Wie Gelbe Lohblüte, Hexenbutter, Flowers of tan bzw. "Caca de Luna" oder auch Fuligo septica zubereiten?

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 1.356 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Mausmann.

  • Hi, liebe Pilzfreunde.



    Habe gelesen mal soll die Gelbe Lohblüte bzw. Hexenbutter oder auf englisch flower of tan. Also die Fuligo septica.


    Ja, auch irgendwie essen können. In Mexiko soll sie ja eine Delikatesse sein. Dort wird sie auch Caca de Luna genannt.


    Aber wie soll das vonstatten gehen? Also soll man die braten? Weil kochen geht ja glaube nicht.



    Finde das irgendwie ganz interessant. Weil habe dieses Jahr auch wieder was davon entdeckt.


    Denke, wenn sie schon älter ist. Ist sie wohl nicht mehr essbar. Würde mich aber interessieren wie das wohl schmeckt???


    Habe zu dem Schleimpilz auch mal zwei Videos gemacht.


    Siehe hier:


    Gelbe Lohblüte/Flowers of tan (Fuligo septica) (HD) - YouTube


    +


    Gelbe Lohblüte/Flowers of tan (Fuligo septica) (HD) #2 - YouTube



    Beste Grüße

    R.

  • Hallo,

    wie man auf die Idee kommen kann. die zu essen, wird mir ewig ein Rätsel bleiben !

    VG

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:

  • wie man auf die Idee kommen kann. die zu essen, wird mir ewig ein Rätsel bleiben !

    Joh!

    Bist halt auch nicht der typische Mexikaner,gelle?


    HG

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Hallo R.

    Zum Speisewert der Gelben Lohblüte habe ich erst kürzlich etwas gelesen. War es hier oder in einem anderen Forum - ich erinnere mich leider nicht mehr.

    Ich glaube, dass eine Verwechslung mit dem Stäublingsschleimpilz möglich war. Caca de Luna kann wohl für mehrere Arten stehen. Musst du mal googeln - irgendwo im www solltest du die Antwort finden.

    wie man auf die Idee kommen kann. die zu essen, wird mir ewig ein Rätsel bleiben !

    VG

    Also, ich finde das schon spannend! In Mexiko wird ja auch der Maisbeulenbrand gern verspeist! Maispflanzen werden wohl sogar extra infiziert.

    Und schau mal, was man alles in China isst (und da meine ich jetzt keine Hunde).

    Und was alles in anderen Kulturkreisen als Delikatesse gilt. Aufzählungen erspare ich mir, würde sonst ein Endlos-Thread.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72

  • Hallo Nobi,


    da muss ich nicht schauen, schließlich war ich mit meiner Frau schon mehrmals bei meinen Schwiegereltern in Peking

    Und ich war erstaunt, was alles essbar ist und auch noch schmeckt (und da meine ich jetzt keine Hunde.....).

    Trotzdem lehne ich die Verkostung mancher "Speisen" ab.

    Das soll aber einfach jeder halten, wie er es möchte......


    VG

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:

  • Hallo Racoon,

    wie du schon richtig erkannt hast, handelt es sich bei Schleimpilzen gar nicht um Pilze, sondern um einzellige Lebewesen, die zu den Amöbozoa gehören.


    Wenn der Schleimpilz wirklich verzehrt wird, dann im unreifen, plasmodialen Stadium, wenn er noch schleimig ist.

    Im Prinzip ist das nur Plasmamasse/Protoplasma, Schleimpilze nehmen aber auch Schwermetalle auf!

    Wenn er reif ist, ist er trocken und mit Sporen gefüllt, so isst man den Maisbeulenbrand z. B. auch nicht mehr.


    Ingo ogni volta hat mal in einem Thema von mir ein berechtigten, kritischen Beitrag zu dem Thema geschrieben, vor kurzem bestätigte mir jedoch Karlheinz Baumann, dass es wirklich wahr sei, dass man diese Schleimpilz Art (Fuligo septica) in Mexico esse.


    Liebe Grüße

    Noah

  • Ahoj, Waschbär,


    gokkel doch mal, wie's gemacht wird...

    (wir sind alle keine Mexikaner)


    LG

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Habe ich schon gemacht.


    Habe gesucht nach:


    Gelbe Lohblüte braten


    Gelbe Lohblüte/Caca de Luna Rezept


    Caca de Luna Receta



    Das hier habe ich gefunden:


    Zitat

    Caca de luna

    Die mexikanischen Nomenklatur-Kollegen sind auch zu tadeln, sie tauften einen ihrer Schleimpilze „Caca de luna“ (Mondkacke), was sie nicht davon abhält, die Pilzpolster, gebraten wie Rührei, zu vertilgen.


    Quelle: Die Wahrheit: Mondkacke statt Rührei - taz.de



    Bei YT habe ich auch gesucht. Aber nix gefunden.


    Für eine Handvoll Klicks oder Clicks mach' ich doch alles? 8o


    Aber es gibt wohl eine Punk-Band. Die heißt: Caca de Luna

  • Oder meint ihr das könnte vllt. doch giftig sein?

    Hallo Racoon,

    wie gesagt, mit Schwermetallen sollte man aufpassen, aber ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass das Protoplasma giftig ist, nur, dass es sehr leicht auch andere Stoffe aufnimmt.

    Ich frage mich aber auch, wie viel davon in der Pfanne übrig bleibt, der besteht ja fast nur aus Wasser.


    Liebe Grüße

    Noah

  • Hallo Raccoon,


    ich weiß, man soll ja immer für Neues offen sein - aber ich persönlich finde, man muß nicht alles essen, nur weil man es (irgendwo auf der Welt) essen kann !

    Man sollte schon ein gutes Gefühl dabei haben, und nicht "sich überwinden" müssen. Bei mir zum Beispiel fängt das schon bei den wohlbekannten Delikatessen Austern und Schnecken an. Das brauch ich nicht... ==Gnolm9

    Liebe Grüße

    Grüni/Kagi  ==Gnolm7


    120 Pilzchips


    (Stand Nov. 2021=117 -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114 (Stand Nov. 2022) -15 Einsatz APR 2022 =99 +5 Gewinn aus Wette mit Suku =104 +5 9.Platz APR 2022 =109 +3 Gnolmkultur-Bonus APR 2022 =112 +7 Zieleinlaufswette APR 2022 =119 -15 Einsatz APR 2023= 104 +4PC Plazierungswette APR23 +3PC Platz 11APR23 +Teamwork-Phahl 3PC +Landungswette APR23 3PC +Gnolmgeschichtenbonus 3PC = 120PC Stand 07.01.24)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hier fehlt ja noch was. g:D


    Harvesting, cooking and eating Dog Vomit Slime Mold
    Fuligo septica is a species of slime mold, and a member of the class Myxomycetes. It is commonly known as the scrambled egg slime, or flowers of tan[2] becau...
    www.youtube.com


    Ich hatte vor gar nicht mal so langer Zeit irgendwo etwas über die Zubreitung der Hexenbutter gesehen. Da wurde nicht das Plasmodium benutzt sondern der Moment als der Schleimer gerade verfestigte. Was damit gekocht wurde zeigte man aber nicht. Und daß Grillen die bevorzugte Methode der Zubereitung sei, das ist mir auch noch in Erinnerung (aber von anderer Quelle).

    Was ich ebenfalls noch im Hinterstübchen abgespeichert habe ist, daß nicht alle Schleimer ungiftig sind (oder ungiftig sein müßten)! Genau weiß ich es nicht mehr, habe für mich aber verinnerlicht daß Schleimis in der Küche nicht zwangsläufig ungiftg sind. Müßte ich vielleicht mal recherchieren.


    Na dann. Guten! :gpfeiffen: