Pilzausstellung in Hoheneiche 17.September 2022

Es gibt 19 Antworten in diesem Thema, welches 1.888 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Wutzi.

  • Hallo zusammen,

    heute fand sie nun statt. Die erste Pilzausstellung des Landkreises Saalfeld - Rudolstadt, von der wir vor 2 Wochen noch nicht wussten, ob sie ü berhaupt stattfinden kann. Aber nach dem Regen kamen die ersehnten Pilze. Und um es vorweg zum nehmen, wir konnten ca. 260 Arten zeigen. Dabei gab es regional ein sehr unterschiedliches Pilzaufkommen. Ich konnte es auch in meinem Mikrokosmos beobachten. Es gibt so gut wie nichts an den üblichen verdächtigen Orten im montanen Fichtenwald. Aber auf feuchten Wegen, an Waldrändern an Bachläufen und in Mischwäldern ist schon Einiges zu entdecken. Ich habe zwei Tage gesucht und bin auf ca. 80 Arten gekommen.


    Das Wetter heute war toll für Pilze aber blöd für Pilzausstellungen: Aprilwetter, früh 7 Grad, Schauer, Graupel und stürmisch. Richtig warm wurde es nicht. Demzufolge haben auch weniger Besucherinnen und Besucher zu uns gefunden als sonst. Aber ungefähr 250 waren es dennoch. Guter Schnitt- für jeden Besucher etwas mehr als eine Pilzart. ==Gnolm4


    Im Vorfeld hatte sich abgezeichnet, dass dies ein Jahr der Champignons werden wird. Viele Leute kamen mit Champignons zur Bestimmung. Wir haben 7 Arten zeigen können. Wiesenchampignoons, Waldchamignons, Karbolegerlinge und Stadtchempignons. 3 Arten blieben unbestimmt. Blöderweise ist genau das Fotovon den Champignonarten nichts geworden. Lediglich das Foto einer übelriechenden Art, die aus einer scheinbar anliegenden Volva wächst, ist gelungen. Zum Recherchieren bin ich noch nicht gekommen, aber vielleicht hat jemand von euch zweckdienliche Hinweise.


    Ansonsten durfte ich heute mehrere seltene Röhrlinge persönlich kennenlernen. Allein dafür haben sich die 8 Stunden bibbern gelohnt, finde ich.


    Hier nun die Fotos vom Tag:


    1.


    2. Die Gruppe der Saalfeld-Rudolstädter Pilzsachverständien


    3. Beim Aufbau


    4. Riesen-Krempentrichterlinge im Vordergrund


    5. Stefan, der Herr aller Holzbewohnenden Pilze ==Gnolm7.


    6.


    7. Von den Alten lernen! Als Jodoformtäubling stellte sich einer der namenlosen Täublinge nach dem Hinweis heraus.


    8. Eine stattliche Amanitensammlung hatten wir zusammengesucht.


    9. Der Schwefelporling am Baum vor dem Grundstück war der gute Geist der Ausstellung.


    10. Für diesen Pilz ist ein Pilzfreund ziemlich weit gefahren.


    11. Das ist der eigentümlich riechende Champignon.


    12. Und hier kommen die für mich bislang völlig unbekannten Röhrlinge. Leider kann ich keine Schnittbilder zeigen, weil die Pilze morgen für eine weitere Ausstellung in Lehesten benötigt werden.


    13.


    14.


    15.



    16. Der Tag endete wie er begonnen hatte. Mit Regen. Trotzdem ein guter Tag. Der Regen macht Hoffnung auf weitere Pilzarten.


    17. Danke fürs Mitkommen!

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Claudia,

    Bin gerne mitgekommen , habt ihr schön gemacht.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Liebe Claudia,

    super Ausstellung!

    Wir bibbern bei uns noch, ob wir Anfang Oktober unsere Ausstellung in Merseburg machen können. Bisher sieht es bei uns noch sehr sehr dürftig aus.

    Aber inzwischen regnet es auch bei uns.


    LG Ulla

  • Das wird schon Ulla! Bei uns hat es auch ewig gedauert. Aber nach dem Regen hat man das Gefühl, dass die Pilze das Versäumte nachholen wollen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Ein Kollege hat gerade ein Foto von den Champis geschickt. Ich finde, dass man daran sehr gut erkennt, dass dieser Gattung allein mit Literatur nicht beizukommen ist.


    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Claudia,


    es freut mich das es doch noch mit Frischpilzen geklappt hat. Vor zwei Wochen sah es ja noch nicht danach aus. Beim komisch riechenden Champi könnte es sich um den hier handeln da der einen Doppelring zu haben scheint aber Du weißt ja. Champis ohne Mikro sind ein Ding für sich. Auf deinem Champisammelbild links oben grüble ich auch. Ich kann die Benamsung neben dem Stadtchampi nicht erkennen.


    Den Fahlen Röhrling erkenne ich auf dem Bild leider nicht. Da gefällt mir weder die Hutfarbe noch die Stielfärbung. Dieses rötliche über den ganzen Stiel kenne ich von dem nicht. Der hat das höchstens einmal in Richtung Basis. Das ist zumindest meine Erfahrung mit dem. Eine bessere Idee habe ich aber auch nicht. Hat der beim Ankratzen an der Basis jodartig gerochen?


    Um den Silberröhrling und den Nadelwald-Anhängselröhrling beneide ich dich. Die fehlen mir noch in meiner Sammlung ;( .


    VG Jörg

  • Hallo Jörg,

    Danke fürs Überlegen. Oben in der Mitte sind Karbolegerlinge.

    Vielleicht ist der Übelriechende tatsächlich der Übelriechende. ==Gnolm7 Aber das Auffälligste an den Fruchtkörpern war, dass die aus einer Art Socke herauswuchsen. Das fehlt in der Beschreibung.


    Von den Röhrlingen habe ich leider gar keine Ahnung. Aber da sie nicht aufgeschnitten wurden, gibt es bestimmt eine Restunsicherheit.

    Der Fahle Röhrling bekam seinen Namen, weil er nach Jod gerochen haben soll. Ich nehme solche Gerüche eher nicht wahr. Ich finde, dass er dem Silberröhrling auf dem Bild darunter sehr ähnlich ist.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Claudia,


    Danke fürs Mitnehmen :) Wenn ich es eher gewusst hätte, wäre ich gerne mal persönlich vorbei gekommen. Aber in zwei Wochen gäbe es eine weitere Möglichkeit, sich einmal persönlich zu treffen: dann findet unsere Pilzausstellung in Jena statt ;) Werbung folgt hier im Forum.


    Lg, Thomas.

  • Hi Claudia,

    Oben in der Mitte sind Karbolegerlinge.

    ich meinte die oben links. Da ist einmal der Stadtchampi und noch eine andere Art. Die Aufschrift auf dem Schild ist leider nicht zu erkennen.

    weil er nach Jod gerochen haben soll

    Dann wird er es schon sein.

    Ich finde, dass er dem Silberröhrling auf dem Bild darunter sehr ähnlich ist.

    Das schon aber der hat eine Netzzeichnung, der Fahle nicht.


    VG Jörg

  • Ich glaube, da steht Salzwiesen-Champignon, Agaricus bernardii.

    Ok, das könnte hinkommen.


    VG Jörg

    Hallo Jörg, genau. Das war er. Der Fischige.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Klasse,nächstes Jahr schaffe ich es hoffentlich Mal wieder vorbeizukommen.LG

    ==Gnolm7 Vielleicht schaffst du es ja am 9. Oktober. Da machen wir eine Pilzausstellung vorm Obi in Schwarza ( Volkstädt).

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Claudia,


    ich bin da ganz bei Jörg, Dein fahler Röhrling sieht eigentlich genauso aus wie dein Silber-Röhrling (von der Färbung her). Rottöne kenne ich beim fahlen Röhrling auch nicht.

    LG corne

  • Hallo Corne,

    Dein fahler Röhrling sieht eigentlich genauso aus wie dein Silber-Röhrling

    der einzige aber bedeutende Unterschied ist die deutliche Netzzeichnung am Stiel des Silberröhrlings. Beim Fahlen Röhrling kann ich keine erkennen.


    VG Jörg

  • Sorry, aber ich kann da kein Netz erkennen. Ich seh bei beiden Stielen nur Flocken...

  • Ok, jetzt sehe ich es auch. Beim zweiten Bild im oberen Stielbereich unter dem Hut ist ein feines Netz... das ist beim ersten Bild nich.

  • Hallo Claudia,


    Danke fürs Mitnehmen :) Wenn ich es eher gewusst hätte, wäre ich gerne mal persönlich vorbei gekommen. Aber in zwei Wochen gäbe es eine weitere Möglichkeit, sich einmal persönlich zu treffen: dann findet unsere Pilzausstellung in Jena statt ;) Werbung folgt hier im Forum.


    Lg, Thomas.

    Hallo Thoma, fast wäre mir dein Beitrag durchgerutscht. Wann genau ist eure Pilzausstellung?

    Der Oktober ist schon ziemlich verplant. Wir machen beim Obi in Schwarza am15.10 eine Ausstellung.

    Fallst du nichts Besseres vorhast, kannst du ja mal vorbei schauen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Danke für Euer Interesse an den Röhrlinge. Stefan( Herr der Holzpilze) hat noch aussagekräftigere Fotos gemacht.

    Hier vom Silberröhrling:




    Außerdem hat der Glückspilz einige Dutzend Fahler Röhrlinge gefunden. Da erkennt man den Unterschied besser.




    Aber sie sind sich auf den ersten Blick wirklich sehr

    ähnlich.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()