matthias!

    Sowie auch für uns zwei (nicht wirklich kleine) Berichte, die Spaß machen!
    Danke dafür. :thumbup:


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Tagesausflug ins Unterholz Anfang Februar verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Waldspazierer!

    Schöne Funde. :thumbup:
    Und ein sehr markanter Fall von stark aussehendem Geotropismus bei dem FomFom auf dem ersten Bild.


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Hallo,

    ja, sieht für mich auch eher nach einer Peziza aus dem Varia-Komplex aus. So ein Stielansatz kommt eigentlich bei P. arvernensis nicht vor. DONADINI hat meines Wissens eine Peziza pseudovesiculosa beschrieben mit warzigen Sporen. Allerdings…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Nomenklatur-Wildwuchs verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Helmut!

    Kann man so oder so sehen. Da gibt es nach meiner Meinung kein "richtig" und "falsch".
    Bei den Röhrlingen kann ich die momentane Gattungsnomeklatur sogar noch gut nachvollziehen (morphologisch): Das liegt aber daran, daß ich die Dinger…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Meine Funde verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Stacheligelbart!

    Das erste ist Fomitopsis pinicola (Rotrandiger Baumschwamm).
    Schmetterlingstrameten (Trametes versicolor) bei der zweiten Kollektion passt. :thumbup:


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Peziza arvernensis? verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Das Ornament von Peziza arvenensis kenne ich schon noch etwas deutlicher. Also auch (1000fach in Öl) schon in Wasser gut zu beobachten.
    Dagegen hatte ich bei einzelnen Kollektionen aus dem Peziza - varia - Aggregat auch schon Sporen mit…
  • Hallo,

    Mittlerweile werden zur Identitätsprüfung von Stoffen in der Apotheke vorwiegend instrumentelle Methoden und kaum noch Nasschemie verwendet. Daher werden die viele Apotheken kein Kaliumhydroxid bzw. Kalilauge mehr vorrätig haben. Bei einer…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Hausschwamm verfasst.
    Beitrag
    Halklo, Frank!

    Auch von einem Kellerschwamm (Gattung: Coniophora, ca. 12 Arten in Europa) ist auf keinem einzigen Bild auch nur eine Spur zu erkennen.


    LG, Pablo.