Hallo, Besucher der Thread wurde 328 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von mollisia am

An Eichenholz

  • Moin,


    an Eichenholz das auf dem Hof rumliegt, das waren einst Speichen eines Holzrads, sowas hier


    wachsen einige Pilze, zunächst Hohenbuehelia/Resupinatus, immer wieder schick, selbst wenn man die Art nicht benennen kann


    und zwei Becherchen, von denen ich den hier als Molisia cinerea ansprechen würde,

    möglicherweise ist das hellgelbe Zeug noch ein anderer Pilz/Flechte?


    und den als Molisia ligni

    Danke für's Anschauen

    LG, Bernd

  • Servus Bernd,

    Bei dir wuchert es ja direkt schon, seit wann hast du denn Plus-Grade?


    Zu deiner ersten Mollisia cinerea:

    Die würd ich mal mit M. lividofusca vergleichen.


    Ob das Zweite M.ligni ist, das kann ich dir nicht sagen, die sieht sehr braunhaarig aus.

    Dazu wird sich aber sicher Andreas noch äußern,- wenn er es sieht-.


    Grüße

    Felli

  • Servus Felli, danke für Deine Einschätzung. Plusgrade gibt es seit Ende Februar immer mal wieder, gelegentlich sogar ohne Nachtfrost. Ich bin mir bei den Bechern aber nicht sicher, ob die nicht auch schon von davor stammen. Wie z.B. dieses Bild vom 30.12. kurz vor dem Frost, auch an Eiche (habe ich noch nicht überprüft, wie das jetzt aussieht, da am Waldrand noch unter Schnee)

    LG, Bernd

  • Hallo Bernd!


    Resupinatus trichotis/applicatus macht Sinn.

    Bei der Mollisia ist lividofusca schon wahrscheinlich, besonders, wenn sie vom Standort in etwa so gewachsen ist wie die Mollisia ligni, also nicht an dauerdurchfeuchtetem Holz, sondern eher trockentolerant. Sowohl lividofusca als auch cinerea wachsen im Winterhalbjahr, deswegen geht Dezember genausogut wie jetzt.

    Mit der kurzwuscheligen Außenseite und den klaren, kaum wechselnden, verlässlichen Farben ist Mollisia ligni so gut wie sicher. Allerdings werden manchmal auch Kollektionen gefunden mit amyloiden Apikalringen an den Asci, dann würde das schon wieder interessanter sein. M. ligni ist normalerweise inamyloid.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Hallo,


    ich würde meine Hand für Mollisia lividofusca ins Feuer legen bei der ersten Mollisia. Die Brauntöne sind so typisch - "lividus" ist ein beigegraubraun.

    Die zweite würde ich auch viel auf ligni wetten, aber wie angesprochen würde ich da sicherheitshalber kurz die Porusreaktion checken.


    beste Grüße,

    Andreas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.