Perlpilz

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema, welches 1.772 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Craterelle.

  • Solange ich den Ring und die Stielbasis nicht sehen kann ist es für mich ein Wulstling

    und vielleicht ein Perlpilz.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Ok. Werden Pilze nun auch Gegenderd?

    Hi Sternbj.

    Klaro. Natürlich gendert man*n heutzutage alles. Sonst blickt man*n ja nimmer durch.

    Rosaröten ist immer gut. Beim Perlpilz würde ich trotzdem gerne die Manschette nackig sehen wollen. Da bin ich eigen.

    To rief of not to rief. Und auch mit "Riefen" gibt es geteilte Meinungen...

    Gruß Helli

  • Guten Abend sternbj,

    im Pilzverein habe ich gelernt einen Knollenblätterpilz als ganzen Pilz zu entnehmen, da eines der wesentlichen Bestimmungsmerkmale nun einmal die Knollenform ist. Und erst wenn alle! relevanten Merkmale zu 100% eindeutig sind, kannst Du mit Sicherheit sagen, welchen Knollenblätterpilz Du da gerade gefunden hast. Z.B. einen Perlpilz.

    Richtig ist meines Wissens, dass der Perlpilz irgendwo an seinem Fruchtkörper rosafarbene Stellen aufweist (z.B.Fraßstellen am Hut oder Stiel).

    Das KÖNNTE auf dem Foto von Dir so interpretiert werden (aber mit den Farben ist das so eine Sache, und Grundsätzlich geben wir KEINE Essensfreigabe über Fotos).

    Du schreibst, dass der Pantherpilz ganz anders ausschaut. Aber wie ganz anders? Solange Du noch keinen in Natura gesehen hast, um ihn mit Deinem vermeintlichen Perpilz in allen Details zu vergleichen, würde ich den Perpilz von der Speisepilzliste streichen.

    Gruß und Servus

    Johann

  • Ich werde ihn nicht essen hab schon genug Pilze, aber klar hab ich schon "1000e" Pantherpilze gesehen.

    Johann du hast natürlich Recht das die Aussage dass ein Pantherpilz ganz anderes aussieht nicht hilfreich ist. Aber ich meinte die Hutfarbe (die leider in dem Bild nicht so besonders gut rüberkommt). Der Pantherpilz so wie ich ihn kenne, hat immer ein anderes braun als der perlpilz. und der Stiel ist auch anders.

    1stes und zweites Bild ist der selbe Pilz. Aber ich bin sicher kein Experte.

  • Hallo Sternbj,

    "... 1000e" Pantherpilze ..." Respekt! Das werde ich wohl nicht mehr schaffen!

    Sorry, wenn ich Dich da als Anfänger "eingeordnet" habe.

    Dann dürfte es für Dich auch kein Problem sein, einen Perlpilz von einem Pantherpilz zu unterscheiden.

    Weiterhin viel Pilzglück.

    Gruß und Servus.

    Johann

  • Hallo,

    tausende Panther, mein lieber Schwan, ich seh die hier auch gelegentlich mal, aber so oft nun auch nicht, dieses Jahr bisher an zwei Stellen, gesamt 4 Stück.

    Letztes Jahr exakt einen.


    LG

    Daniel

  • Also bei uns sind das auch Massenpilze. Egal ob Pantherpilz, Perlpilz oder grauer Wulstling in den Wäldern wo ich hier in Bayern bin.


    Viele Grüße

    Verzehrfreigaben gibt es nur beim PSV vor Ort. Alle Bestimmungsvorschläge sind nur Vermutungen und geben keine Garantie für vollständige Richtigkeit der Bestimmung. :cool:

  • Also bei uns sind das auch Massenpilze. Egal ob Pantherpilz, Perlpilz oder grauer Wulstling in den Wäldern wo ich hier in Bayern bin.

    Hallo 19Florian95, Bayern ist groß. Ich kenne nur ein paar Wälder um München herum. Und da ist der Perlpilz der häufigste von Deinen drei genannten. So ca. im Verhältnis 100:1:1.

    Insofern kann ich den Pantherpilz und den Grauen Wulstling im Münchner Umland nicht als Massenpilz bezeichnen.

    Gruß und Servus. Johann

  • Also bei uns sind das auch Massenpilze. Egal ob Pantherpilz, Perlpilz oder grauer Wulstling in den Wäldern wo ich hier in Bayern bin.

    Hallo 19Florian95, Bayern ist groß. Ich kenne nur ein paar Wälder um München herum. Und da ist der Perlpilz der häufigste von Deinen drei genannten. So ca. im Verhältnis 100:1:1.

    Insofern kann ich den Pantherpilz und den Grauen Wulstling im Münchner Umland nicht als Massenpilz bezeichnen.

    Gruß und Servus. Johann

    Servus Johann,


    komme aus dem Ostallgäu und kann auch hier sagen, dass der Perlpilz von allen genannten Pilzen auch hier mit Abstand der häufigste ist. Jedoch habe ich hier auch dieses Jahr wirklich viele Pantherpilze und auch graue Wulstlinge gesehen. Was bei uns in der Gegend hier wirklich spannend war dieses Jahr ist, dass Steinpilze in unseren Wäldern wirklich nur vereinzelt aufgetreten sind. In anderen Regionen habe ich hier auch ganz andere Erfahrungswerte gehört.


    Gruß

    Florian

    Verzehrfreigaben gibt es nur beim PSV vor Ort. Alle Bestimmungsvorschläge sind nur Vermutungen und geben keine Garantie für vollständige Richtigkeit der Bestimmung. :cool:

  • Hallo,

    ich find bei uns gabs dieses Jahr allgemein sehr viele Wulstlinge, vor allem Fliegenpilze und Perlpilze.

    Gelbe Knollis waren aber weniger als letztes Jahr. Kann jetzt nur für meine Stammwälder sprechen, aber das fiel schon auf.

    Vor allem Perlpilze waren es sehr viele.

    Gibt ja auch Jahre mit sehr vielen Pfifferlingen und mal weniger. War regional wohl ein sehr gutes Jahr für Wulstlinge.

    Gestern nachmittag war ich für ne kleine Runde unterwegs, da merkte man aber schon, daßm es deutlich ruhiger wird, es geht Richtung Winter, immer noch Perlpilze, aber kaum einer noch zu gebrauchen. Bei ein zwei größeren hab ich überlegt, die waren noch ok, aber der Hut vergleichsweise dünn, was solls blieben beide da.


    LG

    Daniel

  • aber man sieht noch keinen Ring

    Hallo, bei jungen, noch halbkugeligen Pilzen kann es sein, dass er noch am Hutrand hängt. Einfach vorsichtig lösen, dann kannst du die Oberseite inspizieren.

    Ich werde ihn nicht essen hab schon genug Pilze, aber klar hab ich schon "1000e" Pantherpilze gesehen.

    Ich fand die in diesem Jahr auch extrem häufig hier, 100-200 habe ich bestimmt gesehen, in anderen Jahren dagegen eher 1-10.