"warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich...

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 6.102 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von melanieoderimmer.

    • Offizieller Beitrag

    so ausgesprochen fröhlich..."


    Haha! Ja warum wohl, ihr Lieben.


    Weil ich heute mal nicht ganz so vergeblich im Walde war :)


    Während der Mittagsruhe, packte mich die Unruhe und ich schnappte mir Korb, Messer und die kleine Knipse. Nur mal gucken wollte ich, auch wenn ich mir sicher war, doch wieder nix zu finden.


    Aber dann kam es anders. Zuerst leuchteten diese Feuerschüpplinge, Pholiota flammans, und erfreuten mich einfach mit ihrer Existenz.



    Dann durfte ich einige knackige Amanita crocea ins Körbchen legen. Viele waren allerdings schon über die Zeit und durften Schneckenfutter bleiben, bin ja nicht am verhungern ;)


    Es war herrlich. Eine große Vielfalt Vögel sangen ihre Lieder und die Luft war nicht mehr so stickig, wie die letzten Tage.


    Einzig die Fichtenzapfen ließen mich das ein ums andere mal aufhorchen um gegebenenfalls ein Ausweichmanöver starten zu können.
    Ich habe nach den ersten acht Zapfen, die in ein bis drei Meter Entfernung neben mir auf die Erde fielen, aufgehört zu zählen.


    Naja, eine gute Portion Pfirsichtäublinge, Russula violeipes, durfte den Scheidenstreiflingen, den orangegelben, Gesellschaft leisten.


    Nun, das ist ja schon ganz nett, aber warum ich so sehr erfreut bin, lässt sich damit noch nicht erklären.



    Ich fand meine erste(n!!!) Glucken! Und zwar nicht beim Nachbarn im Hühnerstall, sondern im Wald, an vereinzelten Kiefern.
    Mensch, was hab ich mich über die erste gefreut, da war es mir auch piepegal, das sie nicht mehr den frischesten Eindruck machte:


    Krause Glucke, Sparassis crispa


    im Sonnenschein:


    und weil ´s doch meine Erste war, habe ich mir von der schönen Seite (ja, die hatte sie) ein Eckchen, das noch nicht so braun war, rausgeschnitten. Ich wollte doch mal probieren :rolleyes:


    Mit breitem Grinsen im Gesicht ging ich weiter und fand auch noch Pfiffis. Nicht viele, aber dafür sehr kräftig und knackig.
    Ich behaupte einfach mal, es ist der Amethyst unter den Pfifferlingen, Cantharellus amethysteus



    Da ich ja nur kurz raus wollte, trat ich gaaaaanz langsam den Rückweg an.
    Dabei fand ich tatsächlich noch eine Glucke, diesmal noch sehr klein, etwas mehr wie faustgroß, und auch schon ziemlich trockengeschädigt. Mit einem Lächeln, ließ ich sie unangetastet.




    Dann sah ich das:



    nee, das kann nicht sein, noch eine??


    Jaaa! Uns was für eine! So schön!




    So, und jetzt muss ich doch mal eine Warnung aussprechen. Auch wenn ihr euch noch so sehr über einen Fund freut. Hockt euch nicht kopflos einfach hin, um ein Foto zu machen oder den Pilz zu betrachten. Schaut euch erst gut um!
    Nein, nicht etwa, weil sonst schnell ein Pilz unterm Schuh landet, sondern weil abgestorbene Äste, die senkrecht stehen, sehr ungesund für Kleidung und die Fott werden können.




    Da hab ich einen ordentlichen Schmarren auf dem Allerwertesten verbuchen können ;(. Und nein, davon gibt es kein Foto ;)


    Mit diesen Funden, war ich dann so glücklich und zufrieden, das ich ohne Wehmut (aber mit wehem, ihr wisst schon..) zurück zum Auto gehen konnte.


    Die Ausbeute von 1 1/2 stunden:




    und alles so prima Ton in Ton (ok, der Frauentäubling stört das Bild, aber er wollte so gern mit)



    Morgen Vormittag werde ich eine Bekannte mitnehmen, diesen Wald weiter auszukundschaften. Ich hoffe, das ich ihr das Körbchen füllen kann.


    Achja, die Krause Glucke ist geschmacklich wirklich erstklassig! Die gab ´s natürlich solo, nur in Butter gebraten, mit bisschen Zwiebelchen, Salz und Pfeffer. Boah! Die macht süchtig!
    GöGä meint, die riecht beim anbraten wie frisches Popcorn.
    Den Rest als kleine Mischpilzbeilage zu Toast. Meine Kinder waren wie immer hell auf begeistert.


    eine schöne Zeit und ebenso erfreuliche Kleinigkeiten wünsche ich euch,


    lieben Gruß,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Danke Melli,


    ich geh morgen mit meinen Weibern in den Wald, mal gucken ob ich zum knipsen komme, wenn dann stelle ich das schönste Foto auch hier ein.



    Mit einem herzlichen "More Spore" das Ohr ;)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Melanie!


    Ja, das ist doch mal was!:D


    Ich wäre auch gerne so fröhlich, wie die holländische Ente, aber vielleicht wird's ja was die Tage, nach dem Regen...


    Toll, toll, toll: Soviel Amanita Crocea;


    ICH WILL MITESSEN!


    :plate:


    Grüße, Beorn.

    • Offizieller Beitrag

    ach ihr Lieben, ihr versteht mich :)


    Danke für euer Feedback! Nur darum macht das schreiben ja soviel Freude :sun:


    Deerhunter, mein Po fand das garnicht so amüsant, aber den fragt ja keiner :D


    Liebes Öhrle, dann zeig uns ein paar schöne Fotos, auch wenn ´s nur Birkenporlinge sein sollten ;)


    Sabine, jetzt kann ich deine getrocknete Glucke einer "höheren" Bestimmung zukommen lassen ;)


    Karl, sie wuchsen alle an eingen wenigen Kiefern, die zwischen Fichten auf saurem Boden stehen. Ein paar Eichen stehen auch hie und da. Die erste wuchs an noch lebender Kiefer, die anderen an alten Stümpfen, die ich nur auf Grund der Glucke, als Kiefer ansprechen würde, weil sie einfach schon stark zersetzt waren


    lg, seid behütet!
    Melanie[hr]

    ICH WILL MITESSEN!


    Grüße, Beorn.


    Jaja, das Entchen, schön, das du sie erkannt hast :thumbup:


    Ich würde dich sofort einladen, aber ob du bei meinen Jungs eine Chance hättest....:D


    lg,
    Melanie

    • Offizieller Beitrag

    Hi, Melanie!


    Ganz klar: Im Kampf gegen hungrige Kindermäuler gehe ich wohl leer aus. Halb so wild, morgen habe ich mein Schwesterchen zum Pilzefinden überredet, drück' mir lieber dafür die Daumen.


    Alfred Jodokus Quack: Als Kind hatte ich ein Hörspiel auf Kasette, gelesen von Hermann Van Veen. Hab' ich rauf und runter gehört, sogar lieber als das Sams ;)


    LG, Beorn.

  • Hallo Melanie,


    ich freu mich wahnsinnig für Dich. So tolle Funde in einer doch recht trockenen Zeit. Das hast Du vermutlich dem Sauwetter der ersten Monate zu verdanken, auf das Du so geschimpft hast.;)


    Und scheinbar hast Du noch dazu die richtige Ecke gefunden.:thumbup:


    Einfach nur Klasse.

  • Oah, ich bin richtig neidisch....so eine schöne Glucke und so tolle Pfiffis und Co.! Gratuliere zu den tollen Funden.


    Ich möcht' auch mal wieder Glucke essen!!! ;(


    Aber momentan findet man hier nicht mal einen läppischen Rotfuß...

    Liebe Grüße
    Bibi


    Von "Weiß ich nicht genau" bis "Friedhof" ist es nicht weit! (O-Ton mein Mann über Unsicherheit bei der Pilzbestimmung)

  • Ein wie immer herzlicher Beitrag und schöne Funde Melanie :thumbup:


    Ich liebe Amanita crocea :P und natürlich auch Glückchen und Pfirsichtäublinge und so, is noch was über? ;)


    Gruß
    Dietmar

    Pilzsachverständiger DGfM - Pilzberatung und Lehrwanderungen in Hessen
    Genaue Bestimmung der Funde und Essensfreigaben gibt es nur von Pilzsachverständigen vor Ort

  • Liebe Määhhllii,


    ich weiß genau, wie sich ein Gluckenfund anfühlt. Einfach nur g* oder? :thumbup:


    Rochen die Täublinge eindeutig nach Pfirsich, dass Du Dir bei der Bestimmung (es gibt immerhin ca. 250 Arten) so sicher bist?


    Amanita crocea... *seufz*... auch haben will :P :)


    Und Deine Bilderstrecke ist auch wieder 1a, lieben Dank für den fröhlichen Beitrag *knuddel*

  • Ahoi, Mel,


    da freue ich mich doch glatt mit,
    insbesondere über den leckeren Erstfund!:):):):P:P


    Schmeckt übrigens auch ohne Zwiebeln saulecker,
    probier's mal...



    HG
    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

    • Offizieller Beitrag

    Hui, noch so viele liebe Antworten, freu!


    Der Reihe nach ;)


    Beorn: ich hab gedrückt! Hatt ´s geholfen?
    Ich habe gegen die beiden Großen ja selber kaum eine Chance, was abzubekommen, auch wenn soviel gemeckert und Augen-gerollt wird, wenn ich die Pilze auch nur mit einem Wort erwähne :rolleyes:


    Mausmann, wer nicht? ;)


    Danke Ralf, das du dich so mit mir freust! Jaahaa, ich habe auf ´s Wetter geschimpft, aber doch mehr auf die Kälte als auf den Regen. 8 °C im Juni?? Das war echt nicht mehr normal. Warmen Regen mag ich sogar gern, am liebsten im Bad :D


    MamaBibi, ich drücke dir die Daumen, das du sie findest!


    Dietmar, es ist alles weg geputzt :P aber wenn du mein Nachbar wärst, hättest du gern für ein Gäbelchen rüber kommen dürfen :evil:


    Kuschel (ich brauche bald mal einen "richtigen" Namen von dir --> PN. Ich kann meinem Mann doch nicht immer erzählen, ich penne bald bei Kuschel :D )
    So ein Gluckenfund ist fantastisch! Wie Ostern, Weihnachten und Geburtstag auf einmal ;)
    Bei dem Pfirsich bin ich mir sicher, auch wenn ich weiß, wie groß die Welt der Täublinge ist. Warum? Mh, Der Geruch ist schon sehr eindeutig, finde ich. Nach Pfirsich riecht er aber garnicht. Frisch abgemacht erinnert er mich irgendwie ganz leicht an was geräuchertes, kann ich nicht anders beschreiben, aber für mich unter Pfirsichtäubling abgespeichert. Ich habe ihn von Björn bei der letzten Tour bestimmt bekommen und dann sooft daran gerochen, das ich dachte, der dürfte eigentlich nach nix mehr riechen :D Dabei hat sich der Geruch wohl festgebissen.
    Sein Hut ist eher samtig (daher wahrscheinlich der Pfirsich im Namen) Der Stiel ist bei größeren Exemplaren violett überhaucht, bei jungen Fruchtkörpern allerdings nicht. Ich finde auch die Farbe sehr deutlich. Ist einfach ein anderes gelb...:/
    Joa, und wenn er eine zeitlang im Körbchen lag, also bis zu Haus und zur Verarbeitung, ist der Geruch mehr oder weniger deutlich in Richtung Krabben umgeschlagen.


    Hui, viel Text.


    Amanita crocea scheint bei uns aber gerade auf dem Rückzug zu sein :( Es lassen sich dort zwar noch viele entdecken, aber meist überaltert oder aber ungewöhnlich schmächtig.


    Peter, noch einer, der sich mitfreut :) sicher schmeckt die Glucke auch ohne Zwiebeln (waren auch nur gaaaanz wenig Würfelchen dazwischen) aber ich liebe doch Zwiebeln :P Wenn ich nochmal in den Genuss komme, eine zu finden, dann werde ich deinen Rat aber beherzigen! Zuerst einmal werde ich demnächst die getrocknete von Sabine in einem leckeren Rezept verarbeiten (ich muss nur noch suchen, wo ich das gefunden hatte...:rolleyes: )


    Bernd, toll, das soviele sich mit freuen können! Das wertet den Fund irgendwie nochmal gehörig auf :)


    lg,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen