Hallo, Besucher der Thread wurde 4k aufgerufen und enthält 58 Antworten

letzter Beitrag von Wolfgang P. am

Expertisen, Gattungsspezialisten und Suchaufrufe.

  • Hallo,


    "Experte" bin ich ja nicht, aber in diesem Sinne:

    Ich verstehe das so, dass man bei unklaren Funden einen Pilzfreund, der sich +/- mit der angefragten Pilzgruppe auskennt, auf diesen Fund aufmerksam machen kann. Manchmal verbirgt sich ja mitten in einem längeren Exkursionbericht ein problematischer Fund, auf den auf diese Weise ein "Spezialist" hingewiesen werden kann. Wenn einen dieser Fund interessiert und man etwas zur Bestimmung beitragen kann, liegt es im Ermessen des "Angerufenen", ob er sich dazu äußern mag. Eine Art Verpflichtung zum antworten ergibt sich aus solch einem "Anruf" selbstverständlich nicht. So sehe ich das jedenfalls.

    Lactarius ist übrigens noch unterrepräsentiert und ich meine wir hätten da durchaus interessierte Leute im Forum, aber ich weiß gerade nicht mehr wer da alles gerne dran rumwerkelt, außer einer schon erwähnten Person


    kann man mich gerne für die bisher unterrepresentierte Lactarius/Lactifluus und auch Russula aufnehmen.


    Diese Gattungen interessieren mich besonders, da habe ich Spezialliteratur vorliegen und mache ich mir gerne auch weiterführende Gedanken zu fremden Funden.
    LG Thiemo

    Bestimmungen anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Sichere Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben!

  • Hallo Pilzfreunde,


    es ist mir eine Ehre hier zu den Spezialisten dazu gerufen zu werden, vermutlich wegen meinen Täublingsbeiträgen.

    Ja es stimmt schon, dass die Gattung Russula eine Leidenschaft von mir ist, die mich sehr interessiert, aber mich auch jedes Jahr immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Das ist das schöne daran.

    Ihr seht, ich bin selbst Lernender, aber sehe darin kein Problem, den anderen bei einer fundierten und zu einem Ziel führenden Anfrage zu helfen. Ihr könnt mich gerne als sogenannte "Urlaubsvertretung" aufnehmen und was "die" manchmal verzapfen, wisst ihr ja.


    In diesem Sinn Grüsse

    claus

  • Servus beinand',

    ich freu mich in dem Kontext genannt zu werden, bin aber kein Spezialist oder gar Experte für irgendeine Gattung oder Pilzgruppe. Es ist nicht so, dass ich gar ned mikroskopier, aber halt noch viel zu wenig. Ich hab schon viel gefunden und gesehen, bin noch immer ganz breit gefächert an vielem Pilzigem interessiert und hab mich in viele Gruppen so weit eingearbeitet, wie's makroskopisch halt geht. Entsprechend hab ich bisher Gattungen, bei denen man ohne Mikroskopie gar ned anfangen braucht, wie Psathyrellen, Conocyben, Telamonien, Entolomen oder kleine Ascomyceten bis auf makroskopisch auffällige Arten wenig beachtet, obwohl ich mittlerweile gar ned wenige dokumentierte Aufsammlungen belegt hab, die einen Arbeitsnamen haben und "nur noch" auf die Mikroskopie warten.

    Besonders interessieren mich Milchlinge, Röhrlinge ganz allgemein, Porlinge und anderes an Holz ganz unspezifisch, Phlegmacien, Ritterlinge und auch andere Weißsporer und seit drei Jahren auch Phytoparasitische Pilze.

    Wie gesagt sehr weit gestreut.

    Ich les zwar eh immer mit und geb meinen Senf schon dazu, wenn mir danach ist, bin aber auch gern bereit auf eine direkte Anfrage zu helfen soweit es mir nöglich ist.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hi.


    Na dann bin ich froh, dass ich die Erklärung zu den "Experten" mit eingefügt habe, sonst sähe es hier dünn aus in der Liste bei so viel Bescheidenheit. :giggle:

    Habe euch mit aufgenommen. Danke fürs Mitmachen.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hi Ditte,


    das überrascht mich jetzt aber. :P

    Schön, dass du mitmachst.


    Guckt sich eigentlich jemand gerne Düngerlinge an? Die sind auch irgendwie immer recht stiefmütterlich behandelt außerhalb der Psilo-Fraktion.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Guckt sich eigentlich jemand gerne Düngerlinge an?

    Wenn sie an Dung wachsen, schon!;)

    Einige Arten konnte ich da schon bestimmen.

    Außerdem ist die Gattung überschaubar. Also, für Düngerlinge bin ich immer offen.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo,


    Anschauen tu ich Panaeolus gerne, wenn es ein paar gute Mikrobilder hat sind die auch nicht allzu schwierig. Ohne Mikros traue ich mir da nur die 2-3 trivialsten Arten zu.


    Einarbeitung in Psathyrella s.l. habe ich mir dieses Jahr als Ziel gesetzt und bereits neuere Literatur dazu gesammelt. Schöne Kollektionen mit Mikros schaue ich gerne an, aber eher zum Üben, nicht als Experte.


    Gruss Raphael

  • Hi,

    ich guck' mir gerne Bauchpilze (Lycoperdaceae) und Wiesenkeulen (Ramariopsis, Clavaria, ...) an, ebenfalls ohne den "Experten"-Begriff anwenden zu wollen.

    Bei Entoloma halte ich mich dagegen momentan zurück, was Bestimmung für Dritte angeht.


    Grüße,


    Wolfgang

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.