Hallo, Besucher der Thread wurde 739 aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von kruenta am

Hilfe bei Flechtenbestimmung erbeten

  • Hallo miteinander,


    ich bin heute auf dieses interessante Forum gestoßen.

    Ich selbst bin blutiger Laie, habe aber die Flechten für mich entdeckt, da ich gerne in der Natur fotografiere.


    Gerne würde ich den Sachverstand hier nutzen, meine dilettantische Versuche, die Flechten zuzuordnen, korrigiert zu bekommen und zu lernen.


    Auf dem Foto, das ich anhänge, meine ich neben einer punctelia jeckeri (mit 1 beschriftet, links unten) auch eine melanohalea exasperatula (mit 2 beschriftet, oben Mitte) zu erkennen. Nummer 3 ist überbelichtet. Was mich besonders interessiert - weil ich sie gar nicht zuordnen kann - ist die grüne Flechte rechts oben (mit 4 beschriftet, rot umrahmt). Welche mag das denn sein? Ich habe sie bisher nur einmal auf meinen Aufnahmen entdeckt.


    Die Flechten wachsen auf einem alten alleinstehenden Obstbaum (Apfel?) am Dorfrand von Beilstein (Baden-Württemberg). Das Wetter war feucht, wie an der Rinde erkennbar ist.


    Vielleicht kann mir jemand auch ohne Reagenzien-Hinweise zumindest die Auswahl einschränken helfen. Wahrscheinlich handelt es sich ja um Allerwelts-Flechten. Ich würde mich jedenfalls über eine Antwort sehr freuen.


    Da ich mit der Einordnung der anderen Flechten womöglich auch falsch liege, bin ich natürlich für jede Korrektur und jeden Hinweis dankbar! Bin schon ganz gespannt!

  • Vielen Dank Hassi,


    da hast du vermutlich völlig recht, es müsste wohl Phaeophyscia orbicularis sein!!


    Nass sehen die Kerlchen doch bisserl anders aus als auf vielen Abbildungen in den Bestimmungsbüchern.

    Aber wenn man weiß, was man suchen muss (mehr Erfahrung!), fällt der auch Vergleich viel leichter...


    Zitat aus Die Flechten Baden-Württembergs: "Phaeophyscia orbicularis ist die häufigste Laubflechte auf nährstoffreichem Substrat (Rinde und Gestein). .. sehr variable Art ..."


    Passt! :daumen:


    Danke und auf bald!


    P.S. Was soll den das mit den Punkten? Wird man hier etwa benotet?:giggle:

  • Hallo,


    das sehe ich gerade auch zum ersten Mal. Das wird wohl autonatisch aus der Anzahl der Beiträge und vielleicht auch den Likes errechnet. Ich denke nicht, daß die Zahl hier viel Beachtung findet. Ist halt so ein Feature der Forensoftware.


    Viele Grüße

    Ralph

  • Hallo KaMaMa, und willkommen. Das Forum nutzt eine Forensoftware, die auch anderswo zum Einsatz kommt. Vermutlich könnte man diese Funktion mit den Punkten auch abschalten. Diese Punkte stehen für die Aktivität eines Forenten im Forum - x für einen Beitrag, y für ein Thema usw. - die kannst Du entweder einfach ignorieren oder nutzen, um zu sehen wer schon lange dabei ist. Man kann den Punkten nicht entnehmen, ob diese aus Fragen oder aus Antworten erworben wurden. Allerdings scheint es mir plausibel, dass Leute, die Geduld haben, viele Fragen zu stellen, auch irgendwann Antworten geben können ...


    LG, Bernd

  • Erstmal auch von mir willkommen im Forum.

    Interessante Erstanfrage.

    P.S. Was soll den das mit den Punkten? Wird man hier etwa benotet?

    Keine Angst, wir sind hier nicht in der Schule.;)

    Die Punkte sind eher etwas für die Statistik, indem sie Deine Forenaktivität anzeigen.

    Pro Thema vergibt die Forensoftware 10 Punkte, pro Beitrag 5 und pro Like einen.

    Demzufolge haben die "alten" Hasen schon mehrere Tausend, während Du als Newbie mit einem Thema und einem Beitrag bei 15 stehst.

    Inzwischen bei 16, da mir Deine Anfrage gefällt.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

    Einmal editiert, zuletzt von nobi ()

  • Hallo zusammen,


    zur Flechtenbestimmung noch eine kleine, grundsätzliche Anmerkung. Wenn man bei Flechten Farben mit der Literatur vergleicht, sollte man sich immer vor Augen halten, daß die Lichenologen Flechten im trockenen Zustand beschreiben und daß der feuchte Zustand im Zweifelsfall deutlich anders aussehen kann, weil z.B. tiefer liegende Algen durch die Pilzschicht durchscheinen.


    Björn

  • Aha, so ist das also (mit den Punkten)!


    Vielen Dank für die netten Erklärungen.

    Auf jeden Fall freue ich mich, hier eine Gemeinschaft gefunden zu haben, die sich gerne, freundlich und hilfreich über das Thema Pilze i.w.S. austauscht. :)

    Bis bald!


    Vielleicht weiß noch jemand was PSV bedeutet - vielleicht Pilzsachverständiger?

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.