Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

"jetzt gehts looohooos"

  • ....schrieb Dietmar in einem Thread,
    und wie recht hat er!


    Der Trockenheitsfrust hier in Rhein-Main dauerte ja so ziemlich
    2 Monate an. Aber nu nehmen sie langsam Fahrt auf.


    Samstag:
    Freunde hatten einen "Problembären" in der Tiefkühltruhe.
    Na, es war ein Problemschwarzkittel, und der brauchte sein natürliches Futter als Beilage; so ging's ab inne Pilze...



    Den Waldportier machte ein Kundschafter der sympathischen Goldröhrlinge.




    gefolgt von ausgezeichneten frischen jungen Rotfussens.




    Kaviar dazu. Und ich auf'm Schlauch....




    Dieser beeindruckende Zeitgenosse hört auf den Namen
    Beringter Flämmling und enthält Gifte, die Rauschzustände hervorrufen.



    Ich weiß nicht, was sich einige Zeitgenossen dabei dachten, davon ein stattliches Büschel herauszureißen und danach wegzuwerfen...:angry:


    Vielleicht fällt das aber auch in die Kategorie derjenigen,
    die zurzeit wieder einmal mit den großen karierten Plastikreisetaschen
    in die Pilze gehen und Alles einsacken,
    was nicht bei drei auf den Bäumen ist.....:angry::angry::angry:



    Zum Glück haben sie wenigstens diese Kita von Eichenrotkappen übersehen...




    ...ebenso wie diese.




    Wie gesagt, das Schweinderl wollte Futter, und also sprang uns dieser kleine Riese über den Weg.
    (Mensch, D., Du hast aber auch wahrhaft große Hände...)




    Kleine knackige Goldfellschüpplinge
    (oder evtl. andere Vertreter der "Stevies") wollten auch mit...




    Idealer Gluckenfundort im Knick einer umgestürzten Kiefer.
    Nix putzen, einfach nur kurz Wasser drüberlaufen lassen...





    In's Körbchen hüpften dazu noch die ersten Butterpilze und Edelreizker.




    Sonntag.


    Nun, Ich will Euch nicht langweilen:
    Steinies, knackig, frisch, prall, völlig madenfrei.
    Hier ein kleiner Ausschnitt:




    Und mein erster (hoffentlich richtig bestimmter) falscher Pfifferling.




    Sowie ein Parasol, der Pilzauge bis über's Knie ragte.
    (Beorn, ich weiß, Deiner ist größer...:D)




    Das Abendmahl. 1A ist wohl noch untertrieben.




    Ebenso viel Spaß bei der Pirsch wünscht


    mit LG
    Malone

  • Was denn, Tribun...?
    Schon fertig mit Feiern...?:cool:


    LG
    Malone

  • Tolle Bilder , ich bin immer wieder beeindruckt von euren Texten , aber auch von der Vielfalt die ihr ohne weiteres bestimmen könnt.:alright:


    Ich hoffe doch ich kann das eines Tages auch (Heute lasse ich noch alles was Fächer hat und komisch aussieht stehn :D )


    LG Manu

  • Ja, das ist ein wundervoller Bericht und der macht Lust auf eine Pilzwanderung. Stattdessen sitze ich hier in meiner Werkstatt rum und kämpfe mit uralten Büchern, die wieder heile werden wollen. Jaaaa, Pilze sind da auch manchmal drin, aber die heißen dann Schimmel und sind nicht sooo schön anzusehen.:(
    LG Reinhilde

  • Ahoi, Malone!


    Schöne Funde das alles!
    Nun scheint es ja wirklich nahezu überall looohooos zu gehen. :D
    Wird Zeit, das Land zu verlassen. :eek:



    (Beorn, ich weiß, Deiner ist größer...:D)


    Das ist relativ. Deiner ist auf jeden Fall höher, und vor allem:
    Was ist das denn für ein Ring? Ist ja der Wahnsinn!



    LG, Beorn.

  • Hallo Malone,


    zunächt auch von mir Glückwunsch zu den Funden.


    Dein Kaviar ist ein Schleimpilz der Gattung Trichia, welcher genau wird ohne Mikro schwierig. Die häufigste Art ist wohl Trichia varia, dazu passen auch die jungen, weißen Fruchtkörper, aber wie gesagt, nicht zu 100%, weil die z.B. mit T. lutescens und T. favoginea gleich mehrere Verwechslungsmöglichkeiten hat.


    Viele Grüße,
    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Ich gönne dir dieses Ende der Trockenzeit von herzen.
    Da hast du ja teilweise gemalte Funde machen dürfen.


    Aber in puncto Trockenheit noch eine Frage.


    Sind Waldbrandüberlebende oder nubische Maronen ?
    (Ja, ich weiß daß es keine Maronen sind.) ^^



    So dunkle Köppe! :eek:

  • Hui!


    Das geht ja richtig ab bei dir! Sehr schön! Die Glucke ist ja wirklich eine astreine :alright:


    Mausmann: Schau dir mal den Stattlichen Rotfuß-Röhrling, Xerocomus pruinatus, an. Habe ich heute auch finden dürfen :)


    lieben Grüß,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Ahoi Peter,


    wunderschöne Funde und Bilder. Danke für`s Mitnehmen. :alright:
    Besonders interessant finde ich den Parasol mit der verschiebbaren Untertasse auf dem Stiel. :D
    So einen Ring habe ich bislang noch nie gesehen. Interessant.


    VG Markus

  • Ahoi, zusammen,


    Danke für Euer Feedback,
    freut mich, daß es Euch ein bißchen gefallen hat.


    Mausmann + Melanie:
    B.a.W. glaube ich an ganz normale Rotfussens,
    farblich gut an die umgebende Erde angepasst
    und kaum höher als 3cm.


    LG
    Malone

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.