Beorn Apfelzwerg

  • Männlich
  • aus Mannheim
  • Mitglied seit 12. Juli 2012
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
28.535
Lexikon-Einträge
8
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
457
Punkte
150.977
Profil-Aufrufe
1.674
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Rindenpilz mit "Zähnchen" verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Maria!

    Diese runden, komisch gelatinös fluffigen Teile könnten Stellen sein, wo zB was auf dem Pilz lag oder dran klebte, so daß der Pilz statt normalen Zähnchen mal einen dicken Hyphenbollen entwickelt hat. Gehört aus meiner Sicht dazu.

    Ich…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Eichenfeuerschwamm ? verfasst.
    Beitrag
    Salve!

    Genau, vor allem mit dieser knubbelig - konsoligen Form, oft stark algenbegrünt und mit deutlichen, tiefen Rissen versehen. :thumbup:


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Beitrag
    Moin!

    Danke noch mal für's korrekte Zusammenfassen, Dieter. :thumbup:
    Lassen wir am besten tatsächlich so stehen und widmen uns wieder den famosen Pilzunden und Dokumentatonen hier.

    Nur eine Sache noch am Rande: Du kannst die auf deinem Rechner gespeicherten…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Zusammenfassung von 3 kurzen Foto-Sessions verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Alis!

    Alle Arten aus der Gruppe haben ja Cheilozystiden, alle Arten können demnach auch eine weiß beflockte / gesäumte Lamellenschneide haben.
    Es ist bei aeruginosa und pseudocyanea nur meistens deutlicher als bei caerul(e)a. Aus meiner Sicht…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Sistotrema porulosum = ....... verfasst.
    Beitrag
    MoinMoin!

    Dann füge ich da gerne noch die Bildchen einer Kollektion an, die ich aus Rheinland - Pfalz zugeschickt bekam. Fruchtkörper sehr dünn und "porös" auf der Rinde eines liegenden Rotbuchenastes:






    Selbst gefunden habe ich diese Art noch nie.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Filobasidiella lutea verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Aha, das sind also diese Dinger, die bei dem Granulobasidium vellereum nicht ins Bild passten.
    Interessant, demnach wäre das ja schon ein Heterobasidiomycet. Sehr ungewöhnliche Sporengenese auf jeden Fall!
    Mir ist er noch nicht begegnet,…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Februarrunde mit einigen "alten" Bekannten verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Nobi!

    Danke für die schönen Eindrücke und Pilze!
    Den Kammpilz kannst du ruhig als Phlebia radiata stehen lassen, die darf auch so aussehen.


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Klüppli!

    Deine IP - Adresse liest ohnehin jede Seite, auf die du dich begibst. Und dein Browser speichert ohnehin alle Verbindungsdaten nochmal zusätzlich.
    Gedanken machen müsstest du dir bei Datenmolochs, die damit Geld verdienen, wie Google,…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Sistotrema brinkmannii = Brinkmanns Schütterzahn verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Mario!

    Stimmt. :thumbup:
    Mikroskopisch sehen die sich durchaus ähnlich, sind aber makroskopisch immerhin ausreichend verschieden. Die Sporen von Sistotrema porulosum sollten auch durchaus noch ein wenig kürzer sein. Bei S. porulosum dürften Sporen bis…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Unbekannte an Tanne- und am Weg dorthin verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Joe!

    Merci, nun habe ich den Blättling im Blick. Fügt sich natürlich auch super ein in die Reihe der Violettporlinge. g:-)


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Ein paar Fotos verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Chris!

    Hm, schwierig. Vermutlich ist das eine Sache, die sich mit Nachbearbeitung gar nicht befriedigend lösen lässt. Man müsste eher im Feld, bei der Aufnahme den Vordergrund manuell aufräumen, hier ein Blättchen zur seite biegen oder…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema APR-Exkursion Hespertal 10.02.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Peniophora incarnata passt naatürlich auch hier, und das Sistotrema sollte mit den Zähnchen und der Sporenform Sistotrema brinkmannii sein.


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Gruga 03.02.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Mit den Zystidenmerkmalen sollte das schon Peniophora incarnata sein. Ist halt auch eine recht wandelbare Art.
    Auch die Zystidenanatomie ist variabel, ich hatte auch schon Kollektionen gefunden, wo Lamprozystiden komplett fehlten, bzw. wo…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Köllnischer Wald 09.02.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Granulobasidium vellereum sieht schlüssig aus mit den Chlamydosporen. :thumbup:
    Vin Tintlingen verstehe ich nicht viel. Ich hatte mir so gedanklich nur abgespeichert, daß mir aus berufenem Mund mal mitgeteilt wurde, daß man anhand des Ozoniums…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Ein paar Winterpilze mit Laien-Mikroskopie verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Nemrod!

    Schöne Funde!
    Kleiner Hinweis vorab: Wenn du Ascomyceten mikroskopierst, am besten nur in Leitungswasser, weil jedes Färbemittel und auch Kongorot Strukturen zerstören kann, die man aber unzerstört beurteilen müssen.
    Bei den…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Unbekannte an Tanne- und am Weg dorthin verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Joe!

    Wieder mal ein paar interessante Sachen dabei. :thumbup:
    Nr. 1 erinnert in der Tat makroskopisch am ehesten an Gloeoporus dichrous, aber das Vorkommen an Nadelholz wäre schon sehr ungewöhlnich. Darum vermutlich eher einer der Knorpelporlinge um…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema unbekannter Baumpilz verfasst.
    Beitrag
    MoinMoin!

    OK, dann kann man den mal so festhalten. :thumbup:
    In der Ausprägung ist mir der Knotige auch noch nicht begegnet. Liegt aber womöglich einfach daran, daß meine stets brav an den Seiten vom Substrat saßen, also an vertikal ausgerichteten Flächen.…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Köllnischer Wald 09.02.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Das erste ist wieder mal eine Athelia, wenn ohne Schnallen subbasidial dann wieder mal aus der epiphylla - Gruppe.
    Solche Ozonien können von einer Reihe von Tintlingen gebildet werden, der Haustintling ist da nicht der einzige. Da könnte…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Ohligser Heide verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Mario!

    Das wird schon passen mit der Bjerkandera. :thumbup:
    Ich hätt's die auch ohne nachmikroskopieren geglaubt, weil du erkennst mit dem Pilz in der Hand viel mehr als ich über die Bilder.
    Und möglich ist es ja sowieso, daß der an Nadelholz wächst.…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Ohligser Heide verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Mario!

    Kurz nach dem ersten Bild bin ich ein wenig erschrocken
    (Zitat von Trino)

    Aber zum Glück ging es dann ja sehr schnell weiter mit richtigen Pilzen. Denn richtige Pilze sind halt genau die, welche krustenförmige Beläge an Holz bilden. g:-)

    Bei…