Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von schwammgieher am

Impressionen vom Boletenfriedhof in Schwäbisch-Hall

  • Hallo zusammen,


    Armin (Sprite) und ich (Oehrling) waren heute vormittag zusammen auf dem Waldfriedhof in Schwäbisch-Hall und haben etliche Boleten, Täublinge und Amaniten finden können. Es scheint so zu sein, dass in unserer Gegend die Regenversorgung endlich gut genug ist, dass auch mal ein paar schönere Arten erscheinen. Hier kommen zunächst ein paar Fotos von mir, später wird Armin vielleicht noch mehr zeigen.


    Kommt man durch den Haupteingang auf den Friedhof, wird man derzeit gleich von einem Grüppchen Satanspilze (Boletus satanas) empfangen:


    In reichlichen Mengen stehen Wurzelnde Bitterröhrlinge (Boletus radicans) und Netzstielige Hexenröhrlinge (Boletus luridus) an allen möglichen Wegrändern und auf den Rasenflächen herum:



    Gesellschaft leisten wie immer zahlreiche Mehlräslinge (Clitopilus prunulus):


    Besonders freue ich mich bekannterweise, wenn ich Täublinge sehe, hier waren es der Gelbfleckende Speitäubling (Russula luteotacta) sowie der Kratzende Kammtäubling (Russula praetervisa):



    Nicht vergessen möchte ich einen recht großen, kräftigen, unter Eiche gewachsenen Scheidenstreifling, der wohl der ist, der in den GroßpilzenBW Amanita lividopallescens genannt wird:


    In den nächsten Tagen werde ich mich wohl öfters auf den in der Umgebung liegenden Friedhöfen herumdrücken, da scheint es gerade zu brummen.


    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Hi oehrling,
    Danke fürs mitnehmen! Offenbar sind friedhöfe wirklich ein lohnendes schwammerlziel/sollte ich mal ins auge fassen. Hmm und wenn der pfarrer dass von den satanspilzen am gottesacker wüsste...
    Lg joe

  • Servas,


    in deiner Umgebung scheinen Friedhöfe HotSpots zu sein. Boletus satanas renne ich bisher vergebens nach. Boletus radicans hast mir am Kreuzbergl erklärt, das war ein Erstfund für mich.


    Boletus luridus, an jeder Ecke in Kärnten steht der nicht. Vergangenes WE hab' ich einen angetroffen, den musste ich über die PdS makroskopisch bestimmen.


    Mehlräslinge, davon habe ich schon gehört & gelesen, gefunden noch nicht.


    Magst einen Pilz-Witz, ja?



    "Oehrling geht an einem Täubling vorbei"  



    Von den Täublingen hast vor der ersten Aufnahme eine Kostprobe genommen? Kommt irgendwie so drüber, ;)


    Zum Streifling kann ich nix schreiben, außer das er schön ist. Das Kreuzbergl ist tatsächlich ein interessantes, im Stadtgebiet von Klagenfurt liegendes Fundgebiet. Speisemorcheln habe ich heuer da angetroffen, nahe der großen Wiese, beim Spielplatz.


    Ich freue mich schon auf deinen Urlaub in Kärnten, :alright:


    Eine Tour mit Matthäus zu den saligen Weibern wäre auch nicht schlecht, fädelst du die ein?


    LG
    Peter


    Du hast auf meine letzte Bestimmungsanfrage geantwortet, der Pilz hat einen Namen bekommen,


    https://www.pilzforum.eu/board…eten?pid=366473#pid366473

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

  • Von den Täublingen hast vor der ersten Aufnahme eine Kostprobe genommen? Kommt irgendwie so drüber, ;)


    :D jetzt wo du es sagst... nee, Späßle, das waren die Schnecken. Da ich die beiden Arten schon zuvor an dieser Stelle gefunden und dann durchbestimmt habe, hatte sich hier jede Bestimmungsaktivität erübrigt.
    Der Streifling ist schön, sagst du? :ssttt: du hättest die Rückseite sehen sollen, da war nicht viel... macht alles der Blickwinkel.


    Ja, Satanspilze in Kärnten... vermutlich da wo der Boden kalkhaltig ist, also eher im Süden
    und halt da, wo es Eichen und Buchen gibt...
    das Kreuzbergl ist schon irgendwie ideal, und ich glaube, man muss dort nur lange genug suchen, bis man irgendwann einen findet.
    Mehlräsling und Netzstieliger HR sind in unseren Breiten ziemlich frühe Pilze, die meist vor August kommen, vielleicht ist das ja auch bei euch so. Ich weiß nicht, ab welcher Jahreszeit du am Kreuzbergl mit Begehungen anfängst, aber ich würde ab Mitte Juni/Anfang Juli suchen, sobald es mit den Sommergewittern anfängt.


    Und wie ist momentan die Pfifferlingslage bei euch?


    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Hallo Oehrling,


    gleich zwei Boleten, die sich von mir einfach nicht finden lassen wollen. Sehr cool und schön zu sehen, dass die Friedhofszeit wieder los geht! :alright:


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo Stephan,


    wow, der Satan schon so zeitig :eek: . Bei mir kommt der, wenn überhaupt, erst Mitte August. Amanita lividopallescens habe ich noch nie gesehen, nur seinen bräunlicheren Bruder A.C. und den auch schon lange nicht mehr. Mal sehen was ich morgen nach meinen Zahnarztbesuch so entdecken kann.


    Danke für den schönen Bericht :alright: .


    VG Jörg

  • Hallo Jörg,
    welche Art meinst du mit A. c.? Amanita ceciliae? Diese Art, finde ich, ist kaum mit A. l. zu vergleichen, da sie meistens Flocken auf dem Hut hat und die Volva an der Stielbasis nur rudimentär vorhanden ist.
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo zusammen,


    das war wirklich außergewöhnlich: einerseits die Menge an Pilzen,
    andererseits dort Oehrling fast zufällig zu treffen. :alright::alright:
    Da vergisst man schnell mal das fotografieren. ;)
    Deshalb kann ich nur ein paar Bilder beitragen. Ich hoffe sie gefallen Euch.


    1. Ein Blick in die Runde:



    2. Die Satanspilze haben mir besonders gefallen. Die Farben sind ganz toll.
    Dazu noch ein Erstfund für mich: :alright:



    3. Boletenfriedhof... :D das passt hier sehr gut.



    4. Gruppenfoto. :) Nicht optimal geknipst aber dennoch schön.



    5. Ein Reizker ist es nicht. ;)



    Liebe Grüße,
    Armin

  • Auch hier in Würzburg geht es auf den Friedhöfen so langsam los.


    Leider verweigert mein Tablet das Einfügen von Bildern. Auf dem ersten ist B. legaliae, auf dem zweiten B. rhodopurpureus zu sehen.


    @ Armin: Vergleiche deinen Milchling doch mal mit Lactarius acerrimus, dem queradrigen Milchling

  • Fein! Friedhofsrunde! :P Genau mein Ding. :)
    Ich würde ja zu gerne alle Friedhöfe dieser Welt mal nach Pilzen inspizieren, sofern es nicht häßliche, zugepflasterte und baumlose Orte sind.
    Je älter desto lieber.


    Um B. satanas und B. radicans beneide ich dich ein wenig.
    Beides ist hier sowohl auf den Friedhöfen als auch überhaupt schwer zu finden. Den Satan konnte ich noch gar nicht finden. Akuter Kalkmangel im Norden. :(


    Daß es langsam los geht habe ich gestern auch auf meinem Lieblingsfriedhof feststellen können. Es tauchen nun mehr Arten auf. Nur die Mengen sind es noch nicht. Eher zeigen sich noch die Vorboten oder Lageerkunder.
    Ein erster Fichtensteinpilz, der erste Hasenröhrling, ein paar Amanita crocea. Neben diversen Täublingen auch Russula virescens in voller Blüte, einige Mehlräslinge und erstaunlicherweise viele erwachende Lärchenröhrlinge. Die kommen hier für gewöhnlich erst später in größerer Menge vor. Da passt wohl unser derzeitiges Wetter gut. Weiterhin viele Rötlinge und diverses in den gehäkselten Beeten. Champignons natürlich und erste Öhrlinge fand ich gestern.
    Doof nur daß die Rasenmähermänner wieder niedermetzeln was das Zeug hält und noch schlimmer daß die Schnecken hier rasanten Einzug halten. Die waren hier stets kaum zu entdecken und gestern konnte ich sie stellenweise nicht mehr zählen. :angry: Zum heulen! Entsprechend ist fast alles angefressen von denen.


  • Hallo Jörg,
    welche Art meinst du mit A. c.? Amanita ceciliae? Diese Art, finde ich, ist kaum mit A. l. zu vergleichen, da sie meistens Flocken auf dem Hut hat und die Volva an der Stielbasis nur rudimentär vorhanden ist.
    FG
    Oehrling


    Hallo Stephan,


    genau den habe ich gemeint. Das ist der einzige große Scheidenstreifling den ich je gefunden habe.


    Hallo Christoph,


    tolle Funde, die werde ich wohl nie zu Gesicht bekommen. Lactarius acerrimus kenne ich eigentlich ein wenig gelber oder liegt das am meinem anderen Laptop.


    VG Jörg

  • Hi Stephan,


    Eierschwammerl gibt es bereits, vereinzelt auch Zigeuner und Parasole. Mit der goldenen Sichel auszurücken wäre leicht verfrüht, von den gelben haben wir zu zweit gerade einmal 1,5 kg gefunden. Von gestern auf heute hat es anhaltend geregnet, ich such' grad den Wetzstein für die Sichel ...


    Die such ich auch, nur so nebenbei, ;)



    @ Hallo Armin,


    danke für die weiteren Aufnahmen. Und, isses a Lactarius acerrimus?


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

  • Hallo Christoph,
    du schreibst:
    "Leider verweigert mein Tablet das Einfügen von Bildern".
    Könnte es daran liegen, dass du die Bilder nicht stark genug verkleinerst? Nur so eine Idee, war bei mir jedenfalls so.
    VG.
    Thomas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.