Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von mollisia am

Ein Fliegentöter.

  • Hallo liebe Pilzfreunde,

    auf meiner heutigen Wanderung hatte ich das Glück einen Fliegentöter zu finden.

    In meinen Augen ein sehr interessanter Pilz da er Fliegen befällt und diese tötet.

    Da man so einen Pilz nicht alle Tage zu sehen bekommt wollte ich ihn euch einfach einmal zeigen.

    Viel Spaß beim betrachten.

    Gruß André

  • Hallo zusammen,


    Aber thorben96 beschäftigt sich mit dieser Gruppe intensiver und kann da sicher mehr zu sagen als ich.

    Ich denke als Arbeitsnamen kann man die Entomophthora muscae stehen lassen, aber nur als Arbeitsnamen.

    Denn unter dem Mikroskop könnte das ganze wieder anders aussehen.

    Zu dem Thema mit dem Mikroskopieren, man sollte schauen, dass man Abwurfpräparate von den Konidien macht und diese anschließend in die Feuchtkammer stellt.

    Es gibt nämlich 2 Konidientypen (Sekundär- und Primärkonidien), die man herausfinden und messen muss.

    Die Entomophthora muscae ist ein Name, der gerne benutzt wird, wenn eine Fliege befallen ist und durchaus passen könnte.

    Mittlerweile konnte ich ein paar Entomophthorales-Arten anschauen und kann sagen, dass nicht selten, unbeschriebene Arten herauskommen.

    Warum das so ist ? Ganz einfach, diese Pilze werden viel zu wenig bearbeitet, was auch an dem großen Aufwand der Bearbeitung liegt.

    Auch kommt man nicht mit einem befallenen Wirt aus und selbst wenn man einen hat, könnten der Pilz keine Sporen mehr abschießen.

    Ist also nicht ganz einfach, aber spannend sind die Pilze trotzdem :daumen:


    VG : Thorben

  • Hallo,


    wer sich mit dieser Gruppe näher beschäftigen will, dem sei unter anderem diese beiden älteren Publikationen empfohlen:


    Bałazy, S. (1993): Entomophthorales. - Flora Polska vol. 24, Krakow, 356 p.


    Waterhouse, G.M. & Brady, B.L. (1982): Key to the species of Entomophthora sensu lato. - Bull. Br. Mycol. Soc.16: 113-143.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo,


    wir hatten eine etwas weniger weit geschritten befallene am Küchenfenster kleben. Sylvie hat sie dann mikroskopiert und aquarelliert - die Koidien sehen aus wie kleine Heißluftballons. Bestimmungsergebnis aufgrund der Konidien Entomophthora muscae ss. str.


    beste Grüße,

    Andreas