Hallo, Besucher der Thread wurde 774 aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von coprinusspezi am

Zwei Neue Coprinus- Arten!

  • Hallo

    In der letzten Ausgabe der Zeitschrift für Mycologie (ZfM 2021/1) wurden zwei neue Tintlinge beschrieben.

    Für die Pilzfreunde, die keinen Zugriff auf diese Zeitschrift der DGfM haben hier eine Kurzbeschreibung.


    Eine Art davon davon wächst direkt auf Dung bzw. Strohmist von Pferden.

    Die zweite Art wurde wohl oft für C.cinereus oder C.lagopus gehalten.

    Wärend die Art auf Dung auf Grund der Merkmalskombinationen keinerlei echte Verwechslungsarten hat,

    ist die zweite Art auf Laubholzhäckseln (kenne ich nur von Pappelholz) sicher schon vielen Pilzlern aufgefallen

    ohne jedoch diese einer konkreten Bestimmung zuordnen zu können.

    Weil die makroskopische Ansicht ziemlich genau auf C.cinereus deutet,

    ist jedoch der Standort auf Holzteilchen (nicht auf Mist) ungewöhnlich und ein total anderes Biotop.

    Mikroskopisch konnte ich dann auch nach vielen Untersuchungen Unterschiede festhalten, die für eine Eigenständigkeit sprachen.

    Bei der genetischen Untersuchung wurde dann auch die Eigenständigkeit bestätigt und konstatiert,

    daß sie sogar einer anderen Gruppe näherstand, dessen bekanntester Vertreter Coprinopsis radiata ist.

    Nachfolgend die Art auf Häcksel!


    Coprinopsis paracinereus




    Der Name C. paracinereus wurde wegen der optischen Nähe zu C.cinereus gewählt.



    Bei der Art auf Dung, ohne aussagekräftiger Beziehung zu irgendwas, habe ich mich dann entschieden,

    die Art nach einem besonders unermüdlichen Pilzenthusiasten mit enormen Wissen und Hilfsbereitschaft zu benennen.


    Coprinopsis siepei




    Mit besten Grüßen

    Hans

  • Hi,


    herzlichen Dank für die tolle Doku lieber Hans. :daumen:


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Lieber Hans,


    erstmal natürlich herzlichen Glückwunsch zu den zwei für die Wissenschaft neuen Tintlingen und zu dem gelungenen Artikel in der ZfM 87/1!

    Schön, dass Du in diesem Beitrag zwei weitere Bilder von Coprinopsis paracinerea zeigst.

    Beonders habe ich mich darüber gefreut, dass Du eine Art unserem Pilzfreund Klaus Siepe gewidmet hast.:)


    Liebe Grüße,
    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Hans,


    kann mich Nobi und Stefan nur anschließen und werde durch Deinen Beitrag ab jetzt sicher noch genauer auf Tintlinge achten.


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Mir fehlt zu den Tintlingsen immer irgendwie der Zugang wie ich da systematisch ran gehe

    Zumindest bei den gut 50 Dungtintlingen gehst Du am besten zuerst übers Velum, Hagen.

    Damit kommst Du ganz gut zu den einzelnen Sektionen.

    Ist vielleicht nach all den genetischen Untersuchungen der letzten Jahre nicht mehr der allererste Schrei, aber zumindest sollte es helfen, Deine Funde grob einzuordnen.

    Mit meiner vor ein paar Jahren erstellten Bestimmungstabelle hast Du zumindest erstmal eine Übersicht.

    Auch wenn da natürlich noch der von Hans soeben neu beschriebene Coprinopsis siepei fehlt.;)


    Hatte ich Dir die Tabelle nicht schon mal geschickt?

    Naja, wie auch immer, in diesem Thread kannst Du sie Dir gern herunter laden.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hi,


    ja der Schlüssel zur Tintlingsbestimmung ist das Velum; jetzt mal Tintlinge allg.; nicht nur Dungtintlinge. Mit dem Gröger-Schlüssel, bzw. mit dem Schlüssel von Andreas Melzer oder der FN kommst du dann sehr weit. Wichtig ist erst Mal in die richtige Gattung zu kommen. Der Rest ist dann Schlüsselarbeit und schnell sein, bevor sie dir zerfließen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Und da ich jetzt seit Donnerstag Mikrobilder machen kann, auf denen man hoffentlich auch was erkennt ....

    :):thumbup:

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hi,

    auf Hans Seite finderst Du auch einige Ansätze

    Das ist natürlich völlig richtig, Jo!

    Seine Artikel zu den Tintlingen in den vergangenen Jahren in der ZfM waren mir eine große Inspiration!:thumbup:

    Und sie haben mir sehr geholfen, mich in die Materie einzuarbeiten.:)

    Neben der Seite von Uljé und der von Andreas Melzer, wobei letztere leider nicht mehr im Netz ist.


    Um sich mit den relativ wenigen Dungtintlingen auseinanderzusetzen, ist das allerdings viel zu umfangreich und man verliert schnell den Überblick.

    Deshalb habe ich mich zu einer überschaubaren Bestimmungstabelle entschlossen, die ich weiter oben als DL angeboten habe.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.