Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Kennt jemand diesen kleinen Kauz?

  • Hallo liebe Pilzfreunde,



    heute kommt von uns mal eine Frage aus dem Tierreich.


    Dieser hübsche Kerl sitzt bei meiner Schwester im Garten (Schleswig-Holstein, Dorfrandlage) und uns würde interessieren, auf welchen Namen er hört.




    und eine Übersicht:



    Hoffentlich kann man auf den Fotos genug erkennen. In der Bestimmung von Vögeln sind wir noch hilfloser als in der Pilzbestimmung... :D


    Wir würden uns sehr freuen, wenn uns jemand weiterhelfen kann.


    Liebe Grüße


    Sabine

  • Hallo!


    An den Waldkauz habe ich auch gedacht, doch nach Bildvergleichen fiel mir auf, dass er normalerweise einen gelben und keinen dunklen Schnabel hat. Gehört das zur Variationsbreite?


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!


  • In der Bestimmung von Vögeln sind wir noch hilfloser als in der Pilzbestimmung... :D


    Na, nun untertreibt mal nicht! ;)
    Auch ich halte das für einen Waldkauz, evtl. ein Jungvogel.
    Das könnte den dunklen Schnabel erklären.


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo Hobis,


    ihr stellt vielleicht kauzige Anfragen. :freebsd: :alright:


    Kauz ist klar; aber wie groß das Tierchen ist, verschweigt ihr uns. Ich wäre btw. auch für den Waldkauz, obwohl ich mich bei den Nachtgreifvögeln nicht allzugut auskenne.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • Hallo Sabine,


    mir fällt nur der Waldkauz in der angegebenen Größe ein.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Eigentlich würde ich ja auch auf den Kauz tippen aber ich war neugierig und habe mal schnell gegoogled.
    Dabei kam mir die Sumpfohreule, Asio flammeus vors Auge.


    Sumpfohreule


    Eines der Bilder gleicht doch enorm eurem Pupmatz.
    Jetzt bin ich mehr für den. :)

  • Huhu Sabine,


    also......ich erkenne eindeutig Murph ´s Freund. Habt Ihr Murph Mal gefragt? Vllt sagt er Euch wie der Kauz heißt............lieb anlächelt.


    Nein mal im ernst. Ich hatte schon Schwierigkeiten ihn zu erkennen.



    Zu Hause merkte ich dann, dass es ein Grünspecht ist. Ein sehr scheues Tier. Und ich hatte das große Glück im in freier Wildbahn zu begegenen.
    Gratulation zu diesen schönen Bildern.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Pilzliesl ()


  • Dabei kam mir die Sumpfohreule, Asio flammeus vors Auge.


    Sumpfohreule


    Und damit ist das Schwarz-Schnabel-Problem gelöst. :alright: Wobei ich mich mit der Jungvogel-Erklärung durchaus hätte arrangieren können.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!


  • Hallo,


    was mich bei deinem Vorschlag am meisten irritiert sind das Fehlen der Federohren; insbesondere auch auf den Bildern der von dir verlinkten Seite. Bei der erwähnten Waldohreule und dem Uhu sind die immer klar zu erkennen.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo,
    nachdem ja die meisten der (nicht so zahlreichen) Eulenarten bei "uns" aufgrund von Gestalt, Größe, Lebensraum oder mehreren dieser Kriterien schnell mal ausscheiden, ein paar Merkmale aus dem Bestimmungsschlüssel der "Eulen Europas" (Mebs/Scherzinger; Kosmos) kurz zusammengefasst:
    Waldkauz: Schnabel (auch jung) hell hornfarben, Auge/Iris braun, Gefieder auf d. Unterseite längs und quergesteift, Gefieder an d. Stirn dunkel. (Habichtskauz hätte bei gleicher Größe ebenso dunkle Augen und hellen Schnabel).
    Sumpfohreule: Schnabel dunkel/schwarz, Auge/Iris gelb (Foto 2 !), Gefieder auf d. Körperunterseite längsgesteift, typisch die dunkle Zeichnung ("Maske") rings um die Augen. ...all dies bestätigt die von Euch bereits mehrfach vermutete Sumpfohreule.


    lg
    eberhard

    Chiprechnerei:

    284 (goldene Zeit < APR 2020), viele Min-, wenig Plusse = 269 (Zeitrechnung < APR 2021), minus 25 (APR2021-Teil-(und Aus-)nehm-Gebühren) = 244 – 10 („Büh‘an“(2)&Wetten(8) mit GI) + 9 (Platz 5 geteilt) +5 (Joker-Schnellst-Rauswurf) + 4 (Dank f. APRäsenz) + 10 +8 (Phahlwahl Platz 2&5) = 270 ...Sic transit gloria unki.

  • Hallo an alle,


    vielen lieben Dank für die zahlreichen, interessanten Anmerkungen - auch von meiner Schwester, die hier begeistert mitgelesen hat. :)


    Meine Schwester hatte heute das Glück, die Eule im gleichen Baum wiederzusehen. Sie ist dann mal näher rangeschlichen und konnte aus der Nähe tatsächlich die "diskutierten Ohren" sehen.


    Auch die Umgebung des Dorfes wird einer Sumpfohreule wahrscheinlich sehr zusagen. Das Nienwohlder Moor grenzt direkt an das Dorf. Das Moor ist ein NSG und von viel offener Fläche umgeben, die (wenn überhaupt) extensiv landwirtschaftlich genutzt wird.


    Nochmals einen lieben Dank an alle, die sich beteiligt haben. Hoffentlich findet die Eule einen Partner und es gibt Nachwuchs. ;)


    Liebe Grüße


    Sabine

  • Wahnsinn! Was Ihr hier alles herausfindet, allen voran Mausmann :alright::alright::alright:


    Da hat die HoBi-Family auf jeden Fall einen herrlich anzusehenden Vogel als Nachbar und ich drücke die Daumen für Nachwuchs :)


    ... ich sehe schon Murph nachts den Baum erklimmen... :giggle:
    Dann gibt es blaue Eulen ;)

  • Hallo an alle,


    danke für die spannende Diskussion. :alright: Ich lern auch gern bei Eulen was neues dazu.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.