Hallo, Besucher der Thread wurde 292 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Rada am

Velutarina rufo-olivacea

  • Hi alle miteinander,


    habe kürzlich ein Becherchen namens Velutarina ruf-olivacea von Torsten Richter zugeschickt bekommen. Die Art ist wohl nicht sonderlich selten, aber hier ist das Substrat bemerkenswert: Artemisia vulgaris. Meist findet man die Velutarinas an Brombeere oder verschiedenen anderen Hölzern.

    Zudem ist das die mit Abstand schönste Kollektion, die mir bislang untergekommen ist. Es waren alle erdenklichen Reifegrade dabei. Da die Art zudem sehr vielfältige Mikromerkmale hat, wurde die Fotosession diesmal etwas länger:




















    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Hallo Matthias!


    Ist schon ungewöhnlich wie flexibel die Art mit dem Substrat ist. Ich hatte die Art bisher an Rose, an Brombeere und an Feldahorn.

    In letzter Zeit aber eigentlich gar nicht mehr gefunden.


    Viele Grüße

    Ingo

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

  • Lieber Matthias,


    was für ein toller Beitrag mit äußerst schönen Aufnahmen ist Dir nur wieder gelungen!==Pilz25

    Für mich fühlt sich das wie ein weiteres Weihnachtsgeschenk an.


    Bisher konnte ich die schöne Art erst einmal finden, vor beinahe 20 Jahren an, natürlich, Brombeere.

    Laut MYKIS gibt es nur 13 Fundmeldungen für Sachsen.

    In den letzten Jahren offenbar rückläufig, wie auch Ingo anmerkt.


    Ich freue mich bereits auf Deinen nächsten Beitrag. Lass Dein Publikum nicht zu lange warten.==18


    Liebe Grüße vom Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo Matthias!

    Wirklich tolle Aufnahmen, so unscheinbar für das Menschliche Auge, so spektakulär aufgenommen! Danke sehr.


    Das Substrat ist schon "etwas außer der Reihe", wenn ich bei Euch lese, an was es sonst. so wächst.

  • Hallo zusammen,


    so wie sich das anhört, ist die Art gar nicht so häufig wie ich annahm. Naja, Torsten darf man da halt nicht als Maßstab nehmen. Selbst hatte ich den ja auch nur ein einziges Mal. Daher kann ich auch nicht abschätzen, ob der rückläufig ist. Habe die letzten Jahre die inoperculaten Becher auch eher nur sporadisch bearbeitet, was ich aber definitiv ändern werde bzw. bereits geändert habe.

    Heute habe ich auch wieder unzählige Arten gefunden (Hyphodiscus, Mollisia, cf. Olla, usw.), werde da in nächster Zeit bestimmt noch einiges einstellen, sobald da was bestimmt ist.


    Nobi, damit Du nicht zu lange warten muss stell ich gleich noch was ein, das ich vor kurzem gefunden habe und noch viel weniger beachtet wird als eine auffällige Velutarina.


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Servus Mathias,

    Schöne Doku, da kann man sich nur dafür bedanken .:thumbup:

    Selbst hatte ich die Art vor 13 Jahren auf einem Fichtenzweig entdeckt, und seit dem nicht mehr wieder gefunden.

    So viel zur Häufigkeit


    Grüße

    Felli

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.