Hallo, Besucher der Thread wurde 869 aufgerufen und enthält 13 Antworten

letzter Beitrag von Safran am

Netzhexchen im Garten?!?

  • Nabend liebe Fories und Ahnung habende,


    als ich eben den Garten goß (auch bei uns ist es inzwischen schon ziemlich lange trocken!), was erblickten da meine müden Augen? Einen Pilz, ein richtiges "Schwammerl", also einen Röhrenpilz!

    Habe, noch im Nassen, die ersten Fotos gemacht, aber es wurde immer dunkler. Morgen bei Licht mache ich noch welche von der Unterseite und reiche sie nach. Bevor ich ihn ent- und auseinandernehme, soll er noch etwas wachsen...

    Mein erster Bestimmungsversuch: Netzstieliger Hexenröhrling (Boletus luridus), da ich auf einigen der Fotos ein Stielnetz zu erkennen glaube.

    Der FK wächst unter einem Totholzstamm heraus, zu Füßen großer Fichten. Es gibt außerdem noch Hasel und Liguster in der Nähe.

    Der Hut ist oben weißlich-beige, Stiel leicht rötlich mit teilw. Netz, Stielspitze gelb, Röhren gelblich-rötlich mit teilw. blaugrünlicher Verfärbung.

    Alle Angaben, wie Röhren, Schnittbild, Verfärbung, Geruch etc. werde ich noch präzisieren, wenn ich den FK entnommen habe.


    Fotos:


    1. Gesamtansicht ohne Blitz


    2. ohne den FK zu entnehmen konnte ich noch kein besseres Bild der Unterseite machen.


    3. Hutoberseite, mit Schneckenfraß und Spiegelung auf nasser Oberfläche



    4. nähere Ansicht ohne Blitz, Stiel deutlich rötlich



    5. Es tropft noch vom Gießwasser! (Aufnahme mit Blitz)


    6. Dito.


    7. Hier kann man das Netz erkennen.



    Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Bestimmungsversuch bestätigen oder korrigieren könntet!

    Liebe Gnüße,

    und allen eine gute APR-Zeit wünscht
    :gbravo:Gnüni ("Kagni") :ghilfe:


    98 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    2 Mal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Moin Jörg, danke für deine Einschätzung!

    Ja, leider sind bei mir die Bilder meist suboptimal, da ich keine hochwertige Kamera habe.

    In der Nähe des Pilzes gibt es auch noch Buchen und Linden, aber die stehen in Töpfen und Schalen...vllt. hat sich die eine oder andere Wurzel verirrt?

    Liebe Gnüße,

    und allen eine gute APR-Zeit wünscht
    :gbravo:Gnüni ("Kagni") :ghilfe:


    98 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Moin Safran,


    danke für den Hinweis; habe mal kurznetzigen gegoogelt, könnte auch sein. Die zu unterscheiden wäre für mich aber jetzt schwierig.

    Vor ein paar Jahren fand ich schon mal eine Netzhexe (nach Tuppies Bestimmung, ich hatte den auch hier eingestellt) in meinem Garten, und zwar am Fuße eines Kirschbäumchens...die scheinen also vielseitig zu sein.


    Netzhexe von 2015:


    Liebe Gnüße,

    und allen eine gute APR-Zeit wünscht
    :gbravo:Gnüni ("Kagni") :ghilfe:


    98 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    2 Mal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Hi Grüni,

    ich bin da auch für kleine Hexe mit Netz. Vor allem wenn Buchen in der Nähe sind ("Nähe" kann bei entsprechend großem Baum auch mal 30Meter, auch mehr, sein :) )


    freue Dich, schöne Grüße,

    eberhard

    PS. : hatte vorhin überlesen, dass die Buche in Topf bzw Schale wächst... dann wirds die wohl doch nicht sein :)

    Chiprechnerei:
    176 (Leben vor d. APR 2017) - 18 (für selbiges) + 12 (für den 7. dann) +16 (Segmentwette) + 12 +5 (für +- richtige Phaele) -5+3 (OsterBRätsel) + 1 (Grünis Westernmusikrätsel) war 202; nun -20 fürs APR2018 ergibt 182

    Einmal editiert, zuletzt von eberhardS ()

  • Ahoi!


    >Netzhexen< sind unheimlich variabel, wass die Mykorrhizabildung betrifft. Fichte hatte ich selbst schon erlebt (zumindest sehr wahrscheinlich, die einzige andere Oztion / Hainbuche war durch asphaltierten Weg und mehr als 30 meter doch recht unwahrscheinlich).

    Für einen Mendachs (Kurznetzhexe, suillellus mendax) fehlen hier die düsteren Rottöne am Stiel (vo allem dunkelrote Beflockung in der unteren Stielhälfte), auch die Hutfarbe will da nicht recht zu passen.



    LG, Pablo.

  • Uäääähhhh! Zu lange gewartet! Nix mehr übrig von der kleinen Netzhexe! ==Gnolm6

    Ich wollte doch den FK nach etwas weiterem Wachstum entnehmen und nochmal Details wie Unterseite und Schnittbild zeigen...habe aber zu lange gewartet bzw. durch Termine TerMINE TERMINE alles vergessen. Das Wetter (heiss bis 30 Grad und ein paar kleine Regengüsse) tat sein übriges zum schnellen Verfall dazu... :gheulen:

    Zu sehen war gestern nur noch das:

    (also quasi nix außer fauligem Schlabber, einem hohlen Stielrest und wimmelnden Tierchen)



    ...habe die Reste der Fruchtschicht aber noch ein bißchen im Garten verteilt, in der Hoffnung auf Sporen und irgendwann weitere Hexlein im Garten! ==3

    Liebe Gnüße,

    und allen eine gute APR-Zeit wünscht
    :gbravo:Gnüni ("Kagni") :ghilfe:


    98 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • :grofl:

    Liebe Gnüße,

    und allen eine gute APR-Zeit wünscht
    :gbravo:Gnüni ("Kagni") :ghilfe:


    98 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Perdautz!


    Da ist sie dahin, die pilzige Hexe.
    Aber das ist nicht schlimm, weil du hast den Pilz ja so oder so im Garten (auch unabhängig vom Ausstreuen der Pilzschnipsel). Netzhexen sind Mykorrhizapilze, die bildet also mit irgendeinem geeigneten Baum oder Gebüsch in deinem Garten eine Symbiose, und solange der mykorrhizapartner lebt, lebt auch der Pilz und wird bei passenden Bedingungen wieder Fruchtkörper bilden. :thumbup:



    LG, Pablo.

  • Ja genau, Pablo, irgendwie cool, was sich da so alles im Boden meines Gartens abspielt! Ich hab der Pilzmatsche noch ein paar neue Mykorrhizapartner angeboten, mal sehen, ob sich da in den nächsten Jahren was tut...

    Liebe Gnüße,

    und allen eine gute APR-Zeit wünscht
    :gbravo:Gnüni ("Kagni") :ghilfe:


    98 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hoffentlich kommen sie wieder!

    Ich habe in meinen Gärten nur wenige stabile Mykkorhizapilze, die zuverlässig wiederkommen. Der Rest kommt ein, maximal 2 Jahre wieder und verschwindet dann wieder . Bei den Nichtmykkorhizapilzen ist die Rate etwas höher.


    Aber das schöne in Gärten ist, man kann Pilze echt von sehr klein bis zum Zerfall beobachten. Die Chance hat man in Wäldern kaum- es sei denn der Wald ist in unmittelbarer Nachbarschaft, aber sogar dann bin ich nicht selten zu müde, jeden Tag nachzugucken

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.