Hallo, Besucher der Thread wurde 187 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von KaMaMa am

Eichenblatt

  • Hallo zusammen!


    Heute fand ich zwei Eichenblätter, auf denen sich vermutlich pilzliche Bewohner befinden.


    1) Objekt #1

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob es sich um Pilze handelt, da ich dergleichen noch nicht (bewusst) gesehen habe.

    Insektengallen würde ich aber ausschließen, da sie Dinger in allen möglichen Größen vorliegen.

    Die größeren der Trafospulen messen etwa 2mm im Durchmesser.

    Es gibt ja Pilze, die ähnliche Fruktifikationen bilden; kann das etwas wie z.B. Lachnum oder Arachnopeziza sein?

    Bild 1.1


    Bild 1.2


    2) Objekt #2

    Und dann sind da noch diese flachen, weißen Teile mit bräunlichen Haarbüscheln und schwärzlichen Flecken auf dem gleichen Blatt.

    Druchmesser etwa 3mm. Beim Durchschneiden knirscht es verdächtig (pflanzlich?).

    Bild 2.1


    Bild 2.2


    Bild 2.3 Querschnitt / gequetscht


    Im Mikroskop meine ich Pflanzenzellen zu erkennen, aber ist hier vielleicht doch ein Pilz mit im Spiel?

    Bild 2.4


    3) Objekt #3

    Bei diesem Exemplar bin ich mir allerdings sicher, dass es sich um einen Pilz handelt.

    Der kleine Kerl entspringt dem Stiel eines Eichenblatts, in dem er wohl wohnt.

    Leider so klein, dass ich nur ein halbwegs scharfes Bild hinbekommen habe.

    Mitnehmen konnte ich ihn leider nicht, wäre nur kaputt gegangen.

    Bild 3.1


    Vielleicht hat jemand eine Idee, um was es sich hier jeweils handeln könnte?


    Liebe Grüße, Martin

  • Hallo Martin,


    die flachen rundlichen sind Eichenlinsengallen der Wespe Neuroterus quercusbaccarum.


    Die ersten sind Linsengallen der Pfennig-Gallwespe Neuroterus numismalis.

    LG Frank


    Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.

    Robert Walser (1878-1956), schweizer. Schriftsteller

  • Hi,


    es gibt Mycena polyadelpha und "Marasmius" quercophilus, die beide wohl gezielt Eichenblätter besiedeln. In die Richtung würde ich bei deinem Fund auch suchen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Danke euch dreien für Richtigstellung und Zuordnung!


    Bei Nummer 2 dachte ich mir schon sowas.

    Aufgeschnitten hatte ich beide Objekte, jedoch keinen Inhalt gefunden.


    Sachen gibt's... Keine Pilze also, tut mir leid! :grotwerd:


    LG, Martin

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.