Cratie, Theo und Malone tun eine Reise

Es gibt 93 Antworten in diesem Thema, welches 22.948 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Craterelle.

  • Mojnsen!


    Zeit, aufzuholen.

    Es bricht herein der 4.3. Mit Pilzen, wie versprochen.

    Es geht nach Los Tiles im Nordosten, unterwegs gibt es Kapuzinerkresse satt.

    Wird dolle Butter draus gemacht.


    Erstmal gibt es aber Schildlaus (?) für Alle.




    Danach Koralle.



    Durch dunkle Tunnels geht's zum Wasserfall...

    Kankras Gespinste hatte ich mir allerdings größer vorgestellt...



    Im Bachbett dann De Pilze...

    (Cratie! sag' nicht immer Nerdpilze!)









    ...und kritzel' nicht auf Allem rum, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist...




    ...Flechten können auch ganz schön bechern...



    Karneval ist hier ganz besonders...


    ...findet Theo aber toll! Naja, Jeder Jeck ist anders, gell?


    Noch weiter im Norden lockt die graue See.




    ..mit submarinen Adermooslingen...



    Seepocken.

    Nicht im Restaurant bestellen! Nennt sich Napfschnecken.

    Lieber gleich ein paar kleine Stücke aus den Autoreifen schneiden und warm machen... Puäääh!




    Da ist er. Der Teide auf der Nachbarinsel.

    Zuviel nackte Haut für's Forum?

    Ach was, das halten die aus.


    So wie Cratie ausgehalten hat, was Malone so an Gräten aus dem anschließenden Fischgericht rausgeholt hat.

    Die Katze hat sich jedenfalls über die Reste gefreut...


    Rückfahrt im Dunkeln hätte dann allerdings nicht so sein müssen...




    Vorschau auf den nächsten Tag:


    Theo schon am frühen Morgen wieder in bester Urlaubslaune...


    Noch'n unbekannter Falter. Endemit wahrscheinlich, der Bläuling...

    Edit: Gelöst. Cyclyrius webbianus, Kanarischer Bläuling.



    So long.

    Heute gibt's echt Pilze...


    M

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

    3 Mal editiert, zuletzt von Malone ()

  • Wow, das ist ja mal eine Farbe! Aber Cratie hat völlig Nerdpilze sind eben Nerdpilze. Da beißt die Maus kein´ Faden ab.

    An den submarinen Adermosling glaube ich nicht. Das sind bestimmt Schichtpilze.


    Ihr mit Euren Edelsteinen! DA habt Ihr schön was angerichtet.

    Ich überlege jetzt schon den halben Tag wo meine in der Brandung rundgeschliffenen grünen Edelsteine sind. Ich werde die doch nicht weggeschmissen haben. Das nervt.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Die Napfschnecken (also die richtigen, nicht Seepocken, von denen weiß ich es nicht) schmecken zwar nicht, aber die Innenseiten der Schalen sind wirklich schick, s.o.


    Das Krebsgetier aus dem Startbeitrag

    ?thumbnail=1

    stammt auch von dort, war allerdings nur eine Attrappe (leer). Die noch lebendigen Kollegen gingen auf den Felsen am Meer ihren Geschäften nach.

    • Offizieller Beitrag

    Buenos tardes!


    Also halten wir mal fest: Es gibt da defintiv Stereum - Arten, Korallen, die eigentlich mehr nach Clavulina aussehen als nach Ramaria (vielleicht aber noch mal was ganz anderes sind), Mollisia, Calycina, Mycena, Neodasyscypha cerina (oder was anderes, was hier nicht vorkommt, aber da, und genauso aussieht wie unsere heimische Neodasyscypha), und das Geilste ist ja natürlich die blassgelbe Kruste am Holz mit den reichlichen Zähnchen, die entweder in die Phlebia - Ecke oder die Kavinia - Ecke gehören sollte. Die hätte ich ja zu gerne näher angeguckt.


    Übrigens: So schlimm sieht die Brandung ja gar nicht aus an dem Badeverbotstag. Das Problem sind aber ja oft nicht die Wellen selbst, sondern die Strömungen (rip currents), die durch bestimmte Richtungen aus denen die Dünung kommt (engl. swell, in älteren Seemannsbüchern wohl auch deutsch "Schwell" genannt) ziemlich fies verstärkt werden können. Kann man trotzdem anbaden, muss man aber ein Seil am Ufer festmachen und sich anbinden, zur Sicherheit.



    LG, Pablo.

  • Oh, die beiden letzten nachträglich hineingemogelten Bilder stammen von einem anderen Tag und Ort, da war es relativ windstill. Und trotzdem war der ganz normale Atlantik-Schwell mir noch ein bisschen zu viel zum entspannten Baden, obwohl ich weiß, dass es geht. Sissy eben.


    Von den Korallen haben wir ein Exemplar getrocknet und mitgenommen. Einige der "Nerdpilze" auf Holz wurden zwar lange in feuchten Tüchern gehätschelt und gepäppelt, aber zu Ende des Urlaubs soweit ich weiß doch ausgesetzt.

  • Einige der "Nerdpilze" auf Holz wurden zwar lange in feuchten Tüchern gehätschelt und gepäppelt, aber zu Ende des Urlaubs soweit ich weiß doch ausgesetzt.

    J, leider, so ist es!

    Heul!


    LG

    M

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • So, der Pilztag also. Nach vorangegangenen Exkursionen mit keinen Pilzen, Trockenpilzen oder Nerdpilzen war das offenbar zu viel für mich, auf jeden Fall befindet sich auf meiner Speicherkarte fast nur unscharfer Matsch. Kamera falsch eingestellt? Zu uffgeregt?


    Am besten sind noch die Bilder der für mich am wenigsten spannenden Pilze gelungen, was dafür sprechen könnte.





    Die Grubenlorchel hatte gerade eine gute Zeit und wäre ein schönes Motiv gewesen, das war aber offensichtlich schon zu aufregend. Spitzmorcheln, die dort auch vorkommen sollen, fanden wir keine einzige. Ich glaube trotzdem dran, weil ich meine erste Begegnung mit ihnen auf einen Nachbarinsel in ähnlichen Biotopen hatte.

  • Nachtrag zu Beitrag #52:

    der Falter ist aufgelöst. Es ist der Kanarische Bläuling.

    Habe oben eingetragen.

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

    • Offizieller Beitrag

    Grüezi!


    Oh, getrocknete Korällchen?
    Für die findet sich bestimmt ein Abnehmer. Da gäbe es zwar wesentlich besser geeignete Nerds als mich, aber bevor sich niemand findet, tät ich's anbieten.

    Die Hozpilze hättet ihr gar nicht feucht halten müssen: Die sind am besten untersuchbar, wenn direkt nach dem auffinden einfach getrocknet.

    Und dann sehe ich da also noch Schwefelköpfchen, einen Faserling, eine Tarzetta und die Grubenlorchel... Ob das tatsächlich eine solche ist? Ich meine mich vage zu erinnern, daß da mittlerweile in dem Dunstkreis einige Arten beschrieben sind, die optisch recht ählich, aber doch wass Anderes sind. Gerade freilich bei einer kanarischen Lorchel wär's interessant - das müsste aber ein Fachleut für die Gattung untersuchen, da bin ich nicht der Richtige dafür.



    LG; Pablo.

  • Mojnsen,


    Fortsetzung "Pilztag".


    Die etwaige Grubenlorchel also. Wir waren nicht sicher, ob wir sie so ansprechen dürften, Bei diesen Palmeros und Palmeras weiß man ja nie...




    Und all die Anderen..







    Und er hier, der Kopfzerbrechen bereitete und uns in die Ecke Gabeltrichterlingsähnliche schickte...



    Hier die "Strecke"


    Dabei die erste sichere "Nacida", wie hier der Palma-Rhizopogon genannt wird.






    An die nächtliche Lichtquelle, die's zum Feierabend braucht,

    kam u.V.a.M dieser Käfer zu Besuch


    Malone würde ihn zu den Rüsselkäfern stecken, hat aber, wie so oft, nur eine Ahnung.




    Da der Autor möglicherweise aufgrund einer Augenuntersuchung im Laufe des Tages noch weniger durchblickt, als ohnehin schon, stellt er gleich noch die Beute des Folgetages ein.



    Beorn: mach schon mal die "Mehralseinenkorbmorcheln" klar,

    denn hier kommt der Hausgecko!


    Der sich sinnigerweise IN der Lampe versteckt hat. Hält das wohl für effektiv, der Gute....


    Ich glaube, sie ist keine ernstzunehmende Nahrungskonkurrentin um die Orangen...


    Wieder "De Pilz'n"



    Der Tag hatte, genau genommen, kaum noch was zu bieten.

    Sieht man einmal von Raupen, Puppen und verpuppungsbereiten Raupen ab...





    Jedenfalls Nymphalidae,

    möglicherweise der endemische Admiral...

    Gesehen an der Ostküste in Mazo.


    Ach ja: Flechten sind auf der "Isla Bonita" auch immer ein Thema...


    Fängste jetzt auch noch mit Flechten an...?!


    Ja.


    ..und höre dabei noch nicht auf. Denn: es gibt überall interessante Pflanzen...



    Bis morgen dann, dem 7.3.

    Fast glaube ich, der hat auch interessante Aspekte...


    .

    LG

    M

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Grüner Sand für Tuppie:

    (mindestens eines der größeren Körnchen ist ziemlich wahrscheinlich kein Olivin, sondern vom Meer rundgeschliffenes Glas, aber egal - habe ich als Kind an der Ostsee auch schon begeistert gesammelt)

    Habt Ihr mir ein Händchen voll Sand mitgebracht?

    Jetzt habe ich den halben Abend nach den grünen Sandkörnern gesucht, die wir so mühsam aus dem Sand sortiert haben (Halbedelsteine! Sind wir jetzt reich?) und sie immer noch nicht gefunden. Aber eine Handvoll wäre das ohnehin niemals geworden, ein viertel Teelöffel maximal (nein, Theo, wir sind immer noch nicht reich, dafür waren sie viel zu wenig und zu klein). Tuppie, nimmst du vielleicht auch Sand aus Hosenaufschlägen, Jackentaschen und Schuhen?

    Liebe Cratie!

    Oh ja, Meerglas ist faszinierend! Ich nehme gerne grünen Sand oder auch welchen aus Hosenaufschlägen... ==10==10==10 bin ganz verliebt in die grünen Minis!

    Danke!!! Bussi==Pilz25


    Und der Lorbeerwald, boah, da bleibt einem der Mund offen stehen... herzallerliebst: der Hausgecko!

  • Der grüne Sand wird dich dann auf verschlungenen Pfaden erreichen, Tuppie. Und es ist nicht alles Glas, die meisten sollten schon Olivine sein.


    Auch wenn es ziemlich unscharf ist (bei Rätselbildern ja fast ein Muss), schicke ich noch ein weiteres Bild des unklaren Fundes hinterher.



    Gegabelte Lamellen waren nur sehr spärlich vorhanden, stattdessen Anastomosen. Das wenige Sporenpulver, das eines der Exemplare uns geschenkt hat, erschien hell, leicht gelblich.

  • Der grüne Sand wird dich dann auf verschlungenen Pfaden erreichen, Tuppie. Und es ist nicht alles Glas, die meisten sollten schon Olivine sein.

    Boah, echt? Ich hielt das für einen Scherz... das macht es ja noch viel spannender!


    So nach und nach kann ich auch Eure ganzen Fotos sichten. Der wilde Fenchel mit den Schmetterlingen ist ja auch wieder ein Hingucker!

  • Mojnsen!


    wir schreiben den 7.3.

    und sehen von morgens...






    ...bis abends Natur...





    Cratie hat noch ein paar Pfeile im Köcher...

    ==18


    LG

    M

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Kurz nachdem Malone die Absicht kundgetan hatte Brathähnchen zuzubereiten, trug es sich zu, dass wir ein ungegartes Exemplar in freier Wildbahn trafen.


    Mit großem Interesse verfolgte der Hahn, wie Malone die Pflanzen untersuchte:


    ... und umgekehrt:


    Der Hühnerflüsterer:


    ... freute sich:


    ... und verzichtete auf Geflügel zum Abendessen.

    • Offizieller Beitrag

    BonSoir!


    Aye, der Gecko!

    Kein bessereres Tier kann ich mir vorstellen als gutmütigen Mitbewohner, obwohl ich auch bestimmte Spinnenarten ganz gerne mag, und in Indien fand ich mal einen bunten Frosch im Bad, der nicht nur über eine psychodelische Farbgestaltung, sondern auch über eine extravagante Sprungkraft verfügte. Nein, Geckos sind besser.

    Solte man hier wirklich auch einbürgern.



    LG; Pablo.

  • Geckos sind besser.

    Solte man hier wirklich auch einbürgern

    ...kommt noch Alles...

    im Rahmen der Klimaerwärmung...


    LG

    Peter

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Ahojnsen,


    der Gockel nochmal in voller Lebensgröße





    Ich musste achtgeben, daß er mir nicht in die Linse pickt,

    der neugierige Kerl...


    Theo trainiert derweil Elferschüsse


    er hofft auf die nächste WM...


    LG

    M

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

    Einmal editiert, zuletzt von Malone ()

  • Ah ihr wart in meiner zweiten Heimat <3

    Leider ist es dieses Frühjahr sehr trocken dort...Ich war im Februar recht erschrocken wie trocken es ist...Im November war das ganz anders und überall waren Pilze zu finden..Aber weiter Oben findet sich ja fast immer was :)


    Und die Schlucht mit Wasserfall und dem ganzen toten Holz kenne ich auch ziemlich gut ...Ich linse dort auch immer ;)


    Und die ganzen schönen Blumen und Flattermänner :cool:

  • ...und weiter geht's mit dem 8.3.


    Was sich doch nicht alles für "Steinchen" in der Mauer unter'm Orangenbaum verbergen...



    ...oder auf Geröllböden.


    Blaugeflügelt oder Orange? Weiß gar nicht mehr.

    Aber die fliegen bei Schritt und Tritt auf...


    Blick auf das Seidenmuseum in El Paso (Westseite).



    Ein Besuch dort lohnt sicherlich, allein - uns fehlte die Zeit...


    Die Nacht, welche eine sehr stürmische war, wehte einen weiteren Endemiten vor die Türe:


    Kanaren-Streckfuß, Callitaera fortunata.


    Bis "morgen"

    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Aus dem Seidenmuseum hatte ich bei einem früheren Besuch ein klein wenig im Pilzfärbe-Thread berichtet:

    Färben mit Pilzen


    Am nächsten Tag haben wir unter etwas erschwerten Bedingungen das Quartier gewechselt, aus der Nähe des Hauptkamms an die westliche Flanke der Caldera.


    Ruhig war es dort, mit Meerblick (aus einigen hundert Höhenmetern), sehr einfachen Quartieren und WG-Atmosphäre.


    Und Mandeln (nebst vielen anderen Pflanzen, Schmetterlingen und keinen Pilzen)

  • unter etwas erschwerten Bedingungen das Quartier gewechselt

    Wohl wahr.


    Aber nicht der Quartierwechsel war das Schlimme, sondern die Nacht davor...

    Die "Rache Moctezumas" kannte ich ja schon, ist Vielen von Auslandsaufenthalten,

    insbesondere auf anderen Kontinenten, bekannt.

    Meine Nacht verlief nach dem Motto "Panta rhei", Alles muss raus.

    Dazu aber Leibschmerzen, wie ich sie in dem Ausmaß noch nicht kannte.

    Da dachte ich, mein letztes Stündlein sei gekommen, Notarzt wurde gerufen,

    konnte aber nichts feststellen...Therapie: Koma-Schlaf.


    Am nächsten Morgen musste trotzdem zusammengepackt und die "Hütte" gewechselt werden.

    Dann, relativ plötzlich, nachmittags, war der Jung wieder fit

    und konnte sogar einen Teil der Strecke fahren.




    Nach Craties wunderbaren Impressionen nun der 10.3., der erste Tag im neuen Domizil.


    Guten Morgen!


    Wieder der Pelargonienbläuling, Weibchen.

    Hier sieht man endlich mal die hübschen kleinen Zipfel an den Hinterflügeln.



    Ah, endlich mal eine ORANGEFARBENE Oppuntienblüte.


    Und die Kaktusfeigen.


    Flechtenbehangene alte Mandelbäume


    Lampionblume


    ..und "der König".

    Der wurde ja schon ein wenig gefeiert.




    Kleine Schönheit unter Kaktusruine.


    Den Abschluss bilden heute ein verschwindender Gecko und eine Federmotte.



    Hasta mañana!

    LG

    M

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

    Einmal editiert, zuletzt von Malone ()

  • Moin Malone,


    so fängt die Woche gut an. Ich hoffe, da kommt noch mehr.


    Die Spinne finde ich besonders apart.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    • Offizieller Beitrag

    Servus!


    Urgh, das Darmtheater: Kommt ja gerne mal im Urlaub so angewalzt. Gut wenn es rasch wieder vorbei ist.

    Und man weitere Tage und angenehme Nächte genießen kann.



    LG; Pablo.