Hallo, Besucher der Thread wurde 409 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Stefan. am

Gifthäubling oder doch nicht?

  • Hallo zusammen,


    ich bin nicht nur neue hier, sondern auch erst seit wenigen Monaten im Thema der Pilze.

    In den den letzten Woche fand ich (meiner Meinung nach) ein paar Gifthäublinge. Inzwischen bin ich mir aber gar nicht mehr so sicher ob es denn auch welche sind.

    Es handelt sich um vier verschiedene Exemplare, jeweils gibt es nur den Stiel zu sehen. Geruch war bei allen neutral also nicht unangenehm. Bei drei der vieren sieht man auch den Wuchs an totem Holz.






    Der letzte hat einen auffällig orangenen Hut von etwa 6cm und damit vermutlich kein geeigneter Kandidat. Wo er gewachsen ist, weiß ich nicht mehr.


    Als ich heute Bilder vom gefleckten Flämmling gesehen habe, bin ich inzwischen nur noch für den ersten Fund deutlich positiv gestimmt.

    Ich bin für jeden Hinweis & Erklärung sehr dankbar :-)


    Liebe Grüße

    Stefan

  • Hallo, Stefan!


    Ich würde das für einen Fleckblattflämmling (Gymnopilus penetrans) halten. Der kann auch hin und wieder mal eine undeutliche Velumringzone bilden.



    LG; Pablo.

  • Hi.


    Ich meine alle abgebildeten Pilze, aber bei den ersten könnte man auch noch mit Tubaria vergleichen.
    Nur nach Bild ist es halt viel schwerer einzuschätzen als mit den fruchtkörpern in der Hand.



    LG; Pablo.

  • Hallo an alle,


    ich bin bei Pablo. Für Galerina erscheint mir bei allen der Stiel zu kräftig. Speziell für G. marginata laufen die Lamellen zu weit herab, und sind ja Flämmlings-typisch gefleckt.

    Grundsätzlich gehört aber auch ein Bild vom Hut zu einer Doku, das hilft bei der Bestimmung.


    Gruß,


    Wolfgang

  • Na da bin ich doch überrascht, besonders beim ersten war ich mir sicher.

    Es gibt noch ein Foto vom Hut des ersten Fotos:



    Wie ist das mit dem Geruch? Ich erwähnte das keiner einen unangenehmen Geruch hatte. Hat der Gifthäubling immer einen unangenehmen Geruch? Dann kann ich es das nächste mal auch davon abhängig machen, bisher bin ich davon ausgegangen, dass es kein muss ist.


    Vielen Dank, das war bisher schon lehrreich!


    Gruß

    Stefan

  • Hallo, Stefan!


    Mit den angetrocknet so glatten Hüten (ohne erkennbare Fasern / Schuppen / Strukturen) wäre ich dann jetzt eher bei Tubaria furfuracea s.l. (TuFur).
    Das sind schon die selben, wie die Fruchtkörper auf dem ersten BIld im Startbeitrag?
    So sehen dann eben trockene TuFur aus. Das danach dürfte aber dennoch Gymnopilus penetrans sein.



    LG, Pablo.

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.