Funde aus dem Buchenwald

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 2.026 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von hubi131.

  • Noch mal Hallo!


    Auf unserer heutigen Austernjagd habe ich auch ein paar andere Pilze gesehen. Teilweise bin ich mir ziemlich sicher, was es ist, und hätte nur gerne eure Bestätigung, teilweise habe ich aber auch keine Idee. Alle fotografierten Pilze sind im Wald geblieben, Stockschwämmchen z.b. möchte ich erst absolut zuverlässig erkennen, bevor die irgendwann mal ohne PSV in der Pfanne landen...


    1. Stockschwämmchen. Deutlich beschuppter Stiel, Optik passt ohnehin. Richtig?



    2. Violetter Rötelritterling. Leider schon nicht mehr ganz frisch.


    3. Schmetterlingsträger?


    4. Irgendein Trichterling?


    5. Samtfußrübling? Da hätte ich ihn aber noch genauer untersuchen müssen, wollte die Pilze aber nicht nur zum Bestimmen rausreißen.


    6. Ein Muscheling?


    7. Keine Ahnung


    8. Ein Milchling. Mit roter Milch hätte ich ihn mitgenommen 😉


    Vielen Dank für alle sachdienlichen Hinweise 🙂


    Oh, jetzt war ich im falschen Unterforum. Könnte bitte jemand den Thread verschieben?

    Alle meine Bestimmungshilfen sind nur als Anregung zu verstehen. Für eine sichere Bestimmung sollten Pilze einem PSV vorgelegt werden. Eine Essensfreigabe gibt es im Forum grundsätzlich nicht.

  • Hallo,

    Meine Meinung :

    Stockschwämmchen passt

    5 sind grünblättrige Schwefelköpfe

    6 Gelbstieliger Muschelseitling

    7 Schmutzbecherling.

    Kannste ja mal googeln.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    den Milchling kannst du mit Lactarius subdulcis vergleichen. Alles andere wurde ja schon richtig bestimmt.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Super, vielen Dank! Ich gehe einfach so gerne durch den Wald und sage "Das ist dies und das ist jenes..." :)


    Bei den Stockschwämmchen hatte ich mir eigentlich vorgenommen, sie aus Prinzip nicht zu sammeln, weil die Verwechslung eben ziemlich übel wäre. Wenn sie aber so eindeutig sind (mit den deutlichen Schuppen) wie die gezeigten, spricht doch nichts dagegen, oder?

    Alle meine Bestimmungshilfen sind nur als Anregung zu verstehen. Für eine sichere Bestimmung sollten Pilze einem PSV vorgelegt werden. Eine Essensfreigabe gibt es im Forum grundsätzlich nicht.

    • Offizieller Beitrag

    Super, vielen Dank! Ich gehe einfach so gerne durch den Wald und sage "Das ist dies und das ist jenes..." :)


    Bei den Stockschwämmchen hatte ich mir eigentlich vorgenommen, sie aus Prinzip nicht zu sammeln, weil die Verwechslung eben ziemlich übel wäre. Wenn sie aber so eindeutig sind (mit den deutlichen Schuppen) wie die gezeigten, spricht doch nichts dagegen, oder?

    Das musst du entscheiden. Ich würde keinem "Anfänger" raten die zu sammeln. Nur wer beide Arten sicher bestimmen kann sollte sich an Stockis trauen. Meine Meinung.


    l.g.

    Stefan

  • Ja, sehe ich auch so. Die Frage ist zum einen, wie lange man Anfänger ist, und zum anderen, ob man nicht auf einem Gebiet sicher sein kann, während man in einem anderen (= andere Pilzarten) total unbewandert ist.


    Und dann sind ja auch nicht alle Stockis so eindeutig wie die auf meinen Fotos. Ich hatte auch schon welche gesehen, die der PSV freigegeben hat, bei denen die Schuppen viel weniger deutlich zu erkennen waren.

    Alle meine Bestimmungshilfen sind nur als Anregung zu verstehen. Für eine sichere Bestimmung sollten Pilze einem PSV vorgelegt werden. Eine Essensfreigabe gibt es im Forum grundsätzlich nicht.

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    das ist bestimmt durche ein Autokorrektur beim Smart-phone passiert. Muss Schmetterlingstramete heißen...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Schön ist es immer, wenn man beide Exemplare findet. Also den Pilz den man sammeln möchte und den Verwechslungspartner. Leider hab ich bisher nur Stockschwämmchen gefunden, welche mir der PSV auch bestätigt hat, jedoch keine Essensfreigabe erteilt hat. Den Gifthäubling habe ich bisher noch nicht gefunden oder vielleicht nicht als diesen erkannt.