Beiträge von Uwe58

    Ich glaube die schwarze Färbung des Stiels bildet sich bei den Samtis erst mit der Zeit aus. Anfangs ist sie nur ganz unten an der Stielbasis und wandert dann immer weiter zur Stielspitze bis der ganze Stiel bedeckt ist.

    Richtig! Daran erkennt man auch das Alter, ob der Pilz noch essbar sein könnte.

    Hallo

    Wein wächst bei uns extrem selten. Auf Holunder wachsen gefühlte 95 %. Bisher gefunden auf Esche, Eschenahorn, Gewöhnlichen Spindelstrauch (Pfaffenhütchen), Buche, Ölweide, Ginster. Vermutlich noch auf anderen Hölzern, aber die konnte ich nicht sicher bestimmen.

    Außerdem werden die Apps ja auch regelmäßig aktualisiert

    Hallo

    Ja, wenn es immer so wäre!

    Z.B. Pilze Sync für Android, hervorragend angefangen und eingestellt. Gibt es in Neuauflage, aber jetzt nur für den angebissenen Apfel.

    Oder Pilzsuche Ultra. Erstellt und seit 2014 nicht aktualisiert. Ist noch im PlayStore, obwohl man die Zusatzdatei nicht mehr laden kann.

    Ich will keine Pilzapps mehr.

    die Dgfm hat 2015 verschiedene Pilz-Apps getestet:

    Hallo

    Na, das ist aber schon sehr lange her ...........

    Meine Meinung, lieber richtige Pilzkenntnisse aneignen.

    Pilze können im Laufe ihres Wachstums so vielfältig sein, das kann keine App beherrschen. Hinzu kommen noch Veränderungen durch Wind und Wetter, Bildungsabweichungen aller Art! Ist der Pilz typisch gewachsen, können einige sowieso leicht bestimmbare Arten erkannt werden. Aber dazu braucht man mit einigen Grundkenntnissen sowieso keine App.

    Eine Funktion finde ich für unterwegs gut. Mann hat immer ein Pilzlexikon bei der Hand.

    Ich habe einige winzige Exemplare mitgebracht und wollte sie mal einem Geschmacks-/Biss-Test im Rührei unterziehen (bei der Menge definitiv unbedenklich...), habe ich nun aber leider vergessen und die Pilze sind innerhalb von ein paar Stunden vollkommen eingetrocknet :(.

    Hallo

    Früher hatte ich, wenn nicht so viele Pilze waren, immer ein paar zum Auffüllen untergemischt. Fand die geschmacklich nicht so toll. Aber in der Mischung OK. Das Problem bei den Falschen ist, die können ewig lange im Wald herumstehen. Ob die dann noch so gut sind?

    Eine chinesensshop-verkäuferin meinte die mu-errs wären gut für die ohren wobei ich vom judas noch irgendwo gelesen

    habe (daher ohne Gewähr, da irgendwo, keine seriöse quelle) die auch gut für die augen sein sollen.

    Bei größerer Menge sind die gut für den Darm! :DJedenfalls gibt es keine "Verstopfung"!

    Ich würde sagen, wir schließen das "Ding". Bringt doch nichts mehr. Hat aber meine persönliche Meinung über PSV und DGFM negativ beeinflusst. Ich äußere mich hier nicht mehr.

    Ich wiederhole, meine persönliche Meinung.

    ja, aber das ist das Problem jedes einzelnen; das fällt unter das Selbstbestimmungsrecht...

    Hallo Stefan

    So kann man es natürlich auch nennen. :thumbdown:Ich verstehe schon, daß du deine PSV Kollegen verteidigst. Aber wenn ich jemand etwas anderes glaubhaft suggeriere, dann sieht das anders aus.

    Mir ist es letztendlich egal, ob jemand sinnlos Pilze raspelt und ekelige Tees kocht. Nur soll man mir das nicht als wissenschaftliche Erkenntnis präsentieren.

    denn immerhin steht im Videotitel, er sei Pilzexperte und da erwartet man schon, dass die Aussagen, die er im Video macht irgendwie wissenschaftlich begründbar sind

    Du sprichst genau das an, was ich meine! Er mag guter Pilzkenner sein (das streite ich keinesfalls ab), aber ist er Biologe, Virologe, Arzt oder Ähnliches? Kann er die Tragweite seiner Videos überhaupt einschätzen?

    Ich konstruiere mal einen typischen Fall. Jemand hat es immer mal so ein wenig mit dem Magen. Mal besser, mal schlechter. Da hört er, Birkenporlinge sind Heilpilze und helfen bei verschiedensten Magenproblemen. Nun glaubt er das und trinkt immer mal seinen Tee. Mal geht es besser, mal schlechter. Aber inzwischen haben die Helicobacter-Bakterien eine chronische Magenentzündung verursacht, die sogar in seltenen Fällen zum Magenkrebs werden kann.

    Wäre er gleich zum Arzt gegangen, wäre das in kurzer Zeit erledigt.

    Ich wurde schon von vielen Seiten gefragt, ob ich nicht PSV werden möchte. Meine Antwort ist nein. Wenn ein PSV der DGfM selbst entscheiden kann, ob es Heilpilze gibt. dann läuft etwas schief!

    Ich kenne eine sehr gute Kräuterfrau. Die sagt, Kräuter können eine Erkältung lindern, aber fühlst du dich richtig krank, gehst du sofort zum Arzt. Finde ich OK.

    gegenüber abweichenden Meinungen

    Ok, wenn die Meinung als Meinung gekennzeichnet wird, ist es in Ordnung. Wenn nicht, dann habe ich damit ein Problem, und wenn es noch entgegen den Richtlinien der DgfM ist das Problem noch größer. Macht weiter so. Mir kann das letztendlich egal sein. Meine persönliche Meinung kennt ihr jetzt. Ebenso hat bei mir das Ansehen der Pilzberater und der DGfM gelitten.

    Aber alles nur persönliche Meinung.

    Weil er PSV der DGfM ist, kochen hier die Emotionen und Empörungen hoch, nur weil er zu "Heilpilzen" seine persönliche Meinung sagt? Wie geht ihr denn mit sehr netten Menschen um? Muss man sich deshalb gleich abwenden und diesen Pilzfreund meiden?

    Ja, es wird nicht als persönliche Meinung gekennzeichnet.

    Viele kranke, aber gutgläubige Menschen könnten mit dem Heilpilzwahnsinn ernsthafte Krankheiten verschleppen. Bei evtl. schweren Erkrankungen (nicht nur Krebs), könnte das sehr fatal enden. Aber das ist ja in deiner Sicht nicht so schlimm.

    na ja, wenn das "Snokri" ist, dann kann ich mit ihm ggf. selber mal reden. ;) Durch die enge Verbindung zum Lausitzer Pilzzentrum kenne ich ihn ganz gut.

    Hallo Stefan

    Ja, du solltest mal mit ihm reden. Das er Pilzberater der DGfM ist, das ist unglaublich. Er widerspricht vollkommen der DGfM und macht die DGfM unglaubwürdig.

    Heilpilze / DGfM

    In MV ist es Pilzberatern untersagt, Pilze als Heilpilze freizugeben. Das hat mir ein befreundeter Pilzberater nach der letzten Schulung erzählt.

    Seine Videos außerhalb der Heilpilze sind gut, aber das, was er über angebliche Heilpilze bringt, lässt mich jetzt seine Videos meiden! Ist für mich ein totaler Vertrauensverlust.

    Heute vor dem Einkaufen, eine kleine Runde im Wald. Von weitem etwas ocker, von nahem wieder dunkle "Schmetterlingszonen". :(;) Einmal konnte ich erst eine Ocker/Zonentramete finden. Sind die bei uns inzwischen ausgestorben?