Hallo, Besucher der Thread wurde 491 aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von Mausmann am

Der große BLV Pilzführer

  • Eine Frage in die Runde.


    Auch 2018 hat es wieder eine Neuauflage des "Der große BLV Pilzführer" für unterwegs von Ewald Gerhardt gegeben. Sehr löblich daß dieses Werk immer wieder aktualisiert wird.

    Ich nehme an daß der Sinn dahinter - neben dem Geldverdienen - vorrangig die Aktualisierung des Wissens zu den Arten ist. Bessere Bilder, vielleicht mal weitere Arten oder auch Strukturelles wären natürlich ebenfalls denkbar.

    Darum stelle ich mir gerade die Frage ob es tatsächlich solche Änderungen in dem Werk von 2018 gibt.

    Weiß dazu jemand etwas zu sagen?

    Ist im Vergleich zu den Vorwerken etwas aufgefallen?

  • Eine Antwort an den Fragenden,


    meine Ausgabe ist von 2013. Zum Vergleichen happert es schlicht an der 2018er. Die habe ich nicht, :gpfeiffen:

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

  • Meine Ausgabe ist von 2011 und mittlerweile arg zerfleddert.

    Ich glaube, ich gönne mir mal ein Update.

    Und dann werde ich natürlich auch auf die Frage eingehen. :gstrahlen:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    Eine Verzehrfreigabe im Forum gibt es nicht. Diese kann nur vor Ort durch einen Pilzsachverständigen erfolgen


    226513-nr-36-jpg

  • Hallo

    Ich habe die Bücher zwei mal.

    In dem Ersten steht geschrieben: Fünfte Auflage, Neuausgabe

    In dem Zweiten steht: Sechste durchgesehene Auflage, Neuausgabe

    Stichprobenartig waren keine Unterschiede zu entdecken, Also spare ich mir den Kauf weiterer Auflagen. Änderungen erfahren wir hier im Forum schneller und die kann man ja nachtragen.

    Nur wegen einem anderen Einband brauche ich kein weiteres Buch. Aber evtl. ist es ja diesmal anders?

  • Meine Ausgabe ist von 2011 und mittlerweile arg zerfleddert.

    Ich glaube, ich gönne mir mal ein Update.

    Und dann werde ich natürlich auch auf die Frage eingehen. :gstrahlen:


    Sei Dir gegönnt, das Update, :)


    Der neue BLV beinhaltet 1200 Arten, 1000 Farbfotos und endet mit Seite 720. Meiner alter auch ...


    Livebook zweimal blättern kommt man zur' 9. Auflage'. Überarbeitet scheint die nicht zu sein, sonst würde es dabeistehen.


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

  • ...meiner hat 718 Seiten!

    Bin schon seeehr gespannt auf die beiden neuen!!! :ghurra::gcool:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    Eine Verzehrfreigabe im Forum gibt es nicht. Diese kann nur vor Ort durch einen Pilzsachverständigen erfolgen


    226513-nr-36-jpg

  • 718 ist auf einer linken Seite aufgedruckt. Weiter wird nicht nummeriert, die geahnten 719 und 720 dienen der Werbung. 721 ist weiß, da kann man Notizen hinkritzeln.

    Klick mal in den Link, die ersten 40 Seiten sind aufrufbar,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

  • Stimmt, bis auf den Umschlag.


    Den haben's geändert, coole Marketingstrategie. Die in Frage kommende Zielgruppe könnte mit einem Fliegenpilz eher erreicht werden.


    Eine zerfledderte Ausgabe durch diese Neuauflage zu ersetzten macht Sinn, der Gerhardt ist € 20,-- allemal wert.


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

  • Immerhin wurde schnell geliefert. g:D


    Inhaltlich hat sich (wahrscheinlich) zwischen der 5. Auflage von 2011 und der 9. Auflage von 2018 Nichts geändert.


    Um das zu prüfen, habe ich zwei Schnelltests durchgeführt:


    - Das über 18 Seiten reichende Register hat exakt die gleichen Seitenumbrüche.

    Es sind also weder neue Pilze hinzugekommen, noch entbehrliche herausgenommen worden.


    - Die Filzröhrlinge heissen samt und sonders "Xerocomus". Keine Spur von "Imleria" oder "Xerocomellus". Alles beim Alten. Der Habicht hatte recht!


    Wenn Jemand eine Idee hat, was ich sonst noch überprüfen soll, immer her damit. Ich schlag es nach. :gcool::gplemplem:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    Eine Verzehrfreigabe im Forum gibt es nicht. Diese kann nur vor Ort durch einen Pilzsachverständigen erfolgen


    226513-nr-36-jpg

  • Hallo,


    also ich habe die 3. Auflage von 2006 und hatte mir letztes Jahr die 8. (2017) gekauft und war da auch stark entäuscht, dass sich nichts geändert hat (zumindest ist mir nach nicht wirklich gründlichen durchschauen auch nichts Aufgefallen) eine gründlich aktualisierte Auflage wäre nach 12 Jahren eigentlich mal nötig......... viel hat sich ja zwischenzeitlich getan...


    Grüße, Chris

    ...........................:snail:


    Meine Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA was euch alles erlaubt (kopieren/veröffentlichen/bearbeiten & veröffentlichen etc.) sofern ihr sie unter der gleichen Lizenz und nicht kommerziell nutzt. Auf die Namensnennung verzichte ich!

  • Hi,


    wenn die Röhrlinge taxonomisch nicht aktualisiert wurden, dann die anderen Pilzgruppen auch nicht. Das war ja schon vorauszusehen, da der Brandkrustenpilz nicht als Kretzschmaria deusta benannt ist. Was mich interessiert ist Hans ist der Speisewert des Grünlings.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz hui; Rissklettern pfui.


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • In beiden Werken (2011 und 2018) wörtlich gleich: "Essbar; doch umstritten: soll in Frankreich Muskelschwund und Todesfälle verursacht haben (NEJM 345 (11): 798, 2001)."

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    Eine Verzehrfreigabe im Forum gibt es nicht. Diese kann nur vor Ort durch einen Pilzsachverständigen erfolgen


    226513-nr-36-jpg

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.