Hallo, Besucher der Thread wurde 226 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Helge Schulz am

Helmling auf Fichte

  • Hallo liebe Forumianer*innen,


    wahrscheinlich ist dieser Pilz unbestimmbar, aber vllt. lässt sich das Artenspektrum aufgrund des aussergewöhnlichen Standortes eingrenzen.

    Fotografiert in Deutschland, Schleswig-Holstein in einer Fichtenschonung (sehr dunkel und feucht) am 03.01.2021

    Die maximal 5cm hohen Pilze mit einer maximalen Hutbreite von 1cm wuchsen wie kleine Tannenbaumkerzen auf den dünnen Zweigen von Fichten. Zum einen auf stark bemoosten Zweigen, aber auch auf vollkommen unbemoosten Zweigen. Unter UV-Licht zeigten sie eine deutliche Biofluoreszenz. Hoffe das sich durch diese Angaben die möglichen Arten eingrenzen lassen.


    HG Helge






    Mit vielen Grüßen


    Helge

  • Hallo Helge,


    vielleicht könnte das der Zarte/Körnige Helmling sein, oder auch ein Scheinhelmling? Aber da können dir die Spezialisten bestimmt helfen.

    Der Standort der Pilzchen als "Kerzen" auf dem "Weihnachtsbaum" ist jedenfalls der Hammer, sowas hübsches! Und die UV-Lichtaufnahme ist wunderschön...==Pilz22

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    116 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR =116)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • GriasDi Helge,

    deine UV-Licht-Aufnahme ist toll!

    Zur belastbaren Bestimmung reichen Deine Angaben aber nicht aus. Wichtig wären neben der Mikroskopie zumindest Angaben zu Geruch und etwaig gefärbten Lamellenschneiden.

    Nur vom Foto her spricht nicht viel gegen Mycena rubromarginata. Ist so aber mehr

    "Lustiges Pilzeraten".

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Danke Grüni und Werner,


    schön das euch das Leuchten so gefällt.

    Werner@ Wie bereits erwähnt, war ich mir relativ sicher, dass die Angaben für eine auch nur annähernde Bestimmung nicht ausreichend sind:(, hatte aber aufgrund des Standortes eine kleine Hoffnung. Geroch habe ich an den Pilzchen und konnte nichts markantes feststellen. Das Fleisch war sehr brüchig.

    Die Lamellen haben sich nicht verfaerbt. Es waren viele beschädigte Exemplare zu sehen die keinerlei Farbänderungen aufwiesen. Bei deinem vllt. Vorschlag Mycena rubromarginata passt ja die Jahreszeit nicht wirklich, da ich diese Pilze im Januar fotografiert habe.

    Aber danke für die Bemühungen.


    HG Helge

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.