Hallo, Besucher der Thread wurde 626 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von XBlueSky am

Pilzbestimmung/essbar?

  • Hallo zusammen,

    wir sind neu hier im Forum und haben eine Frage. Wir waren heute im Wald und haben 3 verschiedene Pilzarten gefunden. Könntet ihr uns weiterhelfen und sagen, ob diese Pilze essbar sind. Jeweils zwei Fotos gehören immer zu einem Pilz.


    Herzlichen Dank und einen schönen Abend 😊

  • JanMen

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo Nadin,

    eine Essensfreigabe erhälst Du hier nicht. Wir können per Foto einen Bestimmungsversuch wagen, aber mehr nicht. Außerdem sehen wir ja auch nur jeweils einen Pilz!!

    Ich wage mal Bestimmungsversuche:

    1. Fuchsiger Rötelritterling

    2. irgendein Schirmpilz. Leider ist der Pilz unvollständig, denn Du hast die Knolle abgeschnitten

    3. Rosa Rettichhelmling. Dieser Pilz enthält Muskarin und ist giftig.

    Liebe Grüße

    Kerstin

  • Hallo Nadin, (welcome). Mach doch bitte Fotos bei Tageslicht, am besten vor Ort und erzähle etwas über den Pilz. Fotos am besten vom ganzen Pilz mit Querschnitt. Lies doch bitte hier einmal nach: Angaben zur Pilzbestimmung

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Könntet ihr uns weiterhelfen und sagen, ob diese Pilze essbar sind.

    Servus Nadin,


    heißt das, dass dich gar nicht interessiert, welche Pilze du mitgenommen hast, woran man die erkennt oder sonstiges zu/über die Pilze, außer ob sie essbar sind?


    Das kann dir kein (seriöses) Forum bieten. Und es macht auch wenig Spaß, Pilze so auf die einzige Frage zu reduzieren. Zudem finde ich es immer schade bzw. der Natur gegenüber eher rücksichtslos, wenn man erst größere Mengen mitnimmt, dann fragt, was es ist, um dann eh alles wegzuwerfen.


    Stell dir mal vor, du gehst in einem tollen Wald spazieren - ich nehme mal die berühmte Pupplinger Au. Dann würdest du da einen großen Strauß Blumen sammeln, um später zu fragen, was das sei. Und dann stellt sich raus, es waren Frauenschuhorchideen (die wachsen da zum Glück noch häufig).


    Bei Pilzen kann es genauso sein, dass du eine sehr seltene Art findest und die dann völlig unnötigerweise ausrupfst, nur um sie wieder wegzuwerfen. In deinem Fall sind es nur häufige Arten, zum Glück. Schade ist es dennoch.


    Ich meine, alle drei Arten erkennen zu können. Ich belasse es aber mal bei deiner Frage:


    1. Pilz: kein Speisepilz, hat bereits vereinzelt Probleme gemacht, ist leicht mit stark giftigen Arten verwechselbar

    2. Pilz: essbar, aber anhand des Bildes ist unklar, wie fit er noch ist - Eiweißvergiftungen können sehr nett sein

    3. Pilz: giftig - enthält Neurotoxine, darunter auch Muskarin, aber wohl noch mindestens ein weiteres Neurotoxin (Nervengift), da die Symptome zu komplex für reines Muskarin sind


    Hm, jetzt habe ich doch noch ein paar Zusatzinformationen gebracht, auch wenn sie dich wohl nicht interssieren.


    (Sorry für den Sarkasmus, aber ich finde diese Haltung einfach nervig, dafür bin ich zu sehr Pilz- und Naturfreund)


    Falls dich die Artnamen doch interressieren (es wurde ja auch schon was genannt):


    1. Fuchsiger Röteltrichterling, Paralepista flaccida

    2. gammeliger(?) Safranschirmling, Chlorophyllum olivieri

    3. Rosa Rettichhelmling, Prunulus rosea (oder Mycena rosea, je nach Gattungszuordnung)


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hallo Pilzforum,

    wir haben heute ebenefalls einige Schirmlinge auf einer Wiesenfläche vor einer Laubgehölzhecke gefunden.

    Die Pilze stehen in größeren Abständen zueinander. Der Ring lässt sich nach geringem Widerstand verschieben.

    Könnte es sich um einen Zitzen-Schirmpilz (Macrolepiota mastoidea) handeln?

    Welche Verwechsulgsgefahr gesteht bei diesem Pilz mit giftigen Vertretern der Schirmlinge?

    viele Grüße

    HP





  • Hi,


    warum machst Du kein eigenes Thema für deine Anfrage auf, hier geht das unter...

    Im übrigen würde ich den Pilz auch als M. mastoidea bezeichnen.


    Beste Grüße

    Harald

  • Hallo Harald,

    vielen Dank für die Bestätigung. Habe diesen Riesenschirmling noch nicht vorher gesehen.


    ... das mit dem 'eignene Thema machen' hatte ich gesucht und versucht - wusste dann ber nicht gleich wie und wo dieses angelegt wird...

    Ich werde des das nächste Mal berücksichtigen.


    viele Grüße

    HP

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.