Beiträge von donbrosco

    Hallo zusammen,


    ==Gnolm12 , echt jetzt? Also wenden wir ambitionierten Täublings-Novizen alle Guajak falsch an...
    Dann die nächste Frage: Variiert die "Qualität" der Guajak-Lösung wirklich so, daß es auf jeden Fall immer wieder neu "geeicht" werden muss oder gibt es hier ein halbwegs zufriedenstellendes Mischungsverhältniss, an dem man sich orientieren kann?


    Bernd ´s Seite kannte ich übrigens noch nicht - teile die Freudentränen mit Claus ;) .


    LG


    Andreas

    Hallo Claus,


    ich bin treuer Leser Deiner wöchentlichen Russula - Ausgabe ;) . Danke für die Mühe der Aufbereitung für ´s Forum :alright: .
    Ich will mich ab der kommenden Saison auch etwas näher mit der Gattung beschäftigen, habe auch einen Kurs gebucht (August in Hornberg mit Felix Hampe).
    Bin gespannt auf kommende Beiträge (als nächstes xerampelina :freebsd: ?)!


    LG


    Andreas

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Glückwünsche, Merci für die schicke Urkunde :alright: :) !


    Eigentlich wusste ich schon vorher, dass ich kaum Zeit haben werde für ´s APR, aber ich MUSSTE einfach einmal mitmachen.
    Ich konnte kaum recherchieren und auf Phal-suche gehen, habe die Hälfte der Joker verbraten für Pilze, die ich schon zigmal
    in der Hand hatte. Darunter die 19 :shy: . Asche auf mein Haupt. Darum freu ´ich mich rundum zufrieden über den 23. Platz!


    Glückwunsch an die Sieger 39 - 24 ==Pilz23==Pilz24 !!! Bin gespannt, was noch kommt!


    Lieben Gruß


    Andreas



    PS.: Noch ein gutes, schönes und pilzreiches 2018 an alle !


    Yeah, Yeah, Yeah :cool::cool::cool:


    Ein Brätsel ohne Joker gelöst. Triefe vor Selbstzufriedenheit. :alright:


    ...



    An den hatte ich in sekundenschnelle gedacht :) ...



    Juppee!


    Schon das 2. B-Rätsel ohne Joker gelöst!! :) :)


    ...



    :cool: Yeah! Auch für mich das einzige gelöste B-Rätsel (es sei denn, ich liege mit der Gnolmen-Darmspiegelung bei 17B richtig :shy: ).
    LG
    Andreas



    Ahoi (bzw. HoHoHo),
    einer von den "keine - Zeit - Habern" meldet sich mal wieder kurz zu Wort:
    Unter den letzten sind ja einige Machbare - zumindest auf Gattungsebene... Aber: jetzt schlägt ´s 13! Was ´n das?
    Wenn ich den schonmal in der Hand gehabt haben sollte würde ich mich noch im Grabe umdrehen!


    Meine Rätselfee .heart schaut sich das gleich mal an - wenn sie das Rätsel gelöst hat, welches Tierchen auf der Suche nach Nist-Material ihren Handschuh in der Fahrradtasche gemeuchelt hat. Unser Haus-Gnolm hat es warm und kuschelig ==Gnolm2, wir verdächtigen den7Schläfer unter ´m Dach. Bei der 7 musste ich einen Joker verbraten :shy: , bei der 13 auch?
    Matthäus 7,13:
    "Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt, und viele sind's, die auf ihm hineingehen."

    Ich geselle mich jetzt zu den Verschwörungs-Theoretikern, mal sehen ob noch genug Material für einen Alu-Hut im Küchenschrank ist.


    LG
    Andreas
    PS.: Macht Euch keine Sorgen - es ist nur das APR :haue:

    Liebe Rätselfreunde und Gnolmenhüter,


    der Laden brummt ja. Habe mich hier angemeldet obwohl ich schon ahnte, dass mir die Zeit knapp wird. Hab ´natürlich regelmässig reingeschaut ,mich mit meinem privaten Dauer-Joker (Conny, meine Rätsel-Fee und Gnolmen-Versteherin des Hauses) beraten, gelernt, dass Netzstrümpfe noch keine gute Frisur machen und heute endlich mal ein wenig rätseln können.



    Fazit: Grrrmpf==Gnolm2 , wasn das? Dich kenn ´ich ==Gnolm11 ! What the f.. ==Gnolm5 !!!


    Also: Kann man Gnorbert die B-Rätsel-Zulassung entziehen? Kann mir mal jemand die Pfähle raussuchen?



    LG
    Andreas


    PS.: Zwischenstand und Joker-Anfrage schick ich morgen!

    Wow. Da muss ich jetzt gerade echt schlucken und mal kurz innehalten. Dead Moon waren für mich über weite Strecken im Leben treue Begleiter, ich hatte auch das Glück, sie noch in "Orginalbesetztung" sehen zu dürfen.
    Ich geh ´mal ne Platte auflegen. Danke für die Info,Nobi.


    Gruß


    Andi

    Hallo Bernd,


    Deine Anfrage wäre ja weitestgehend geklärt, noch ein paar Tips zur Bestimmung von Milchlingen:


    Pilze (generell) zur Bestimmung mitnehmen. Sonst ärgert man sich zuhause oft, weil man das ein - oder andere bestimmungs-relevante Merkmal nicht mehr überprüfen kann. Manche Merkmale (Geruch, Verfärbung...) ergeben sich auch erst nach einer gewissen Zeit oder sind dann deutlicher ausgeprägt.


    Bei Geschmacksproben immer versuchen, nicht zu wenig Milch zu erwischen und (falls nicht sofort übel scharf :nana: ) erstmal abwarten, verschiedene "Geschmacksrichtungen" (adstringierend, bitter, scharf ...) können sich mit Verzögerung und nacheinander einstellen.


    Auch evtl. Verfärbungen kommen nach unterschiedlich langer Zeit. Hier die Milch auf ein Stück Papier geben und deren Verfärbung unabhängig - und in Verbindung mit dem Fleisch am verletzten Fruchtkörper anschauen (da kann es bestimmungsrelevante Unterschiede geben).


    Sich am Fundort in Frage kommende Mykorrhiza-Partner einprägen (auch auf kleinere/junge Bäumchen oder z.B. Hasel-Büsche achten).


    Fazit: Vielleicht erstmal komplizierter, als gedacht. Aber eigentlich überschaubar und gerade weil man makroskopisch so viel machen kann eine "schöne" Gattung.


    LG
    Andreas

    Hallo abeja,


    Wow. Danke für die Mühen um die schönen Beiträge :alright: . Das muss ich mir alles noch in Ruhe anschauen.


    Ich greif ´mir schonmal Hygrocybe fornicata raus, weil ich den gerade vor ein paar Tagen auch als Erstfund hatte. Auch mit Boertmann geschlüsselt, da "gestolpert", dann über Ludwig wieder zurück zu Boertmann. Meine waren z.T. (älter und trockener)schon recht bräunlich radialfaserig. Aufgefallen schon im Feld: der Geruch,der gleich an die weissen Tricholoma-Stinker (Schwefelritterling geht auch in die Richtung) erinnert hat. (Hattest Du den Geruch auch festgestellt?) Letztendlich hat dann alles gepasst, ich meine , Du liegst da richtig.




    LG ==pfiff
    Andreas

    Salü,


    ich werde (nach dem krankheits-bedingten Komplett - Ausfall im letzten Winter ) möglicherweise wieder am Zeit-Mangel scheitern, aber es juckt mich ;) und deshalb gehe ich mal an den Start :alright: .


    Danke auf jeden Fall schonmal für Deine Mühen!


    LG


    Andreas


    ...
    Ich Tippe auf Grünblättrigen Schwefelkopf


    Ahoi,


    ich tippe auf Rauchblättrigen Schwefelkopf. Allerdings werden die Textmarker-grüngelben Farben des Grünblättrigen (bis zuletzt an der Stielspitze) auf Fotos oft nicht gut wiedergegeben. Hier hilft eine Geschmacksprobe (kleines Stückchen kauen und wieder ausspucken).
    Der Grünblättgrige schmeckt ausgesprochen bitter.


    LG


    Andreas


    Servus Claus,


    zwar recht dunkel auf der Scheibe, aber auch makroskopisch passt R. turci sehr gut. Der Geruch an der geriebenen Stielbasis nach "Heftpflaster" wäre ein Merkmal gewesen, das Dir bestimmt die Entscheidung erleichtert hätte.


    Gruß Helmut


    Hallo Claus,




    ich bin da ganz bei Helmut. R.turci (passt hier) ist für mich einer der im Feld gut ansprechbaren Täublinge.
    Im Zweifel richtet ´s der Geruch (Stielbasis ankratzen, den Geruch findest Du tatsächlich wieder, wenn Du in ein Glas mit jodiertem Salz schnüffelst).
    Ich bin kein Russula-Kenner, versuche aber gerade in dieser Gattung mein Wissen zu erweitern. Allerdings fang ich mit Bestimmungsversuchen gar nicht erst an, wenn mir eines der wesentlichen makroskopischen Merkmale wie die Sporenpulver-Farbe fehlt.



    LG



    Andreas