Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k aufgerufen und enthält 23 Antworten

letzter Beitrag von abeja am

Fotowettbewerb Dezember 2017

  • Hallo liebes Forum,


    Ein weiterer Monatswettbewerb startet:


    Für alle Interessierten: Bis zum 19. Dezember um 23:59 Uhr habt ihr Zeit, euer Foto einzuschicken!


    Bitte Folgendes vor der Teilnahme lesen!


    -->  Regeln und Ablauf zur Teilnahme am Pilzfotowettbewerb
    ___________________________


    Hier  seht ihr, welche Preise man gewinnen kann. Darunter befinden sich Gutscheine von Traumflieger.de und Pilzzuchtsets von Pilzmännchen!
    ___________________________


    Allen Teilnehmern viel Glück und eine ruhige Hand,


    Das Forenteam von pilzforum.eu

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • Im Motto-Wettbewerb und hier läuft der Endspurt. Ihr habt noch rund 36 Stunden Zeit, euer Bild einzureichen!

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hier nun die Bilder des aktuellen Monatswettbewerbs!



    (für die volle Qualität bitte, falls möglich, die einzelnen Bilder anklicken)


    Bild 1



    Bild 2



    Bild 3



    Bild 4



    Bild 5



    Bild 6



    Bild 7



    Bild 8



    Bild 9



    Bild 10



    Bild 11



    Bild 12



    Bild 13



    Bild 14



    Bild 15



    Bild 16



    Bild 17



    Bild 18



    Bild 19




    Die Jury zieht sich bis zum 01. Januar zur Beratung zurück!

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • Uuuuoooochhhhhhh!
    Was sind da Traumbilder dabei?! Tolle Strecke, muss ich sagen. Einige sind meine Favoriten, wegen der fotografischen Qualität, andere haben einfach was Märchenhaftes... toll. Kein leichter Job wieder einmal für unsere Jury!

  • Einen Tag zu spät, sorry! Aber nun... Die Jury hat entschieden!



    1. Platz


    Bild 19 - Josef-08 (Monatssieger) mit Trompetenschnitzling (Tubaria furfuracea)



    2. Platz



    Bild 7 - Roland11 mit Schwefelkopf  (Hypholoma spec.)




    3. Platz


    Bild 5 - dieter.heune mit Violetter Lacktrichterling  (Laccaria amethystina)




    Die weiteren Platzierungen:


    4. Platz (punktgleich)  - Bild 4 (Doris und Helmut) mit ?



    4. Platz (punktgleich) - Bild 16 (Manfred Lellek) mit Hallimasch (Armillaria spec.)



    4. Platz (punktgleich) - Bild 9 (ricky) mit Dehnbarer Helmling  (Mycena epipterygia)



    7. Platz (punktgleich) - Bild 12 (Alis) mit Bluthelmling  (Mycena haematopus)



    7. Platz (punktgleich) - Bild 3 (Wühlmull) mit Schwarze Erdzunge (Geoglossum umbratile)



    9. Platz  - Bild 10 (pimentero) mit Wiesenellerling (Cuphophyllus pratensis) (?)



    10. Platz - Bild 2 (lupus) mit Winterporling (Polyporus brumalis)



    11. Platz  - Bild 1 (Irisle) mit Judasohr (Auricularia auricula-judae)



    12. Platz - Bild 11 (abeja) mit Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)



    13. Platz  - Bild 13 (Wutzi) mit Schopftintling (Coprinus comatus)



    14. Platz  - Bild 7 (magellan) mit Laubholz-Harzporling (Lycoperdon perlatum)



    15. Platz  - Bild 14 (friend1) mit Ochsenzunge (Fistulina hepatica)  



    16. Platz  - Bild 17 (pilzfreund_muenster) mit Judasohr (Auricularia auricula-judae)



    17. Platz  - Bild 18 (beli 1) mit Kastanienbrauner Stielporling (Polyporus badius)



    18. Platz  - Bild 6 (potzermoggl) mit Herbstlorchel (Helvella crispa)



    19. Platz  - Bild 15 (John_Public) mit Bocksdickfuß (Cortinarius camphoratus) (?)



    Allen Siegern einen herzlichen Glückwunsch!


    Mit den Monatssiegern setze ich mich wegen des Preises in Verbindung!


    Eure Vorschläge zu den nicht oder möglicherweise falsch bestimmten Arten auf den Fotos könnt ihr mir - wie immer - gerne hier lassen. :)


    Freundliche Grüße


    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • Platz 10 und Platz 14 wären bei mir auf den Plätzen 3 und 4 gelandet. Lupus hätte sogar dem schönen Bild auf Platz 2 noch den Rang ablaufen können, ginge es nach mir.
    Das mal hier von der Tribüne in die Arnea gebrüllt. :)


    Platz 1 hat auch meine Stimme. Ein schönes Ensemble. :alright:

  • Hallo!


    Ein gutes, glückliches, gesundes u. erfolgreiches neues Jahr Euch allen hier zusammen.


    Für mich fängt das ja schon mal mit einer großen Überraschung an: Platz 1. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
    Um so mehr freue ich mich natürlich darüber.


    Herzlichen Dank an die Jury für die im vergangenen Jahr geleistete hervorragende (und sicherlich nicht immer ganz einfache) Arbeit und herzlichen Glückwunsch auch an die Nächstplatzierten.


    Ich hoffe, dass Ihr auch in diesem Jahr alle wieder dabei sein werdet und Eure wunderschönen Bilder hier zeigt.


    Herzliche Grüße


    Josef

  • Hallo,



    Gratulation an die Treppchenerklimmer!
    Vor allem Gratulation an Josef, der es mit seinem wunderschönen Bild diesmal auf Platz 1 geschafft hat.
    Das Bild war auch mein Favorit (warum überrascht dich das so, dass das Bild gut ankommt ... verstehe ich nicht ;) ).


    Auch sonst gab es wieder sehr viele tolle Fotos zu bestaunen -
    und ich bin da kaum anders als die Jury (danke an die Jury für das Meistern der immer wieder schwiergen Bewertungsaufgabe!) und stürze mich zuerst auf die "Freigestellten", die ich alle mehr oder weniger zu den Favoriten gezählt hätte (... warum eigentlich, frage ich mich selbst manchmal ... denn auch in "meiner" zweiten Gruppe sind die Fotos in ihrer Art sehr interessant und gelungen.)



    In meiner ersten Gruppe hatte ich:
    Platz 1, Bild 19 von Josef:
    wieder technisch sehr sauber, schöne Farben und besonders reizvolle Fundsituation ... wie und wo die Pilzchen da gewachsen sind


    Platz 3, Bild 5 von Dieter:
    auffällig vor allem Farbe und Lamellenstruktur (kleine gedankliche Assoziation: "kleiner Napoleon")... und obwohl man das natürlich immer wieder machen kann, so einen "halben" Pilz "frei" vor grünem Hintergrund (diese Art von Foto kam in der letzten Zeit häufiger vor, von unterschiedlichen Fotografen) ... ich sehe mich irgendwie doch schneller satt daran als an anderen Fotos, die mehr "drumherum" haben (ist wahrscheinlich Geschmackssache, wie vieles)


    Platz 4, Bild 4 von Doris und Helmut:
    schwierige Situation, der viele weiße Schnee - im Vordergrund scheinbar (?) überbelichtet, ohne Struktur. Sehr guter diagonaler Bildaufbau , sehr schön und ein Highlight des Bildes ist das kleine Blattdings, während die schon sehr alten undefinierbaren Pilze letztendlich doch dazu führen würden, dass ich mir das Bild z.B. nicht an die Wand hängen würde.


    Platz 4, Bild 9 von Ricky:
    sehr hübsche zarte Pilze, interessante Farben, mir etwas zu kräftig geraten, das Violett im Holz empfinde ich als sehr unnatürlich.
    Das Bild hätte ich als geeignet für den Motto-Wettbewerb empfunden. ;)
    Das Bild kam mir übrigens ebenso wie das Bild aus dem Vormonat extrem bekannt vor.
    Ein FAST identisches Bild - aus der gleichen Aufnahmereihe, weniger beschnitten, minimal andere Verteilung der Hintergrundfarben wurde schon im Februar 2016 eingereicht. Ebenso hat das Bild aus dem Vormonat einen FAST identischen Doppelgänger im November 2015.
    Ist das ein Versehen oder so beabsichtigt? Ich finde, das ist eigentlich nicht Sinn der Sache ...


    Platz 7, Bild 3 von Wühlmull:
    kleines Ding ganz groß "inszeniert", die Oberfläche mit dem schönen Glanz ist sehr gut eingefangen worden


    Platz 10, Bild 2 von Lupus:
    auch so ein "Kleiner" gut in Szene gesetzt, mir fällt nichts Negatives auf, mir gefällt das Bild sehr gut
    Sollte es wirklich so sein, dass weiße Pilze (fast immer) das "Nachsehen" haben, werden sie wirklich immer als "langweiliger" wahrgenommen?
    Ich weiß es wirklich nicht.



    In einer mittleren Gruppe hatte ich:
    Platz 2, Bild 8 von Roland:
    interessante Sichtweise, das kann man mit Recht kreativ nennen - guter Bildaufbau.
    Mich stört etwas, dass ich doch recht wenig Pilzdetails sehe - die Belichtungssituation finde ich "komisch"... von zwei Seiten angeleuchtet?
    Für mein Verständnis entstehen sehr seltsame unnatürliche Farben (violett im Holz, gelb-grün-violett im Pilz) ... trotzdem finde ich das Bild "irgendwie schön".
    Auch das wäre für mich ein typisches Bild für den Motto-Wettbewerb gewesen.


    Platz 4, Bild 16 von Manfred:
    technisch sehr gut, vom Motiv her reizt es mich nicht sehr zum dauerhaften Anschauen - wir hatten schon mal ein Motto-Thema, wo es gut gepasst hätte.


    Platz 7, Bild 12 von Alis:
    technisch auch völlig i.O., "rare" Situation: "ach ja, der arme Pilz, so allein auf weiter Flur" ...
    Für mich reine Geschmackssache, ob man das Bild mag oder nicht ... es ist auch nicht so sehr mein Geschmack, aber ich kann es kaum begründen.


    Platz 9, Bild 10 von pimentero:
    mal was ganz anderes, mit viiiieeel Landschaft drumherum - ich finde es in seiner Art sehr gelungen - aber auch ein bisschen künstlich vom Licht her? Hätte auch in den Motto-Wettbewerb gepasst, m.M.


    Platz 11, Bild 1 von Irisle:
    auch völlig i.O. , es wirkt sehr "sanft" und gefällt mir gut - ob jetzt die Farben "Ton in Ton" auf manchen schon wieder langweilig wirken?


    Platz 12, Bild 11 von mir:
    da hatte ich mir ein klein wenig mehr von versprochen ... aber wahrscheinlich gelang es mir nicht, zu zeigen, was ich an dem Bild besonders finde.
    Wahrscheinlich kam es im Vergleich zu anderen Bildern als zu normal/langweilig oder gar hässlich an. (Oder technische Macken, die ich nicht sehe?)
    Das war mal für das Thema "Gotcha" gedacht, das dann doch nie gewählt wurde.
    Hier habe ich im Prinzip das Gegenteil von Freistellung, nämlich so eine Art "Blockierstellung" durch das dunkle Holz (unvermeidbar, aber was die gleiche Funktion wie eine Freistellung übernimmt, nämlich die Farbe und Form der Pilze hervorzuheben).
    Ebenso aus dem "Gotcha"-Grund hatte ich am Laub nur sehr wenig geräumt (man sieht aber trotzdem alle Merkmale ).
    Mir gefiel vor allem der "Farbklang" zwischen hellem Violett und der rötlich-orange-braunen Laubfarbe in der Diagonalen.


    Platz 14, Bild 13 von Wutzi:
    auch was ganz anderes, mit viiieeeel Landschaft drumherum - ich finde auch dieses Bild in seiner Art sehr schön und sehr natürlich. Die Pilzgruppe im Vordergrund hätte ich gern noch etwas mehr in der Schärfenebene.


    Platz 14, Bild 7 von Magellan:
    Magischer Porling, magische Tropfen - Klasse! Es scheint wirklich so zu sein, dass so ein Motiv und die Herangehensweise nicht jedermanns Geschmack ist, da kann man nichts machen.


    In der dritten Gruppe hatte ich die restlichen Bilder, wo ich oft das Motiv als nicht so geeignet für den Wettbewerb fand oder der Pilz zu "weit weg" im Bild war.

  • Guten Morgen abeja!


    Wieder einmal habe ich deine Kommentare mit Freude gelesen. Zu deinem Bild Platz 12, Bild 11 und zu deiner Frage, ob es Macken habe, die du nicht siehst, ein paar Worte. Ich finde den Hintergrund schön ruhig und natürlich, und es gibt eine spannende Diagonle. Doch diese Diagonae führt zu einem hellen Blatt, dass vom Hauptmotiv ablenkt. Überhaupt fallen die hellen und kontrastreichen Blätter sehr ins Auge. Ich hätte per Bildbearbeitung das rechte Umfeld nachbelichtet, damit die Pilze dominieren. Ferner hätte ich das kleine helle Dreieck ganz links weggestempelt. Ich glaube, dann wären die Pilze besser herausgekommen.


    Noch eine selbstkritische Anmerkung zu meinem Bild 16. Ich wollte das strahlend helle Moos in der Wirkung zurücknehmen und habe deshalb in der Bildbearbeitung den Regler für Grün heruntergestellt. Dabei habe ich übertrieben, und nun wirkt das Bild etwas dumpf. Leider fiel mir das erst auf, als das Bild schon abgeschickt war. Austauschen ging ja nicht mehr. ;-)


    Herzliche Grüße an alle und Glückwunsch an die Sieger
    Manfred

  • Zwei Kommentage von mir:



    Platz 10 von Lupus
    Licht von unten hätte dem sehr gut getan, ein weißes Blatt hätte wahrscheinlich genügt. Vielleicht war es eben auch sehr dunkel.
    Dann noch mehr Schärfe und es hätte ein Siegerbild sein können.


    Wie schon erwähnt, waren meine Bilder mangels was besserem ausgegraben. Stammten vom Fotokurs bei Schorsch. Da wurde einiges ausprobiert und vieles ging daneben. Das "arme kleine Pilzchen" fand ich im Pilzgarten von K. Pätzold auf einem Ast. Diesen habe ich auf einen Hohlblockstein gestützt um richtig ranzukommen. Und ein Vorhangstoff dahinter. Ich wollte ja den natürlichen Hintergrund und das Pilzchen freistellen, aber da habe ich die Blende zu sehr aufgedreht und dann fehlte eben die Schärfentiefe. Hier die zwei am wenigsten schlechten Alternativen: (unbearbeitet)




    viele Grüße
    Alis

  • Hallo an alle und ein frohes, glückliches, gesundes und fotografisch erfolgreiches neues Jahr!


    Josef, was hast Du da für ein schönes Bild abgeliefert! Ich glaube Dir auch nicht so richtig, dass Du überrascht bist... :freebsd: Auf jeden Fall ein verdienter erster Platz und herzlichen Glückwunsch!


    Bei den anderen Bildern stimme ich im Großen und Ganzen mit der wieder sehr guten Bewertung von abeja überein. Was auch diesmal wieder klar wurde: Viele Bilder liegen ganz nah beisammen und sind alle als gut bis sehr gut zu werten.


    Was mir aber jetzt besonders am Herzen liegt: Ich hatte, was ich ehrlich nicht mehr wusste (Demenz???!!!) dieses und offenbar auch das letzte Bild hier schon mal gezeigt!!! Danke, dass Du mich darauf hingewiesen hast, abeja! Du hast eindeutig ein besseres Gedächtnis als ist!


    Es gibt neben meiner Vergesslichkeit einen einfachen Grund: Wir überwintern auf Lanzarote, und da es hier auf dem Lavagestein höchstens Flechten gibt habe ich keine Möglichkeit, Pilze zu fotografieren. Euer Wettbewerb machte mir aber so viel Spaß, dass ich trotzdem teilnehmen wollte. Dabei blieb mir nichts anderes übrig, als die Festplatte zu durchstöbern...


    Ich hoffe, Ihr könnt mir den Fehler verzeihen??? Ihr könnt die beiden Bilder auch löschen! Ist schon mal gut, dass ich niemandem einen Platz weggenommen habe und nicht auf dem Treppchen stand...


    Wenn ich darf, werde ich noch drei alte Fotos zeigen (schaue aber jetzt genau, ob ich die nicht schon gezeigt habe!), bevor ich Ende März ENDLICH wieder in den Wald gehen kann.

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)


  • ... Wir überwintern auf Lanzarote, und da es hier auf dem Lavagestein höchstens Flechten gibt habe ich keine Möglichkeit, Pilze zu fotografieren...


    Hallo Erika,
    da müsst ihr eben mal kurz nach La Palma hinüber rudern, dort sollte Hochsaison sein ;)
    (war leider selbst noch nicht dort)
    Nein, wie kann man als Pilzfreund auf Lanzarote überwintern??? (bei mir ist es relativ warm, nass und stürmisch)


    schöne Zeit noch
    Alis


  • Ja, ist wirklich ne harte Zeit für mich. ;)


    Auf La Palma sind wir einmal im Winter fast ersoffen im Regen.... Pilze konnte man bei Sturm und Nebel auch keine sehen...
    Lanzarote stimmt in allem - außer eben in puncto Pilzen! :(

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)

  • Hallo,
    danke für eure Anmerkungen, sehr interessant.


    @ Ricky: für mich ist das o.k. - es sind ja auch nicht EXAKT die gleichen Bilder - es gibt so eine Regel, dass ein Bild nur einmal eingestellt werden darf/ sollte. Also von meiner Seite war das nur ein Hinweis für die Zukunft.
    Es scheint fast so, als hätte ich ein "fotografisches Gedächtnis" :cool: (stimmt leider auch nicht immer so, wie ich es gerne hätte....). Es liegt wahrscheinlich daran, dass ich damals schon was zu den Bildern geschrieben hatte und mir deshalb ein paar Eigentümlichkeiten eingeprägt hatte. (Meine eigenen Beiträge für den Wettbewerb habe ich in einem separaten Ordner abgespeichert ... auch um hin und wieder mal was anderes zu machen ... und nicht immer die "gleiche Art von Bild" ... das sieht man am besten, wenn man alle nebeneinander hat.)


    @ Manfred: danke vor allem für deinen Hinweis.
    Im Prinzip stimmt das schon, was du sagt, vor allem die kleine helle Ecke links hatte mich etwas gestört.
    Trotzdem glaube ich (bisher) nicht, dass solche Eckchen in der Bewertung einen "negativen" Einfluss haben - deshalb hatte ich mir nicht die Mühe gemacht, da was zu stempeln (vor allem weil das Bild schon vom Vorjahr ist - und "fertig" auf dem Rechner lag).
    In der Bewertung kommt es m.M. doch mehr auf den Gesamteindruck an - und ich vermute, das Bild kommt (obwohl es ja so schön natürlich ist ;) ) für den einen oder anderen etwas langweilig und düster herüber.
    So gesehen kann ich mir auch nicht (wirklich) vorstellen, dass es besser bewertet worden wäre, wenn das Laub in der Helligkeit oder Leuchtkraft reduziert wäre (und die Pilze dadurch - zugegebenermaßen - mehr "Power" gehabt hätten.)
    Mir gefiel - wie gesagt - der "Farbklang" und gerade die Intensität des orange-braunen Farbe gibt dem Bild ein bisschen was "Beschwingtes", was sonst gar nicht mehr gegeben gewesen wäre (u.a. durch den dunklen, leicht bedrückenden Hintergrund.)

  • Hallo,


    mit dem 2. Platz hätte ich gar nicht gerechnet. Es freut mich aber riesig das ich es auch ein mal geschafft habe unter den ersten 3 Plätzen zu kommen.


    abeja leider konnte ich die Kamera nicht noch tiefer setzen, die war schon auf dem Waldboden. Angeleuchtet habe ich mit einer LED Lampe die Farben sind aber real.


    Freundliche Grüße
    Roland

  • Hallo Roland,
    das ist schon klar, dass man nicht immer einen Pilz bzw. ein Pilzgruppe komplett zeigen kann oder muss, wahrscheinlich waren hier auch die Formen der "Kick".


    Mit den Farben (ich hatte mir schon gedacht, dass beleuchtet wurde - man sieht zwei verschiedene Schatten) komme ich nicht so ganz klar. Hier im Beitragsbild (verkleinert und per Forensoftware automatisch auf einen niedrigen kb-Wert skaliert) fällt das auch gar nicht so auf - man denkt, hauptsächlich relativ neutral-graue Farben zu sehen.
    Wenn ich das Bild allerdings anklicke und mir in der großen Version anschaue, dann nehme ich die Farben (die ich nicht als natürlich empfinde, bzw. die ich mir nicht richtig erklären kann) viel deutlicher wahr.


    Da sehe ich z.B. bei den oberen linken Pilzhüten deutlich violette Töne, darunter einen ganz intensiven violetten Fleck - das gleiche Violett kommt auch auf den Kanten des Holzes vor. Wie so etwas zustande kommt, weiß ich nicht.


    Meinen Monitor (ist nur ein Laptop, nichts einstellbar ) halte ich für relativ neutral. Da ich das Gerät neu habe, habe ich vor kurzem "kritisch" mit dem alten Laptop verglichen (mit dem ich sehr zufrieden war) - so auf den ersten Blick kein Unterschied.


    Zufällig bin ich auf eine Seite gestoßen, wo man ein bisschen überprüfen kann, was der Monitor leistet und ob irgendwo ein "Problem" ist. Demnach ist mein Monitor zumindest recht neutral und "friemelt" feinste Helligkeits - und Farbunterschiede auch gut auf.
    Für den Fall, dass das von allgemeinem Interesse ist, hier ist der Link:
    http://www.henner.info/index_test.htm

  • Hallo abeja!


    Der Wettbewerb 2018 ist eröffnet, aber ich möchte doch noch einmal auf unsere Überlegungen zu deinem Bild 11 eingehen. Ich hoffe, dass du nichts dagegen hast, dass ich dieses Foto bearbeitet habe, aber es hat mir Spaß gemacht und ich wollte sehen, wie es wirken kann. Ich habe also links die hellen Stellen weggestempelt, den rechten Bildteil nachbelichtet und die Pilze vorsichtig geschärft. Da ich nicht weiß, wie man hier Fotos einfügt, habe ich das Bild auf Dropbox abgelegt. Hier der Link:


    https://www.dropbox.com/sh/6fb…8FDF9gohhTAjD0HpPBLa?dl=0


    Also, wenn man mich fragt: Mir gefällt es so besser.


    Herzliche Grüße
    Manfred


  • ... Da ich nicht weiß, wie man hier Fotos einfügt, ...


    Hallo Manfred,
    wundert mich etwas, ist doch recht einfach:
    Unten bei Attachments (ja ist nicht sofort ersichtlich, dass Bilder auch darunter fallen) auf Durchsuchen klicken, ein Bild wählen und Attachment hinzufügen.
    Dann untendran: In den Beitrag einfügen
    Achtung, davor schauen, wo die Einfügemarke gerade steht, sonst landet das Bild erst mal sonstwo.
    Das in Eckiger Klammer kann man aber ausschneiden und wo anders einfügen. Und dann erst mal auf Vorschau klicken.
    edit: möglicherweise wollen Bildautoren auch nicht, wenn ihre Bilder wo anders landen


    (hier ein Offtopicbildchen um die Schritte nachzuvollziehen)


    gutes Gelingen
    Alis


  • ... Da ich nicht weiß, wie man hier Fotos einfügt, ...


    Hallo Manfred,
    wundert mich etwas, ist doch recht einfach:
    ...
    Danke Alis!
    Wenn ich direkt auf einen Beitrag antworte, dann sehe ich tatsächlich "Attachments", dann ist es einfach. Ich habe aber bisher immer "Schnellantwort" benutzt, dort sehe ich keine Möglichkeit, ein Bild anzufügen.


    Herzliche Grüße
    Manfred
    [hr]
    Nachtrag:
    Es geht auch dort, wie ich sehe. Ich muss nur die "Betragsvorschau" wählen. Nun ist alles klar.
    Noch eimal herzlichen Dank!
    Manfred

  • Hallo Manfred,
    danke für den Input (allgemein: ich habe nichts dagegen, wenn mit meinen Bilder etwas "veranstaltet" wird.)


    Die veränderte Version habe ich mir heruntergeladen, kann sie auch hier einstellen.
    In der kleinen Übersicht und von weitem "schön knackig" - kommt mir auch minimal farbintensiver vor. (Gimp meldet ein eingebettetes Farbprofil) - die Pilze sind im Original eher blass bis verblassend (JanMen schrieb zwar L. nuda daran - ohne mein vorgeschlagenes cf. - weil inzwischen halte ich für den Standort L. glaucoana für wahrscheinlicher, auch weil die weniger stark rochen.)


    Mit meinem "ultranah"-Blick (ich bin kurzsichtig und gehe ohne Brille an die 100-Prozent-Ansicht auch schon mal ganz nah heran), finde ich es etwaszu satt und überschärft - (edit: ich dachte, es wäre was rechts abgeschnitten, aber es ist ja nur dunkler, sorry=)
    Durch das stärkere Schärfen entsteht m.M. in der "Grauzone" (die schon so ein bisschen gruselig war, geschuldet den natürlichen Lichtverhältnissen), im Schatten unter den Pilzen, auf dem Laub ein fleckiges kleinteiliges Muster - und schwärzliche Ränder an den Pilzkanten
    Was die Schärfe allg. betrifft, ich hatte sanft geschärft (mit mit "unscharf-maskieren-Tool von Gimp), aber eben so, dass diese Effekte nicht (oder kaum) entstehen. Wenn man die Schärfe allg. versucht zu beurteilen, so war ich mit der Darstellung der feinsten Fusselchen oben auf dem Hutrand und an den Blatträndern sehr zufrieden.
    Also wie gesagt: von weitem etwas "auffälliger" vielleicht dadurch auch "gefälliger" - von Nahem mit (für mich) Makeln.


    PS: ich sehe es jetzt wieder hier, alle angeklickten Bilder sind deutlich farbintensiver als die in Forumsübersicht dargestellten (ist mir bisher noch nie so deutlich aufgefallen)


    Noch mal das von mir eingereichte Bild (anklicken bitte)


    Hier das von Manfred bearbeitete Bild (anklicken bitte - und beide direkt vergleichen)


    Hier links das bearbeitete Bild, rechts so wie ich es eingestellt hatte -Ausschnitte (anklicken bitte)


    Mich würden zu diesem Thema (farbliche Gestaltung) auch noch andere Meinungen interessieren. :)

  • Hallo abeja!


    Ich sehe keine signifikanten Unterschiede im Laub unter den Pilzen, so sehr ich auch schaue und vergleiche. Das mag aber am Monitor liegen, oder an meinen Augen. Geschärft hatte ich übrigens nur die Pilze; da sehe ich den Unterschied deutlich, und es gefällt mir, dass die Zeichnung nun etwas deutlicher wird.
    Die Bearbeitung war ein spielerischer Versuch. Dadurch, dass die rechte Bildhälfte nun dunkler ist, kommen die Pilze besser heraus, finde ich. Sie sind ja schließlich die Hauptpersonen.


    Herzliche Grüße
    Manfred

  • Hallo Manfred,


    es kann sein, dass die Unterschiede aus normalem Sichtabstand nicht so deutlich werden.
    Das, was ich meine, sieht man mit auch etwas besser in 150-Prozent oder 200-Prozent-Ansicht.
    Möglicherweise ist der Effekt (Farbrauschen) auch durch nochmaliges Abspeichern des JPG verstärkt worden.
    Wie gesagt, einige Stellen waren mir eigentlich nicht "glatt" genug, da hätte man mit einigem Aufwand etwas verbessern können oder - wie es immer so schön heißt - bei der Bearbeitung von einem RAW-Bild ausgehen können.


    Meine Kamera kann zwar RAW, aber bisher hatte ich mit meinem System (älteres Linux-Ubuntu mit älterem Gimp) da Probleme, die RAW-Bilder waren beim Test 2014 sehr verwaschen und rosastichig.
    Ich habe gerade Hardware und Software aufgerüstet ... und jetzt klappt es, bzw. würde klappen, wenn ich mich mal daransetze.
    Eine Probeaufnahme (morgendliches Schneebild, mit ziemlich grau-gelbem Himmel) habe ich sowohl als RAW (dann mit Darktable) als auch als JPG (dann mit Gimp) bearbeitet (das Modul, das man für die RAW-Bearbeitung bei Gimp integrieren bzw. vorschalten kann, finde ich sehr mäßig - da fehlen viele Dinge - wenn ich richtig hingeschaut habe, wie z.B. die Ansicht zu vergrößern oder Teilbereiche zu maskieren, also nur Teile des Bildes in einer gewissen Weise zu bearbeiten.)
    Jedenfalls ist mir bei diesem etwas seltsamen Himmel klar geworden, dass bei manchen Bildern u.a. eine Hauptaufgabe das "Entrauschen" ist bzw. werden wird. Denn das bearbeitete RAW (obwohl ich m.M. "ordentlich" entrauschte) hatte immer noch deutlich mehr "Rausch" im Himmel als das von der Kamera produzierte JPG, auch als das bearbeitete und nochmals abgespeicherte.
    Da fehlt es mir noch an Übung ... und entrauscht man zuviel, dann geht - wenn man nicht aufpasst - in anderen Bereichen Schärfe verloren.


    Nochmal zu meinem Bild hier:
    dein Ansatz ist auch in meinen Augen durchaus ein möglicher und auch richtiger Weg, in diesem Fall soll man - ausschließlich - auf die Pilze fokussieren, und alles andere soll man ausblenden ... wenn es denn diese Pilze wert sind oder wert wären.
    Ich finde z.B. die noch stärkere Herausarbeitung der Strukturen im Hut nicht unbedingt gut, denn so prägnant und so unruhig (und leicht "glibberig" oder "schillerig") waren sie nicht - ebenso war das Violett nicht so intensiv (man kann natürlich der Natur hier etwas nachhelfen, wenn man möchte).
    Es stimmt, dass das etwas hellere und leuchtendere Laub von den Pilzen etwas ablenken kann, aber dadurch wird m.M. nach auch angeregt, zwischen Pilzen und Laub den Blick wandern zu lassen, das Umfeld zu erkunden, zu den Pilzen zurückzukehren - dadurch gibt es Informationen über die "real-existierende" Lichtsituation etc. (und wie gesagt, mir gefiel der "Farbklang" mit den etwas leuchtenderen Farben.)
    Ich liebe es sehr, wenn ein Bild etwas mehr bietet als nur den eigentlichen Pilz - wenn der Blick (geführt) etwas umherschweifen kann.
    Es kann sogar sein, dass mir sonst ganz schnell mal etwas langweilig wird - aber das ist wieder mein persönlicher Geschmack - und ich habe hin und wieder schon bemerkt, dass andere das anders sehen (was sie natürlich dürfen).


    Ganz oben hatte ich eigentlich auch nach "technischen" Macken gefragt (das wäre z.B. Unschärfe in wesentlichen Dingen, starkes Rauschen, verfälschte Farben, Farbflecken, schwarze Ränder, "Halos", unsauberes Stempeln, Reste von unsauberem Maskieren beim Bearbeiten and so on) - wobei wir uns hier aber eher mit (im Nachhinein) "gestalterischen" Themen auseinandersetzen.
    Aber ich finde es interessant, also "no Problem".

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von abeja ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.