Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von thys am

Spatziergang in der Salzachau - Schleimpilzfund

  • Hallo liebe Pilzvernarrten! :sun:


    Am letzten Maitag waren wir nördlich von Salzburg unterwegs, in einer Auenlandschaft mit grauen und braunem Auboden, die Böden uneinheitlich kalkhaltig (wenig bis stark), mittelmäßig bis stark humos (Anmoorhumus und Mull), geprägt von Gley.


    1. Los gehts.


    2. Der Weg durch die Au.


    3. Der Wald


    4. Ein Fichtenporling? Fomitopsis Pinicola Die Farbe, der Rand im jungen Stadium und der Baum würde zu dieser Vermutung passen. Kein Schnittbild, nicht angezündet. (Habe ich erst jetzt gelernt)
    a


    b


    5. Blicke in den Wald
    a


    b


    6. Ein Schwefelporling? Laetiporus sulphureus Die dottergelb-orangene Farbe passt mmN gut, der Pilz wuchs gesellig direkt an einem Baum über dem Bach, habe nicht genau geschaut, vermute aber eine Weide, die Oberfläche war samtig, das Fleisch fest und eher trocken. Wäre ein Erstfund. Eine Frage an dieser Stelle, weil kürzlich auch Rezepte zum Schwefelporling eingestellt wurden: Wäre dieses Exemplar zu alt?
    a


    b


    c


    7. Beinwell :)Symphytum officinale


    8. Der älteste Pilz, den ich je gefunden habe. Und der größte Baumpilz. Schuppiger Porling Polyporus squamosus Der Stiel, die herablaufenden Poren, die Größe und die Schuppen waren hier für mich ausschlaggebend.
    a >45 cm

    b > 30 cm

    c Laub des dazugehörigen Baumes, ein Bergahorn.


    9. Eine Holzkeule Xylaria spec. evtl. filiformis longipes Ein Schuss ins Blaue auf einem Laubbaumast, Durchmesser ca. 15cm. Höhe der Keulen ca. 5cm.
    a


    b Close-Up


    10. Ein schönes, kleines Käferlein. Wahrscheinlich ein scharlachroter Feuerkäfer Pyrochroa coccinea Leider den Fokus schlecht gesetzt. :crying:




    11. Mein erster Schleimpilz ...und ich taste blind im Dunkeln. Ein warziger Drüsling? Exidia plana Allerdings sind die Verwindungen nicht wirklich hirnartig, daher bin ich mir unsicher. Er war gallertartig. Kein Schnittbild.
    a


    b


    c Close-Up


    12. Ein schönes, leider mir unbekanntes Blümchen. Eine Wiesenraute! :)


    13. In der Gegend ist ein Modellflugzeug-Club, daher auch dieser Fund. ;)


    14. Ein Mal posieren bitte :D


    15. Ein Seiteneingang zu einem großen, schönen Gehöft.
    a

    b


    16. Hochwassermarken an der S-Bahn Station. Meine Körpergröße (1,60m) ist ca. bei 1959 :eek:


    17. Und diese Stimmung hatten wir ein paar Tage zuvor. Es hält nie lang, ist aber wunderschön...
    a

    b


    Ich hoffe, dieser kleine Ausflug hat euch gefallen. Ich freue mich auf Tipps zur Bestimmung. :)

    LG,
    thys



    Leicht ist es, auf Silber und Gold zu verzichten und auf die Freuden der Liebe, doch ein Pilzgericht stehen zu lassen, ist schwer.
    (Marcus Valerius Martialis)

    Einmal editiert, zuletzt von thys ()

  • Hallo Karo,


    danke für den schönen Spaziergang.


    Zwei Anmerkungen hätte ich.


    Die Taubnessel ist Beinwell (Symphytum officinale) und der Rothaarbock ist der Scharlachrote Feuerkäfer (Pyrochroa coccinea).



    Den Schwefelporling halte ich für zu alt um ihn noch zu verwerten.

  • Hi!


    Fichtenporling und Schuppiger Porling stimmen.


    9 dürfte die Nebenfruchtform einer Holzkeule sein. Das würde Nadelholz wohl relativ ausschließen.


    11 wird wohl ein Drüsling sein. Ich tippe auch auf einen alten Warzigen Drüsling. War das Substrat Nadel- oder Laubholz? In jedem Fall ist das kein Schleimpilz, nur weil er schleimig ist. ;)


    Danke für's Mitnehmen. Da sind ein paar sehr atmosphärische Bilder zustande gekommen. :alright:


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • @ Rada
    Danke für die Korrektur! Beim Feuerkäfer bin ich kurz später auch drauf gekommen. :) Schön, dass es nun bestätigt ist.


    JanMen
    Oh... ich dachte...ähm... Schleim...ähm XD ich erkläre mich mal nicht weiter :D Danke für die Hilfe.
    Verdammt! Die Holzkeule wuchs in einem Laubwald. Ich hab's falsch in Erinnerung gehabt.


    Freut mich, dass es euch gefällt.

    LG,
    thys



    Leicht ist es, auf Silber und Gold zu verzichten und auf die Freuden der Liebe, doch ein Pilzgericht stehen zu lassen, ist schwer.
    (Marcus Valerius Martialis)

  • Hallo Karo!
    Danke für Deinen Spaziergang! Das schöne aber unbekannte Blümchen (12) halte ich für eine Wiesenraute. Welche genau weiß ich nicht zu sagen, es gibt da wohl recht viele Arten.

  • Liebe Tuppie,
    danke für deine Hilfe! Puh, das sind ja wirklich viele Arten, aber die Gattung einzugrenzen hats ja schon weiter gebracht. :)

    LG,
    thys



    Leicht ist es, auf Silber und Gold zu verzichten und auf die Freuden der Liebe, doch ein Pilzgericht stehen zu lassen, ist schwer.
    (Marcus Valerius Martialis)

  • Hallo Caro,


    wunderschöne Bilder. Zu der Xylaria; das einzigste, was mir dazu einfällt wäre (allerdings eine arg untypisch kleine) X. longipes. Für X. hypoxylon ist die mir schon wieder zu groß.


    Die Exidia wuchs an Laubholz oder? Wenn das Nadelholz wäre, würde ich die ohne große Bauchschmerzen auf E. pithya benamsen. Die kommt typischerweise auf Nadelhoz vor; ob die auch auf Laubholz kommen kann, bin ich leider überfragt. Kann aber auch gut eine alte E. plana sein...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo.


    Ich glaube, Exidia pithya ist recht stark an Nadelholz gebunden. Exidia nigricans (= Exidia plana) kommt allerdings auch an Nadelholz vor (ist halt insgesamt viel häufiger).
    Auf dem Closeup - Bild ( c ) von Karo ist ja ein Größenbalken eingeblendet. Ausgehend davon ist der Pilz hier nicht flach genug für E. pithya, auch wenn es Nadelholz wäre (sieht aber eher nach Esche oder Ahorn oder Hasel aus).
    Da bin ich mir aus der ferne schon ziemlich sicher mit Exidia nigricans (Warziger Drüsling). :alright:



    LG, Pablo.

  • Stefan
    Danke, freut mich, dass sie dir gefallen und vielen Dank für die Hilfe :)
    Pablo
    Danke auch dir für die Bestimmungshilfe!


    Zur Xylaria spec.:
    Ich hab auch erst an die X. longipes gedacht, hmm. Mich hat die Stilbasis irritiert, weil die bei den bestaubten Keulen nicht verjüngt ist. Ist das eine Frage des Alters?


    Zur Exidia:
    Schön, wenn ich (auch wenn mit Glück) richtig lag :) Ahorn könnte passen, die kamen an der Stelle häufig vor.

    LG,
    thys



    Leicht ist es, auf Silber und Gold zu verzichten und auf die Freuden der Liebe, doch ein Pilzgericht stehen zu lassen, ist schwer.
    (Marcus Valerius Martialis)

  • hej


    Das war ein tolle virtueller Spaziergang :alright: . Danke fürs mitnehmen.
    Wenn ich eure freilaufende Hundebilder so sehe, könnte ich manchmal schon neidisch werden. Das geht bei mir "naturbedingt" gar nicht. Meine Fellnasen müsste ich wohl wochenlang suchen :veryannoyed: . Obwohl, die sind bei uns im Ort bekannt wie ein sprüchwörtlich: Bunter Hund :cool: Also Hinweise über den aktuellen Aufenhaltsort bekäme ich ratzfatz :D


    Schön, dass ihr so relaxt spazieren gehen könnt


    Grüsse
    Hans-Peter

    Alle haben gesagt: Das geht nicht! Dann kam einer -der wußte das nicht- und hat es gemacht ==Gnolm1

  • Hey Hans-Peter!


    Das war nur eine Ausnahme :hmmm: Ein paar Tage später waren wir in einem in unseren Standard-Pilzwälder, und dort wäre das überhaupt nicht möglich gewesen. Frische Spuren, der Hund nur noch mit der Nase am Boden oder in der Luft, die ganze Körpermasse in der Leine und in unseren Schultern. XD So übel wars schon lang nicht mehr.
    In diesem Auwald aber muss wohl zu dem Zeitpunkt eher weniger los gewesen sein, stellenweise mussten wir sie auch an die Leine nehmen. Aber für Fotos macht man sie halt manchmal ab ;) Dein Neid ist also zum Teil unbegründet, mir gehts wie dir ;)
    Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat :)

    LG,
    thys



    Leicht ist es, auf Silber und Gold zu verzichten und auf die Freuden der Liebe, doch ein Pilzgericht stehen zu lassen, ist schwer.
    (Marcus Valerius Martialis)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.