Schmuddelecke mit Miniparadies. Helmlinge? --> Häublinge

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema, welches 1.662 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sebastian_RLP.

  • Moin zusammen,

    an dieser Stelle in der Siedlung geht man gerne schnell vorbei. pilzforum.eu/attachment/423442/

    Aber wenn man beim Müllausleeren mal genauer hinsieht, kann man oben, auf dem bemoosten Beton des Behälters eine kleine Welt entdecken.


    Diese hübschen Zwerge fand ich 2020 kurz vor Weihnachten, mitten im Winter. Sind das Helmlinge?

  • Wahrscheinlich Moos-Häublinge.

    Da gibts ein paar Arten , die wachsen gerne auf bemoostem Beton.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Guten Morgen liebe Beli,

    leider hat sich mein Beitrag 2 x abgesetzt, warum auch immer. Bitte sieh mal in den Beitrag darunter. Da hatte Norbert schon mit Moos-Häublingen geantwortet. Ehrlich gesagt finde ich die wegen ihrer durchscheinenden Gestalt und auch Größe passender. Was meinst Du?


    Vielleicht ist ein Mod mal so lieb und schiebt das Chaos zu einem Beitrag zusammen?

  • Hallo Kirsten,


    wie Beli schon schreibt kommen hier Trompetenschnitzlinge in Betracht. Für Galerinen dürfte es zu kalt sein, die sehen von oben mitunter ähnlich aus. Ansonsten die Pilze auch immer von unten mit Lamellen, Lamellenansatz und mit vollständigem Stiel fotografieren. Das erleichtert die Bestimmung.


    Was auch hilft bei der Bestimmung sind Jahreszeit und eben kalte Temperaturen. Da kommen viele Verwechslungspartner von Tubaria gar nicht vor.


    Das es keinen Mycenen sind findet du schnell heraus, wenn du einen Sporenabwurf machst. Mycena hat weißes Sporenpulver, was diese hier sicher nicht haben. Du könntest auch direkt bei den Pilzen schauen, ob du die Sporenpulverfarbe erkennst. Mitunter sieht man abgeworfenes "Material" auf dem Stiel oder darunterliegenden Hüten, Pflanzen o.ä. ... kann aber hier auch fehlen bei ganz jungen Fruchtkörpern und der Kälte. Dann selbst einen Abwurf auf z.B. weißem Papier machen (für Braunsporer).


    LG Sebastian

  • Moin Sebastian,

    danke für Deine Antwort. Es sind natürlich keine Bilder, nach denen man seriös bestimmen kann. Ich hatte fotografiert, weil ich es so skurril auf dem Mülleimer fand. Dieses Jahr haben sie sich leider nicht gezeigt. Wenn sie es noch mal tun, werde ich besser reagieren. Trompetenschnitzlinge hatte ich dieses Jahr, etwas weiter unten. Ich meine, dass die total verschieden aussahen, aber es ist zu spät. Lassen wir es auf sich beruhen. Dank an alle.

  • Wenn es zu dem Zeitpunkt sehr mild war, das kann ja vor Weihnachten und je nach Lage, Standort durchaus sein kämen auch Galerinen, also auch entsprechende Mooshäublinge in Betracht, wie Norbert ja schon geschrieben hat. Mir begegnet da häufig in solch geselligem Wachstum Galerina vittiformis (breitsporiger Mooshäubling), der aber auch noch Varietäten und Verwechslungspartner besitzt.

    Insgesamt sind diese Häublinge viel zarter und schmächtiger als gewisse Tubariaarten. Das ist mitunter nach den Bildern gar nicht so leicht zu beurteilen.


    Auf jedenfall eine hübsche Kollektion an unerwartetem Ort.


    LG Sebastian

  • Moin Sebastian,

    ja, es war ausgesprochen mild und ich habe mehrfach versucht mich so hinzustellen, dass die Sonne von hinten durch die filigranen Pilze scheint, was mir wegen der Bäume nicht wirklich gelang. Kaputt machen wollte ich das Wunderwerk aber auch nicht. Die Pilze waren extrem zart und empfindlich. Leider kommt hier um und auch in meinem Garten alles nur für meist 1-2 Jahre raus. Dann erscheinen wieder neue / andere Pilze. Manchmal finde ich das sehr schade.

  • Hallo,


    sehe ich auch so, das sind sicher Häublinge. Zu klein, dünnstielig und zu gerieft für Tubaria, und Standort im Moos würde auch nicht passen. Für die Art muss man allerdings mikroskopieren.


    beste Grüße,

    Andreas

    • Offizieller Beitrag

    Servus!

    Ui ... Doppelbeitrag ... vielleicht könnten die Mods diese zusammenführen? Climbingfreak  Beorn

    Die Themen habe ich zusammengefügt, dann sind wenigstens alle Antworten dazu in einem Thema zu lesen.

    Ich hoffe das passt so, den ersten Beitrag habe ich stehen gelassen (das ist der mit allen Bildern im Anhang), den zweiten beitrag deaktiviert zwecks Übersichtlichkeit.



    LG; Pablo.

  • Die Themen habe ich zusammengefügt

    Hallo Pablo, vielen Dank



    wieso sollten die jetzt nicht vorkommen?

    Hallo Harald, ich mache hier bei uns die Beobachtung, dass die Galerinen verschwinden, wenn sporadisch Minustemperaturen (z.B. Nachts oder generell auftreten) und ich wohne nun schon in einer der milderen Ecken. In der Tat hatte ich aber überlesen, dass die Bilder von vor Weihnachten stammen. Da herrschen hier auch noch recht milde Temperaturen und man kann Galerinen finden. Zudem hängt es ja vielleicht auch davon ab, wie wärmebegünstigt (anthropogen beeinflusst) ein solcher Standort ist.


    Aus Interesse habe ich gerade nochmal im Ludwig geblättert. In der Tat ist für den weit überwiegenden Teil der Galerinen ein Auftreten von Frühjahr bis Dezember (XII) beschrieben. Das entspricht auch meiner Beobachtung. Als einzige Ausnahme finde ich hier nur Galerina clavata (I-XII), welche aus meiner Sicht aufgrund der Ansprüche hier nicht infrage käme.


    Am Ende ist es aber ja völlig egal, da Kirsten den Fund ja für Dezember angegeben hat und damit sind all diese Betrachtungen ja sowieso hinfällig.


    Ansonsten würde mich durchaus interessieren, ob ihr (solch frische) Galerinen auch bei sporadischen Minustemperaturen z.B. zwischen Januar und Februar findet?


    Zitat

    Die radial gestreiften Hüte passen nicht für Tubaria.

    Zitat

    zu gerieft für Tubaria

    Das ist in der Tat augenfällig!


    LG Sebastian

  • Kirsten Eta

    Hat den Titel des Themas von „Schmuddelecke mit Miniparadies. Helmlinge?“ zu „Schmuddelecke mit Miniparadies. Helmlinge? --> Häublinge“ geändert.
  • Hallo Rigo, das könnte dann durchaus Clavata sein. Würde auch vom Standort passen. Naja, eine ganz interessante Frage. Schade das wir den Burschen nicht näher untersuchen können.


    Vielleicht kommen noch weitere Erfahrungen.


    LG Sebastian