Online

Beorn Apfelzwerg

  • Männlich
  • aus Mannheim
  • Mitglied seit 12. Juli 2012
Beiträge
31.095
Lexikon-Einträge
8
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
1.258
Punkte
164.688
Profil-Aufrufe
4.109
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Gelörch statt Gemörch verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Theo!

    Lorcheln sind auch gut. :thumbup:
    Gerne mehr davon, in allen lustigen Ausführungen.


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Pilz im Moorbeet verfasst.
    Beitrag
    MoinMoin!

    Eine Rickenella (swartzii zB) dürfte das eher nicht sein, oder? Die Lamellen wirken dazu etwas zu dick, zu entfernt und die Fruchtkörper insgesamt zu blass?
    Andreas Idee könnte Sinn machen, aber Lichenomphalina umbillifera hatte ich erst…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema "Schimmel" an Totholz im Entwässerungsgraben? verfasst.
    Beitrag
    Salve!

    Beim Anklicken und anschließenden vergrößern der Bilder sieht man die Poren bei allen Fruchtkörpern. Ist also alles Angebrannter Rauchporling (Bjerkandera adusta). :thumbup:


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Unbekannter Rindenpilz auf vermutlich Alnus verfasst.
    Beitrag
    Ahoi, Thorben & Anderas!

    Aye, das war genau mein Problem in Sachen Rindenpilze und KOH20%: Bei so dünnen Fruchtkörpern entsteht bräunlicher Matsch, und die tatsächliche Reaktion ist nicht mehr beurteilbar.
    Andreas hat auch recht: Man müsste mehr von…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Lachnum virgineum verfasst.
    Beitrag
    Servus!

    Oh, an Lärchenzapfen. :thumbup:
    Die hatte ich bsiher nur an Detritus von Laubbäumen, habe aber auch nur wenig drauf geachtet. Fällt ja nicht so in mein Metier. Aber gut zu wissen, daß die das auch können.


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Auf den Spuren von Stefans Gemörch verfasst.
    Beitrag
    Servus!

    Ei, da sind sie ja. Beeindruckend, wirklich.
    Solche Massen von Clustern von Büscheln in ganzen Ansammlungen und Vielzahlen von Flatsch habe ich selbst noch nie gesehen. 8|
    Krass.
    Die Becherlinge von Stefan an dem Baumstamm, da würde ich sogar noch…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Tannenäste. Hymenochaete cruenta und mehr. verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Werner!

    Und noch mehr Weißtannenspaß. :thumbup:
    Vieles dabei, was ich noch gar nicht kenne, und vor allem die Stigmatolemma ist ja echt eine Pracht. :)


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Blutroter Borstenscheibling Hymenochaete cruenta verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Peter!

    Schöne Ansichten der Setae. :thumbup:
    Fehlt mir übrigens auch noch, diese Art. Da müsste ich echt mal gezielter gucken in Gegenden mit Weißtannenbeständen (gibt's hier durchaus auch, spätestens natürlich im Schwarzwald).


    LG, Pablo.
  • (Zitat von TinoBach)

    TinoBach Allerletzte Verwarnung! Noch so ein unerlaubter Werbelink und du bist hier raus.

    Ansonsten steht schon oben, was das für ein Pilz ist; ein Hallimasch. An A. mellea s. st. glaube ich indes aufgrund der geschuppten…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Seltsames an altem Laubholz verfasst.
    Beitrag
    Moin!

    Das Dunkle könnte schon ein abgestorbener Fruchtkörper eines resupinaten Porlings sein... Ist aber kaum einzuschätzen, ohne das selbst in der Hand zu haben.
    Der andere sieht witzig aus. Die Idee von Werner kann schon hinkommen, den (also Oxyporus…
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Jan!

    Ach, das ist ja interessant. :thumbup:
    An den hatte ich gar nicht gedacht, aber die Art hatte ich eben auch noch nie in der Hand. Müsste mikroskopisch aber sofort auffallen, weil zumindest die Sporen der beiden Arten (Buglossoporus quercinus und…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Unbekannter Rindenpilz an Fichte verfasst.
    Beitrag
    Bon Soir!

    Rotbraun / Organgebraun / Ocker wäre Radulomyces rickii:


    Aber achtung: ich bin mir eher nicht so sicher, ob 20% KOH wirklich so gut ist. Eventuell fallen damit Reaktionen auch mal anders / stärker aus, als mit 3-10% KOH, oder?
    Persönlich…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Stypella subhyalina verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Thorben!

    Stypella "dubia" hatte ich mal:










    Wobei ich gar nicht weiß, ob die aktuell noch in die Gattung gehört.
    Wenn man regelmäßig Rindenpilze guckt, hat man ohnehin immer mal wieder Heterobasidiomyceten im Körbchen. Makroskopisch ist…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Hallo Pablo,
    vielen Dank für deine ausführliche Antwort und deine Darlegungen. Ist ein schwieriges Gebiet, da -wie du bereits sagst- bestimmte Begriffe, die durch "typisches" Verhalten, Eigenschaften, etc. spezieller Lebewesen wie u.a. dem Menschen,…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Hallo,

    vor Jahren hatte ich mal das gelbe Plasmodium von Badhamia utricularis bekommen und in einem Gurkenglas kultiviert. Drin war wenig Erde, etwas Moos und ein paar Zweige.

    Das fast ganz verschlossene Glas stand an einem Fenster im Klassenzimmer.…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Unbekannter Rindenpilz an Fichte verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Frank!

    Aye. Da hatte ich gar nicht mehr dran gedacht - variiert freilich bei R. confluens ein wenig mit der Farbe der Fruchtkörper (die recht variabel ist), aber eine reaktion sollte es in jedem Fall geben.
    Hab mal die entsprechenden Bildchen…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Unbekannter Rindenpilz an Fichte verfasst.
    Beitrag
    Hej.

    Ich hab mal die Doku von Hypochnicium bombycinum oben vervollständigt. Die Kollektion da ist schon ungewöhnlich knubbelig, weil eben auch ganz frisch, jung und gut durchfeuchtet.
    Dokus zu Radulomyces confluens habe ich >hier< einige gespeichert.
    Ich…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Bloppilz entdeckt verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Thomas!

    Sagen wir's mal so: Myxos bilden keine Neuronen, also keinerlei Nervensystem, daß auch nur entfernt mit dem der Säugetiere vergleichbar ist. "Intelligenz" wird in dem Fall zu einem nicht mehr definierbaren Begriff, weil der halt durch…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Hallo Pablo,

    ich fürchte, daß es jetzt aktuell nicht so einfach ist ein Fahrrad zu kaufen. Aber egal, dann wird eben der Stadtwald kartiert - irgendwann ist Corona auch wieder vorbei ;)

    Björn
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Stypella subhyalina verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Thorben!

    Diese Heterobasidiomyceten würden mich ja schon auch noch reizen. Leider muss ich mir hier und da Grenzen setzen, daß es nicht zu viel wird, aber irgendwann knöpfe ich mir die vielleicht doch noch verstärkt vor. :)
    Schön anzuschauen sind…