Wilfried3 Member

  • aus Wermelskirchen
  • Mitglied seit 4. Februar 2012
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
36
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
2
Punkte
247
Profil-Aufrufe
108
  • Wilfried3

    Hat eine Antwort im Thema Schleimfluss? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Maria,
    das weiß ich nicht; vielleicht sind die auch einfach nur kleben geblieben und dann verendet.

    Viele Grüße,
    Wilfried
  • Wilfried3

    Hat eine Antwort im Thema Vibrissea cf. decolorans? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Romana,
    im Ascomiceti d`Italia gibt es einen Schlüssel zu Vibrissea. Die sitzenden Arten können danach nach der Sporenlänge unterschieden werden: filisporia var. filisporia (120-130µm), filisporia var. fiscella (180-190µm), fiscella var.…
  • Wilfried3

    Hat eine Antwort im Thema Schleimfluss? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Maria,
    dieses Phänomen wurde letztes Jahr im Tintling thematisiert; "Der Tintling 1 (2018) Seite 17". Es handelt sich um einen Schleim-Flux, der nach mikroskopischer und molekulargenetischer Untersuchung aus neun Pilz- und zwei Bakterienarten…
  • Wilfried3

    Like (Beitrag)
    Liebe Forianer

    Am letzten Freitag brachen wir noch vor Sonnenaufgang zu einer ausgiebigen Runde durch die Eifel auf. Schon bald durften wir uns an ersten Orchideen erfreuen die teils noch in den Stratlöchern standen und teils schön in voller Blüte waren.

  • Wilfried3

    Like (Beitrag)
    Servus Ute,

    der Maiporling fällt, wie schon erklärt wurde, raus, da er viel engere Poren hat. An den Winterporling glaube ich allerdings nicht, sondern aufgrund der Hutoberseite und der deutlichen Behaarung des Hutrandes bin ich eher bei Polyporus…
  • Wilfried3

    Hat eine Antwort im Thema Lachnum subvirgineum ? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Felli,
    Danke für Antwort! Die Sporenmaße (12 Messungen) lauten 7,6-9,2 x 1,7-2,1 µm; im Mittel 8,5 x 1,9 µm; das passt doch eher zu L. virgineum, oder? Die von L. subvirgineum können doch bis 12,6µm lang sein?!

    Die Paraphysen sind 60-70µm lang…
  • Wilfried3

    Hat das Thema Lachnum subvirgineum ? gestartet.
    Thema
    Hallo zusammen,
    bei unserer Exkursion am letzten Wochenende des MAB (Mykologischer Arbeitskreis Bergisches Land) fanden wir, wie so häufig, kleine weiße Becherchen auf Buchenfruchtschalen:


    Scheint alles klar zu sein: Lachnum virgineum. Nun, während…
  • Servus beinand,

    immer wieder lese ich bei Beiträge in allen möglichen Foren, dass als Begründung für eine Synonymisierung oder für die "korrekte" Gattungszuordnung der Index Fungorum oder die MycoBank herangezogen wird. Das zieht sich irgendwie…
  • Wilfried3

    Like (Beitrag)
    Liebe Pilzfreunde

    Am letzten Tag im Monat März brachen Rainer und ich wie schon so oft in die Eifel auf. Zunächst erkundeten wir einen bisher noch unbekannten Standort und wurden bald mit einem Prachtexemplar belohnt.

    Scheiben-Lorchel (Gyromitra ancilis,…
  • Wilfried3

    Like (Beitrag)
    Mahlzeit!

    OK, auch Consiglio & Setti erwähnen das Autreten der Fruchtkörper von autochthonus "auf Erdboden". Wobei ich nach wie vor behaupte, daß das nicht so sein muss Folgende Kollektion von C. autochnthonus:

    saß ja auch direkt an Holz, wenn auch…
  • Wilfried3

    Hat eine Antwort im Thema "Seitling" mit braunem Sporenpulver verfasst.
    Beitrag
    Hallo Pablo,
    bei der Angabe des bevorzugten Substrates für Crepidotus autochthonus habe ich mich an die Literaturangaben gehalten: Ludwig ("meist auf dem Erdboden") und GPBW ("Saprobiont auf Erdboden, seltener auch an morschem Holz").

    Viele Grüße,
  • Wilfried3

    Hat eine Antwort im Thema "Seitling" mit braunem Sporenpulver verfasst.
    Beitrag
    Guten Morgen,
    wenn man sich die z.B. bei Ludwig beschriebenen Arten von Crepidotus ansieht und diejenigen Arten vernachlässigt, die makroskopisch eindeutig auszuschließen sind, verbleiben calolepis (braune Hutschuppen), autochthonus (überwiegend auf…
  • Wilfried3

    Like (Beitrag)
    Hallo miteinander!

    Die Trennung von Trametes ochracea und Trametes versicolor halte ich nach wie vor für schwierig - zumindest in diversen Fällen, wo die Fruchtkörper nicht typisch für eine der beiden Arten ausgeprägt sind. Insbesondere Trametes…
  • Wilfried3

    Like (Beitrag)
    Servus Mario,

    ich bin ja bei vielen Bestimmungen der "Ockertramete" sehr skeptisch, denn Trametes versicolor ist ein Chamaeleon. Für mich ist eine "typische" Ockertramete ein Pilz, dessen Hut um Querschnitt von der Hutkante bis zur Ansatzstelle immer…