Ist das ein Wiesenchampignon?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 693 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Oehrling.

  • Ich war heute auf einer alten Pferdewiese, die voll mit Champignons war, also habe ich gleich mehrere davon mitgenommen.

    Nun bin ich recht neu in der Pilzwelt und habe schon etwas angst mir im zweifel meine Leber kaputt zu machen, deshalb frage ich sicherheitshalber mal nach.


    Die Pilze sind/haben..

    -5-10 cm groß (hut)

    -pink/rosa lamellen

    -weißer-ganz leicht bräunlich gefärbter Hut

    - leichte Schuppen auf dem Kopf

    -leicht rosa stiel zum Kopfende hin


    .. und riechen verdammt lecker (aber schon pilzig)!


    gibt es da gefährliche Verwandte?

    Die die ich im Netz gefunden habe habe ich bisher abgestimmt.


    LG, Andre

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Andre!


    Es gibt haufenweise ähnlich Pilze. Auch giftige bis estrem giftige Arten. Selbst in der Gattung der Champignons (Agaricus) gibt es giftige Vertreter.
    Einfacher wäre es mit ein paar Bildchen, auf denen man was von den Pilzen sieht (besonders wichtig: Stielbasis, Ringstruktur jeweils bei jüngeren und voll aufgeschirmten fruchtkörpern, Schnittbilder (jeweils vollständig, also vom Hutscheitel längs durch bis durch den alleruntersten Zipfel der Stielbasis.



    LG; Pablo.

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    hinzu kommt noch, dass es mit Agaricus pseudopratensis einen echten giftigen Verwechslungspartner zum Wiesenchampi gibt, der sich nur mikroskopisch sicher von diesem trennen lässt. Zudem reichern viele Champis auch Schwermetalle an, was auch sehr ungesund ist. Aus diesen Gründen haben wir ostsächsischen PSV uns dazu entschlossen gar keine Champis mehr frei zu geben.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Andre,

    ja, von den Bildern sehen deine gesammelten Pilze aus wie Wiesenchampignons. Auch der Fundort auf alter Pferdeweide kommt hin.

    Ich muss gestehen, ich nehme immer noch welche mit und lasse sie mir schmecken, wenn ich denn welche finde. Sie sind seltener als früher geworden.

    Grüße Axel

  • Hallo Andre,

    was man sagen kann: ja, ein Wiesenchampignon sieht durchaus so aus. Aber essen musst du ihn allein auf deine Verantwortung, die kann dir via Internet niemand abnehmen.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!