Hallo, Besucher der Thread wurde 604 aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von Grüni/Kagi am

Pilz-Song

  • Da hab ich auch noch was.




    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Toll Karl, kannte ich noch nicht. Ist super lustig. ==Gnolm8==Gnolm7

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Toll Karl, kannte ich noch nicht. Ist super lustig. ==Gnolm8==Gnolm7

    Da biste halt zu jung dafür, Stefan==Gnolm13.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Toll Karl, kannte ich noch nicht. Ist super lustig. ==Gnolm8==Gnolm7

    Da biste halt zu jung dafür, Stefan==Gnolm13.

    zu jung + im "Tal der Ahnungslosen" aufgewachsen. :(

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Toll Karl, kannte ich noch nicht. Ist super lustig. ==Gnolm8==Gnolm7

    Da biste halt zu jung dafür, Stefan==Gnolm13.

    zu jung + im "Tal der Ahnungslosen" aufgewachsen. :(

    Stimmt ja, du Armer! Da warst du ja doppelt benachteiligt.:gplemplem: Und trotzdem ist noch was aus dir geworden:grofl:.Und du kannst den Schwammemarsch ohne Übersetzer verstehen. Wenn das nix ist#1

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Da biste halt zu jung dafür, Stefan==Gnolm13.

    zu jung + im "Tal der Ahnungslosen" aufgewachsen. :(

    Stimmt ja, du Armer! Da warst du ja doppelt benachteiligt.:gplemplem: Und trotzdem ist noch was aus dir geworden:grofl:.Und du kannst den Schwammemarsch ohne Übersetzer verstehen. Wenn das nix ist#1

    Hi,


    ich kann den leidlich verstehen aus 2 Gründen:


    1. Die geographische Nähe von Dresden zum Erzgebirge.

    2. Meine Familie hat erzegebirgische Wurzeln. Meine Oma väterlicherseits ist in der Nähe von Annaberg-Buchholz aufgewachsen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • So was in der Art hatte ich vermutet, Stefan. Mein Papa war Dresdner und wir haben seinerzeit im Winter in Schellerhau geurlaubt. Bei mir hat nicht gereicht, ich fremdele mit dem Arzgebercher Dialekt

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Schöne Idee, das mit den Pilzliedern, Michael!:thumbup:


    Nachdem Climby schon Reklame für die erzgebirgische Mundart gemacht hat, ergänze ich mit einem weiteren Lied aus der Region.

    Also für mich, einen gebürtigen Erzgebirger ist der Dialekt natürlich kein Problem.:)

    Andere werden sich damit so schwer tun wie ich mit fränkisch, hessisch, platt usw. Da müsst ihr jetzt durch.

    Die Annaberger Gruppe "De Ranzn" habe ich leibhaftig, äh livehaftig, anlässlich einer Geburtstagsparty im Erzgebirge erlebt. Und da auch ihre CDs erworben.

    Es erklingt nun das Lied "Mei Schwammepfann" (Meine Pilzpfanne). Wie es sich gehört, im gewöhnungsbedürftigen Schunkelsound!

    Da solch hochkarätige Musik leider nicht im Internet zu finden ist;(, müsst ihr euch mit einer von mir hochgeladenen MP3 zufriedengeben.

    Zum Anhören einfach diesen Link aufrufen, auf öffnen gehen und den Pfeil anklicken.


    Hier ein Wörterbuch (Erzgebirgisch - Deutsch), falls es jemand braucht.

    Da erfahrt ihr auch, was "in de Schwamme gih" haaßt bzw. heißt!;)


    Viel Spaß, Nobi und heerds fei laud aah.

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • :grofl::grofl::grofl:


    Herrlich. Das Lied gefällt mir.

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Isch kann do jarnix verstohn, watt ist dat für en komische Sproch?

    Ist die Sprache meines Großvaters und ein wenig auch die meiner Kindheit.

    So, und jetzt gib Dir mal "a weng Mieh mit dar Sproch", ich habe mich vor Jahren mit dem Kölner Dialekt beschäftigen müssen, um die Bap-Texte zu verstehen.

    Und siehe, es ging!:)


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

  • Hi Nobi,


    so verbindet Musik über die (Sprach-)Grenzen :daumen:.

    Ich finde, Dialekte sind ein großes kulturelles Gut, es ist gut und wichtig, wenn die gepflegt werden! Ich dachte, die Dialekte aus den östlicheren Bundesländern könnte ich auch ohne Nachhilfe verstehen, war wohl nix. OK, ich werde üben :cool:

    A Weng ist, glaube ich, fränkisch. Bei uns sagt man eher: winnich.


    LG Michael

  • Hallo ihr Arzgebirgr und sonstigen Dialektfans,

    ich habe mal ein bißchen in Nobis Arzgebirgsch-Lexikon rumgelesen, und, was soll ich sagen: zumindest beim Lesen habe ich sehr viele Parallelen zu mittelhessischen Dialektwörtern gefunden!

    Ich denke, wenn man es (schnell gesprochen) hört, wird man es als Außenstehender eher nicht verstehen, aber wenn man sich die Transkriptionen so ein bißchen "auf der Zunge zergehen läßt", versteht man viele durch den eigenen Dialekt. (Den ich leider nicht von Kind an, sondern eher so im Laufe des Lebens verstehen lernte)

    Wobei es da natürlich auch nicht "den EINEN" Dialekt gibt, sondern jede Region (manchmal sogar jedes Dorf) wieder Unterschiede aufweist. Aber das ist im Erzgebirge sicherlich auch so!

    Ein super-interessantes und, da stimme ich Michael voll zu, kulturell immens wichtiges Thema!

    Die Pilz-Songs sind echt witzig. Muß mal suchen, ob es was halbwegs zum Thema passendes von unserer lokalen Mundart-Band "Fäägmeel" gibt...

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    116 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR =116)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.