Hallo, Besucher der Thread wurde 446 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Wutzi am

Alpin-Morchel !

  • Hallo Forum


    Eigentlich war heute nichts Pilziges geplant. Nein, eine schöne Bergtour sollte es werden. Wurde es auch. Der Bergfrühling ist schon voll im Gang. Hoch und höher gings aufwärts. Weit über der Baumgrenze, auf 2320 mNN, abseits der Wanderwege (kann man in dieser Höhe problemlos machen), höre ich meine Angebetete plötzlich rufen: "Eine Morchel, eine Morchel!". Nach kurzem Zweifeln an meiner Wahrnehmungsfähigkeit, schaute ich nach, ob's vielleicht an der Ihren liegt. Aber nein. Oje, oje. Was macht die denn hier? Kaum zu glauben. Wo wollen diese Biester sich denn noch verstecken?


    Aber vielleicht bin ich auch der Einzige, der da etwas erstaunt ist, und Ihr findet das ganz normal und sucht sie immer in diesem Biotop.


    Hier noch ein paar Eindrücke:


    Fundort des Mörchelchens


    Morchella elata (nivicol?)



    Damit nicht genug. Mitten auf dem Schnee kühlte auch noch ein Kartoffelkäfer seinen Bauch.


    Weiter gings mit einer Taube, die sich während eines Alpenrundfugs eine kleine Pause gönnte. Habe leider erst auf den Bildern erkannt, dass da was am Bein hängt. Ist aber nicht erkennbar.


    Und dann natürlich noch was einheimisches:










    Auch die Bergmolche spüren den Frühling.



    Und hier hab ich noch eine Frage an die mitlesenden Dung-Spezialisten: Könnt Ihr mir hier eine Schneehuhn-Losung bestätigen? Masse: 18-20 x 6 mm. Ist bereits feucht eingelagert.


    Liebe Grüsse

    Marco

  • Hallo Marco!

    Wow, tolle Funde! Und damit meine ich nicht nur das erstaunliche Morchelchen sondern auch die wundervollen Blütenpflanzen, einfach schön! Und Molche mag ich ja sowieso.==12

    Liebe Grüße
    Tuppie
    ==12



    ... durch herbstlich Tann eilt ihre Mär, herbei, herbei!

    Erblickend die Herbsthex, Kränzchen windend.


    "Tuppies Sammelmappe" "Gnolmengalerie"
    Meine Fotos UND Zeichnungen sind nicht ohne meine vorherige Genehmigung außerhalb dieses Forums zu verwenden!

  • Servus Marco,


    Morcheln findet man immer wieder in so hohen Lagen. Ich habe Mitte Juni mal eine Spitzmorchel am Schlappoltsee (Fellhorn, Allgäu) gefunden - ist zwar nicht ganz so weit oben, aber auch recht frisch ausgeapert.


    Was die Losung angeht: hier ein Vergleichbild, das dir bei der Entscheidunbg helfen dürfte: tet027.jpg


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hallo zusammen


    Vielen Dank für die schönen Reaktionen. Toll, wenn's Euch gefällt.


    @Christoph: Dir besonderen Dank für den Link zum Hühner-Dung. Die Unterschiede zwischen diesen Vögeln sind gut zu sehen. Ich bleibe mal beim Schneehuhn und bin gespannt, was darauf gedeiht.


    Bernhard : Die Morchel wohnt im Kanton Glarus (CH). Von Ennenda führt eine kleine Seilbahn nach Äugsten auf ca. 1450 m. Von da kann man in verschiedene Richtungen. Ziemlich steiles Gelände. Das Gebiet gehört übrigens auch noch zum UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona. Aber dies ist wieder ein anderes Thema. Ich bin gar nicht begeistert von diesen diversen UNESCO-Welterben. Reine Geldmacherei. Alles was es auf dieser Welt gibt ist einmalig.




    Liebe Grüsse

    Marco

  • Hallo Marco,

    wow, ist das eine wundervolle Landschaft! Dass Du neben der Blütenpracht auch noch Morcheln gefunden hast, ist ein echtes Sahnehäubchen. Da lohnt sich die Kletterei. Danke für’s Mitnehmen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;) 


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.