Hallo, Besucher der Thread wurde 2,7k aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von HoBi am

Sehr seltene, unscheinbare Schönheit

  • Hallo Ihr Lieben,


    da es bei uns immer noch viel zu trocken für Pilze ist, haben wir uns heute mal auf die Suche nach einer recht seltenen Pflanze gemacht. In Niedersachsen soll es wohl nur 2 Standorte geben. Wir mussten schon ziemlich genau gucken und haben genau eine Pflanze im gesamten Areal ausfindig machen können. Darüber haben wir uns sehr gefreut.



    Es handelt sich um die Bitterkraut-Sommerwurz (Orobanche picridis).




    Das ganze Areal sieht recht interessant aus. Wahrscheinlich waren wir für die bunte Vielfalt noch ein wenig früh dran, aber ein paar andere Fotos haben wir Euch noch mitgebracht.





    Bei dieser Pflanze denken wir, sie ist bereits verblüht. Hat von Euch eventuell trotzdem jemand eine Idee?




    Zu guter Letzt fanden wir auch diese Dame sehr fotogen.



    Wir hoffen, wir langweilen Euch nicht mit unseren pilzfreien Beiträgen. :gkopfkratz: Vielleicht besuchen wir nächste Woche den Standort noch einmal und finden andere Blumen und eventuell auch den ein oder anderen Flattermann.


    Liebe Grüße


    Holger und Sabine

  • Ahoj,


    schöne Sachen habt Ihr da gefunden.

    Aber warum guckt die Sommerwurz so finster?





    LG

    Peter

  • Hallo Holger und Sabine,

    ein sehr schöner Beitrag! Die bereits verblühte ist aus meiner Sicht die Türkenbundlilie. Irritierend zwar die stehenden Fruchtstände, aber vergleicht beispielsweise: Thome ` bildet diese sie in seinem Werk auch so ab.

    Grüße,

    Eberhard

    Chiprechnerei:

    284 (Zeitrechnung < APR 2020), minus 30 (APR-Teil-(und Aus-)nehm-Gebühren) =254

    - 3 ("Top-10-wette" mit Hans) = 251.

    Nun +5 (Platz 10 geteilt) +5 (schnellstes 3-Joker-Ziehen) +5 (schnellstes Alle-Joker-Loswerden) +5 (Phählhellseherei, dank Habicht!) = 271 ...Minus2 fürs FFPR = 269

    ...sic transit gloria unki...

  • Die blaue Pflanze ist ein Natternkopf, im Bild darunter sehe ich einen Wiesendost.


    An eberhardS: Der Natternkopf wäre auch was für Deine Brachfläche (Stammtisch). Einfach abgeblühte Stengel mit den kleinen schwarzen Samen abschneiden (Handschuhe! das Zeug ist stachelig) und am gewünschten Ort ablegen. Diese Art der "Aussaat" habe ich selbst schon mehrfach erfolgreich durchgeführt. Ist eine tolle Insektenpflanze. Im ersten Jahr gibt es allerdings nur eine Blattrosette.


    Grüße


    Feinschmecker

  • Hallo Sabine und Holger,


    langweilen? Nee, mit so raren Schönheiten nie. Und unscheinbar ist die Sommerwurz nicht, wenn man sie genau anschaut. Eine wunderschöne Pflanze finde ich auch den Natternkopf. Ich habe versucht, sie bei mir im Garten anzusiedeln, bin gespannt, ob das klappt. Die Bedingungen müssten stimmen.


    Grüßle und nächste Woche gerne eine Neuauflage, nachdem ihr noch mal dort wart,


    Heide

    Liebe Grüßle

    Heide



    ________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81 - 10 APR 2020 = 71 - 1 Heilige Gral = 70 + 5 GnuspaGnolm = 75

  • Hallo, vielen Dank für Eure Antworten.

    Aber warum guckt die Sommerwurz so finster?

    Das war uns auch schon aufgefallen. Wir denken, sie fühlt sich einsam. Selbst von ihrem Wirt war fast nichts zu sehen.

    Die bereits verblühte ist aus meiner Sicht die Türkenbundlilie. Irritierend zwar die stehenden Fruchtstände, aber vergleicht beispielsweise: Thome ` bildet diese sie in seinem Werk auch so ab.

    An Türkenbundlilie hatten wir auch gedacht. Aber wir fanden ebenfalls, dass sie anders aussieht. Wir haben die Fotos an einen Kenner des Gebietes geschickt. Falls wir eine Antwort bekommen, melden wir uns wieder.

    Die blaue Pflanze ist ein Natternkopf, im Bild darunter sehe ich einen Wiesendost.

    Vielen Dank für den Natternkopf. Bei der 2. Pflanze haben wir aufgrund des Geruchs eher an Thymian gedacht.

    nächste Woche gerne eine Neuauflage, nachdem ihr noch mal dort wart,

    Vielleicht machen wir noch ein Update, mal sehen. Heute waren wir in einem anderen spannenden Gebiet. Aber wir möchten das Forum ja nicht mit Beiträgen ohne Pilze zumüllen. Es ist ja schließlich ein Pilzforum. Wahrscheinlich müssen wir über kurz oder lang in ein Naturforum abwandern - bei der Trockenheit hier bei uns. :grolleyes:


    Liebe Grüße


    Holger und Sabine

  • Wir hoffen, wir langweilen Euch nicht mit unseren pilzfreien Beiträgen. :gkopfkratz:

    Ihr langweilt nie mit Euren interessanten und wunderbar bebilderten Beiträgen, liebe HoBis!


    Sommerwurz finde ich total faszinierend, die Aufnahmen ausgezeichnet gelungen!

    Sind die gelben Korbblütler auf dem ersten Bild die Wirtspflanzen?


    Thymian oder Dost?

    Wegen der Größe und der Blätter bin ich da wie Feinschmecker beim Dost (Oregano).

    Thymian bildet idR flache dichte Teppiche und hat kleinere Blätter.

    Hier mal ein typischer Bestand.




    Der Natternkopf ist seit ein paar Jahren in unserem Garten heimisch. Immer wieder ein Hingucker.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • HoBi,


    nein, Ihr langweilt -zumindest mich- gar nicht mit pilzfreien Beiträgen! Bitte nicht abwandern, nur weils nicht regnen :rain: will! Diese Orobanche habe ich noch nie gesehen. :daumen:

    Übrigens finde ich die Gattungen Origanum (jetzt habe ich x-mal versucht das auf wikipedia zu verlinken, aber es klappt nicht. Schaut bitte selbst dort nach) und Thymus furchtbar unübersichtlich. Thymiane – Wikipedia  



    Deswegen bezeichne ich das, was hier bei uns wild wächst der Einfachkeit halber mit den deutschen Begriffen Dost Oregano – Wikipedia und Quendel https://de.wikipedia.org/wiki/echter_thymian ohne Anspruch auf botanisch genaue Bestimmung.



    Grüße


    Feinschmecker

  • Hallo,

    schöner blütiger Beitrag!

    Bei der Frage : Dost oder Thymian ? bin ich auch bei Dost (finde ich so vom Habitus ganz typisch),

    aber bei Zweifelsfällen kann man hier schauen und Kelchzähne zählen:

    der einheimische Dost hat 5 Kelchzähne, die div. Thymianarten 6 Kelchzähne (3 breite und 3 schmale)

    blatt_ei_ganz.htm#1

  • Hallo Sabine und Holger,

    was für ein schöner blumiger Beitrag!

    Und ich halte die Pflanze auch für ein Oregano-GEwächs. Bei mir wächst er wild an der Hauswand und im Schotter und im Juli sitzen die Schmetterlinge zu Haus auf seinen Blüten. Ich liebe diese Pflanze. Hier ein paar Schmetterlingsfotos am Dost. Wenn Ihr die nicht mögt, nehme ich sie gleich wieder raus.






    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Ihr lieben Kräuterkenner,


    wir lassen uns natürlich gerne überzeugen g:-). Von einem Botaniker, der zudem das Gebiet kennt, wurde die Pflanze zwischenzeitlich auch als Dost bezeichnet. Sein wissenschaftlicher Name für die Pflanze: Origanum vulgare


    Sommerwurz finde ich total faszinierend, die Aufnahmen ausgezeichnet gelungen!

    Sind die gelben Korbblütler auf dem ersten Bild die Wirtspflanzen?

    Der Sommerwurz geht es immer genau so gut wie ihrer Wirtspflanze. Es war kaum etwas gelbes an Blumen zu sehen. Und wir als anerkannte Nichtpflanzenkenner (siehe Dost :gpfeiffen: ) wagen sicherheitshalber keine Bestimmung zum Wirt :grolleyes:

    Ich liebe diese Pflanze. Hier ein paar Schmetterlingsfotos am Dost. Wenn Ihr die nicht mögt, nehme ich sie gleich wieder raus.

    Du kannst die Bilder gerne im Beitrag lassen. Sind doch sehr hübsch und wir lieben sie doch auch :gzwinkern:


    Liebe Grüße


    Holger und Sabine


    P.S "Unser" Botaniker hat auch die Türkenbundlilie mit unreifen Samenständen bestätigt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.