Hallo, Besucher der Thread wurde 718 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Philomena am

Hat jemand eine Ahnung...?

  • ... was das hier sein könnte?

    Leider sind die Bilder nicht besonders gut, da nur mit dem Handy gemacht. Die Pilze waren relativ weit oben am Stamm und mehr an Zoom konnte ich nicht rausholen.

    Mir scheint, die haben weder Schwamm, noch Poren noch Lamellen?

    Wuchsort war ein schon sehr alter und kaputter Laubbaum - wobei ich keine Ahnung habe, was für einer - an einem Bachufer, also eine Mini-Auenlandschaft






    Viele Grüße

    Philo

  • Hi,


    so nach Bildlage wäre ich bei alten Polyporus badius.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Morgen!


    Ja, in der Tat wenigstens eine Art aus dem Umfeld. Optisch sehen die total nach Kastanienbraunem Stielporling (Polyporus badius = Picipes badius) aus. UNgewöhnlich ist allerdings das Wachstum von Fruchtkörper so weit oben an einem noch stehenden, völlig berindeten Stamm.
    Normalerweise findet man die eher an liegendem, noch stärker zersetztem Holz.



    LG; Pablo.

  • Ja, leider echt unerreichbar. Danke für euren Tip, ich werde die Stelle zu einer anderen Zeit nochmal besuchen. Falls es der benannte Stielporling wäre, könnte man ihn sogar essen bzw. einen Pilzsud draus kochen. Habt ihr den schon mal probiert?

  • Nein, der ist dermaßen fest udn zäh; ich käm gar nicht auf die Idee den zu essen...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hi.


    Polyporus badius (oder Picipes, neuerdings) kann man ganz jung schon essen, solange die Fruchtkörper noch weich und zart sind. Schmeckt aber nicht, oder mir jedenfalls nicht. Die hier auf den Bildern (wenn es denn welche sind, das kann man mit Verzehrsicherheit online eh nie entscheiden) sind so oder so viel zu alt für solche Experimente.



    LG; Pablo.

  • Ja, nee, die alten eh nicht, die kann man ja auch gar nicht ganz sicher bestimmen, so oll, wie die sind. Ich mein nur - so prinzipiell. Das mit dem Pilzsud finde ich interessant. Kann wohl auch aus zähen Austernseitlingen machen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.