Überraschung im Speisemorchelbiotop

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 2.016 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von HoBi.

  • Ein freundliches Hallo in die Runde,


    nachdem unser "kleiner Blauer" am Wochenende schon ein bisschen der Zeit voraus war, bin ich heute mal ohne "Anhang" los.

    Es ging in eines unserer besten Speisemorchelbiotope, die wir schon seit Jahren anfahren.

    Tatsächlich war nicht davon auszugehen, eine Speisemorchel zu finden, wie uns die anderen Biotope vom Wochenende

    schon gezeigt haben. Ich wurde auch nicht enttäuscht, es gab keine :grofl:


    Allerdings wurde ich dort auch überrascht. An einer Stelle, an der sich in guten Jahren große "Blondinen" tummeln, traute ich

    meinen Augen nicht.

    Was stand da denn rum?






    Bitte entschuldigt, sind nur Handyfotos...:grotwerd:


    Ja, es waren tatsächlich Spitzmorcheln.

    Unter diesen Rahmenbedingungen ein Erstfund und absoluter Glücksfall! :ghurra:

    Vermutlich werden wir von vielen nun belächelt, aber für uns ist es tatsächlich ein ganz besonderer Fund, über

    den wir uns total freuen!


    Ganz liebe Grüße


    Holger

  • Hallo Holger,


    warum soll ich darüber lächeln? Die sind doch im besten Alter. An meiner einzigen Wildfangstelle waren heute noch keine zu sehen und "Blondienen" gibt es bei mir so häufig wie einen Sechser im Lotto.


    Ich kann da nur gratulieren.


    VG Jörg

  • Glückwunsch! ==Gnolm8

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)

  • Sehr hübsch!

  • Hi,


    genauso ging es mir damals auch. Hatten eine Exkursion vom Pilzverein, in einem Gebiet dass ich schon seit 4 Jahren regelmäßig besucht hab und immer reichlich Speisemorcheln gefunden hab, aber nie eine Spitzmorchel. Eine Teilnehmerin der Exkursion hat dann plötzlich unterm Laub eine kleine Spitzmorchel entdeckt und dann kam eine nach der anderen. Plötzlich standen sie überall.

    Kann deine Freude also gut nachvollziehen. Ich war damals echt sprachlos weil ich davor schon zig mal an dem Platz war und nie etwas entdeckt habe.


    Glückwunsch zum Fund


    Lg Stefan

  • Hallo zusammen,


    ich danke allen Schreiberlingen ganz herzlich für die netten Kommentare und Glückwünsche!

    Das es auch andere Pilzler gibt, die genau dasselbe mal erlebten, fand ich besonders interessant und lustig :gnicken:

    Was es doch für Zufälle gibt...


    Murph war reichlich stinkig, dass er nicht dabei war und hat ordentlich rumgemeckert.

    Zur Strafe war ich heute wieder allein unterwegs und hatte mir fest vorgenommen, auch eine Speisemorchel

    zu finden. Es hat seine Zeit gebraucht, aber letztlich wurde ich doch noch belohnt.

    Die erste Esculenta im Wald und nicht an einem sonnenbegünstigten Südhang auf einem Trockenrasen.

    Tja Murph, selber schuld g:D



    Ich wünsche Euch allen auch ganz viel Finderglück in den kommenden Wochen und grüße ganz herzlich!


    Holger

  • Also, ich gratuliere Euch zu den tollen Funden.

    Gleichzeitig beneide ich Euch natürlich ein wenig.

    Hier sieht es ob der Trockenheit z.Z. trostlos aus.

    Wenn sich kein Regen einstellt während der nächsten Tage werde ich wohl dieses Jahr "meine" Morchelgebiete nicht nochmals aufsuchen.

    Dafür ist der Aufwand einfach zu groß.


    Hoffen wir, dass das restliche Jahr besser, sprich feuchter, wird.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo Nobi,


    trostlose Trockenheit - da können wir uns aus dem letzten Jahr noch gut daran erinnern. :gkrass: Wir drücken Dir ganz feste die Daumen, dass Du noch reichlich Regen abbekommst.

    Und für die Speisemorcheln ist es ja noch lange nicht zu spät. Je nach Witterung kommen die hier bei uns auch noch Anfang Mai.

    Bei uns ist es noch ein bisschen feucht, aber ob es für eine gute Morchelsaison noch reichen wird?

    Zur Zeit machen uns die viel zu kalten Nachttemperaturen mehr Sorgen. Speisemorcheln mögen keine kalten Füße :grolleyes:


    Liebe Grüße


    die HoBis


    P.S Liebe Grüße auch von Murph - er hofft auf eine reichliche Aufstockung seiner Vorräte :gzwinkern: