Hallo, Besucher der Thread wurde 474 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Bergwald am

Phaeolus schweinitzii =Kiefern-Braunporling.

  • Hallo zusammen,

    Am 8.6.21 gefunden.

    Fundort war in einer Straße in Pasing auf einem Grünstreifen.

    Neben dem Grünstreifen befindet sich auf der einen Seite die Straße, auf der anderen Seite ein mit Platten belegter Gehweg.

    Das Besondere ergibt sich aus dem Standort. Auf dem Boden des Grünstreifens, etwa 3cm neben einem Kirschbaum wächst der Pilz.

    Ebenfalls auf dem Grünstreifen, zwei Baumhaseln, eine 12, die andere 9 Meter entfernt.

    In ca.11 Meter Entfernung in einem Garten, der an den Gehweg anschließt, eine Fichte.

    Auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine Rotbuche 19 Meter entfernt.

    Es handelt sich um Phaeolus schweinitzii = Kiefernbraunporling.

    Da ich davon ausging, dass der ausschließlich an Nadelbäumen vorkommt, war ich doch erstaunt. Deshalb habe ich sämtliche in der Nähe stehenden Bäume aufgeschrieben. Infrage käme die in 11 Metern Entfernung stehende Fichte. Die Rotbuche würde ich gleich ausschließen, zum einen wäre sie meines Erachtens zu weit weg, zum anderen liegt dazwischen der gegenüberliegende Gehweg, dann ein Grünstreifen, dann die Straße und erst daran schließt sich der zweite Grünstreifen mit dem Pilz an. Auch die Baumhaseln würde ich ausschließen, denn warum sollte er unmittelbar an der Kirsche wachsen und nicht direkt an den Baumhaseln.

    Ich hatte dann erstmal etwas nachgelesen und stellte zu meinem Erstaunen fest, dass der Kiefernbraunporling in seltenen Fällen aber auch an Laubbäumen vorkommen kann.

    Mir scheint hier tatsächlich die Kirsche befallen zu sein.

    Da die Fichte 11 Meter weg ist, - auch wenn die Wurzeln sicherlich soweit reichen könnten-, aber zusätzlich ist der mit Platten belegte Gehweg dazwischen.

    Entscheidend für mich ist, der Pilz wächst unmittelbar neben dem Stamm (er wächst bekanntermaßen an der G Wurzel, am Wurzelhals, oder Stammbasis).

    Ich hätte folgende Frage an euch: Hattet ihr auch schon mal Funde an Wildkirsche und gegebenenfalls wie oft und wo?

    Grüße

    Thomas

  • Hallo, Thomas!


    Phaeolus schweinitzii / spadiceus (Braunporling) kann auch sporadisch an Laubholz vorkommen. Stefan (Climbingfreak) hat mal von einem Fund an Birke berichtet, wenn ich mich nicht irre. Einen direkt an einem liegenden, stark verwitterten Eichenstämmchen hatte ich selbst mal entdeckt, wo ich allerdings aufgrund der vom Fruchtkörper aus in verschiedenen Richtungen durch den Waldboden verlaufenden Rhizomorphen an so eine Art "Übersteiger" denke: Da standen auch noch Kiefern in der Umgebung.

    Auch Kirschgewächse (Prunus sp.) sollte durchaus möglich sein, aber das ist schon ein außergewöhnlicher Fund.



    LG; Pablo.

  • Hallo Pablo,

    danke für deine Stellungnahme.

    Ich war auch, wie ich schrieb, schon überrascht, den dort zu finden.

    Zwischenzeitlich teilte mir ein Pilzfreund mit, dass Dörfelt Prunus, wenn auch als seltenen Standort, erwähnt :

    Dörfelt/Ruske: "Die pileaten Porlinge Mitteleuropas", S.266.

    Es wäre schon interessant, ob andre Pilzler ihn auch schon mal dort gefunden haben. Vielleicht melden sich ja noch welche.

    LG

    Thomas

  • Hallo, Thomas!


    Oh weh, mein Gedächtrnis wird schwach...

    Guck mal >hier<, diesen Fund hatte ich mal von Florian zugeschickt bekommen, das wäre demnach wohl so ein "Treffer", wie von dir gefunden. :thumbup:



    LG; Pablo.

  • Klasse Pablo,

    ein toller Beitrag aus dem Jahr 2017 von dir👍.

    Den muss ich aber erst noch mal genauer studieren.

    Das mit dem Gedächtnis ist so eine Sache. Bei den unzähligen fundierten und lehrreichen Beiträgen die Du hier postest, wäre es aus meiner Sicht ein Wunder, wenn du dich an all das erinnern würdest. Klar, ab und zu gibt es mal etwas Außergewöhnliches, das dann haften bleibt.

    Aber jetzt mal danke für den Link. Ich freue mich, dass nun einiges zusammenkommt.

    Dir und allen anderen ein schönes Wochenende.

    LG

    Thomas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.