Pilze im Kiefern-Wald

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 1.835 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von barney.

  • Hallo Pilzfreunde,


    Ich wollte mal Fragen welche Pilze die Mykorrhiza Partner einer Kiefer (Wald-Kiefer) sind?

    Und welche Pilze man in den Kiefern-Wäldern mit schön viel Moos finden kann?


    Welche Pilze sind denn in Brandenburg häufig und einfach zu erkennen?


    Ich war bereits 2-3 mal im Wald und habe echt nichts gefunden...

    LG

  • shawn 228 , bist du das mit neuem Profil ?

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • Okay. Dann herzlich willkommen. Ich habe nur gefragt, weil fast die gleichen Fragen kamen.

    Es gibt jetzt überall langsam gut Maronen zu finden.

    Parasol gibt es auch massig, Pfifferlinge findet man auch wenn man Stellen hat.

    Butterpilze starten nochmal durch, nur die Steinpilze haben Pause oder setzen vielleicht dieses Jahr etwas aus nach der Schwemme von 2019.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • Edelreizker würden mir noch einfallen, auch wenn ich dieses Jahr noch nicht viele gefunden habe. Die aber auch eher nicht im Moos, sondern an etwas lichteren, grasbewachsenen Stellen. Auch Sand- und Kuhröhrlinge können gut mit Kiefern, zu letzteren gesellt sich manchmal der rosenrote Gelbfuß. Und spät im Jahr dann Frostschnecklinge und mit Glück schwarzfaserige Ritterlinge.


    Und natürlich noch diverse nicht küchentaugliche Arten...

  • Die Bilder bei Facebook bestätigen ein gutes Gluckenjahr.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • Welche Pilze sind denn in Brandenburg häufig und einfach zu erkennen?


    Ich war bereits 2-3 mal im Wald und habe echt nichts gefunden...

    LG

    Hi,


    schau doch einfach mal hier im Forum im Regionalthread Berlin/BB nach. Da werden sie eventuell weiter geholfen. Zumindest werden da aktuelle Funde aus verschiedenen Ecken unseres doch recht großen Sendegebietes gepostet. Wenn die Bedingungen stimmen (Feuchtigkeit), gibt es in unseren Kiefernwäldern massenhaft Speisepilze. Man erkennt es meist daran, dass in Wäldern am Straßenrand massenhaft Autos parken. Dann sind vor allem Maronenröhrlinge zu erwarten. Mitunter gibt es aber auch Steinpilze und Pfifferinge in rauen Mengen.


    GR Ingo