Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von larchbolete am

Boletus subappendiculatus

  • Das dürfte passen!


    LG Rudi

    aktuell nach dem APR 20 10 Punkte:saint:- jetzt mach ich auch noch Frühjahrsputz und löhne sogar dafür...

    10 Punkte- 2 = 8 Punkte... und nun: 8-5= 3 Punkte oder !!!


    wp.markones.de

  • Hallo Peter,
    Appendiculatus passt sicher. Suba... oder nicht Suba, bin ich mir nicht so sicher. Leider fehlt ein wichtiges Bestimmungsmerkmal - die Stielbasis - die ist beim Suba deutlich bräunlich - ebenso das Fleisch bei der Rindenpartie... Suba ist ausschliesslich Nadelwald. Bei Dir Mischwald, was beide möglich macht :rolleyes:


    Ich würde keine Wette eingehen, tendiere aber eher auf nicht Suba ...
    ... und dann hab ich gehört gibt es noch Experten, welche die Trennung in Suba und nicht Suba eh in Frage stellen. :D
    Da meldet sich sicher noch ein BoltenExperte.
    Beste Grüsse tephan

    Ein Pilzler Namens Guschti Frei

    fand im Wald ein Hexenei.

    Voll Gwunder pocht er ein`ge Male

    an die butterweiche Schale;

    ob wohl ein Vogel drinnen sei?


    Chipcount 88: 100 -15 Beitrag APR2017, +10 Platz 8 (APR2017), +14 Platz 2 (Platzwette APR2017), -15 Beitrag APR2018 +10 Platz 6 (APR2018) - 15 Beitrag APR2019,

    -10 Beitrag APR2020, +6 PLatz 9 (APR2020), +3 Platz 4 (Platzwette 2020), -10 Beitrag APR2021

  • Hallo Peter,
    aufgrund des Schnittbildes - kein Blauen der Röhren erkennbar - tendiere ich auch zu subappendiculatus. Fragen:
    - Lassen sich die Sporenmaße noch überprüfen? app: Qm ~2,5; subapp: Qm ~3
    - Lässt sich noch Genaueres zu Exposition und v.a. Höhenstufe des Fundorts sagen? Der Katzenbuckel (626 m) ist ja vor der Haustür, und so ab 500 m aufwärts sollte man mit der Art an passenden Standorten rechnen dürfen.
    Das könnte sogar ein Erstnachweis für den gesamten Odenwald sein...
    Grüße, Jürgen



  • Hallo Jürgen,
    schön, dass du hier mitliest!!!


    die Pilze hab ich nach den Fotos zum Verzehr freigegeben. Der Sammler bestätigte mir jetzt aber, dass die frisch geernteten Fruchtkörper an den Röhrenmündungen deutlich blauten!
    Die Höhenlage werde ich noch erfragen!


    GRuß,
    Peter

  • Servus Peter,


    so vermadet und das wird noch gegessen? Echt jetzt?


    Ich sehe da auch B. subappendiculatus. Der darf an den Poren auch mal ein bisserl blauen, das würde mich nicht stören.


    LG
    Christoph

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.