Beiträge von Azalee

    Zur 3: ich habe doch richtig in Erinnerung, dass im APR nur Pilze aus der aktuellen Jahreszeit gezeigt werden dürfen? Also Herbst oder Winter? Nicht, dass hier gemogelt wird!

    Nee, echt jetzt? Da hab ich drei hundertprozentige Antworten und dann kommst du mit sowas? 😱

    Moin, moin, ganz großes Kino euer Start ins APRFieber Cratie&Hans, da ist ja sogar ein Pilz zu sehen mit Hut und Stiel (darf ich so viel überhaupt schon verraten ==Gnolm23

    Weiß gar nicht, was euer Problem ist. Man soll doch nur erkennen, ob Pilz oder nicht, oder? ==Gnolm5

    Hm, meine Pro/Expert Version hatte damals den Handywechsel problemlos vertragen?


    edit: Eigene Fotos etc muss man natürlich vorher sichern wie bei allen Apps die nichts über einen Account in irgendeiner Cloud speichern

    Oh, Mann, worauf habe ich mich da eingelassen 😅


    Aber eins verstehe ich noch nicht: Hätte ich heute schon eine PN bekommen müssen? Mit dem Adventsrätsel? Oder finde ich selbiges? 🤔

    Hallo zusammen,


    heute war ich mal mit der Kamera unterwegs und habe das eine oder andere Pilzchen "mitgenommen".


    Wenn noch jemand Namen ergänzen mag, nur zu.


    1 Eine Tramete?


    2


    3 Stäubling


    4 Ein Tintling


    5 Noch ein Tintling?


    6 Ein Schleimpilz


    7 Keine Ahnung, war aber winzig ;)


    8 Nochmal Tramete?


    9 Judasohr


    10


    12


    Vielen Dank fürs Anschauen und einen schönen 1. Advent :)

    Hallo zusammen!


    Ich wollte heute mal ausprobieren, was meine Fotoausrüstung (und ich :S ) in Sachen Schleimpilze so zustande bringen und was ggf. noch an Ausrüstung fehlt. Ich fotografiere mit einer Canon M5. Das Bild wurde mit einem Sigma 30mm/1.4 aufgenommen inkl. Zwischenring. Als Stativ war nur ein Gorilla Pod dabei, nächstes Mal kommt mein Makroschlitten mit...


    Das ist doch eine Trichia decipiens, oder?


    Huhu,


    ich liebe Rätsel! Und Pilze! Die letzten Jahre ist dieses APR Dings total an mir vorbeigegangen 🤔 Mir völlig unverständlich, nachdem ich die 5 Seiten hier jetzt gelesen habe 😅


    Ist denn noch ein Plätzchen frei? Kann man sich noch anmelden...? 🤗

    Na, das ist aber weit hergeholt:

    Vielleicht existiert dieser Strunk schon lange, Munk hatte ihn zufällig entdeckt und sich davon inspirieren lassen. Ansonsten bitte nicht zu viel Aufmerksamkeit auf das Gemälde lenken; sonst kommt einer aus der LETZTE GENERATION noch auf die Idee, sich daran fest zu kleben.

    *hust*


    Klebe-Angriff auf Munchs "Der Schrei" scheitert
    Nach mehreren Angriffen auf weltberühmte Kunstwerke durch Klimaaktivisten trifft es nun auch den "Schrei" des norwegischen Künstlers Munch. Dieses Mal…
    www.n-tv.de

    Verstehe ich es richtig, dass du dir im Nachhinein, also nach dem Essen, Gedanken machst? Kann ich gut verstehen, ich ticke manchmal ähnlich. Mir hilft es, sämtliche Pilze zu fotografieren, die in die Pfanne kommen. Dann kann ich quasi die Endkontrolle zumindest ansatzweise auch im Nachhinein noch einmal bestätigen.


    Manchmal ist das wie mit dem Klassiker Herd ausschalten. Man schaltet ihn aus, geht aus dem Haus und unterwegs setzt die Unsicherheit ein, ob man ihn wirklich ausgeschaltet hat, ob man ihn nicht erst ausgeschaltet, aber aus irgendwelchen Gründen danach noch mal eingeschaltet hat, ob ihn nicht vielleicht ein Kind eingeschaltet hat und so weiter.


    Unser Herd macht mir da zwar keinen Stress, manchmal aber eben Pilze: Hatten die Perlpilze wirklich alle einen Rotstich? Waren bei jedem Stocki Schüppchen zu erkennen?


    In der Regel reicht mir da ein hoch aufgelöstes Übersichtsfoto, bei dem man auf das entscheidende Merkmal bei jedem Pilz einen guten Blick hat. Ist vielleicht ein Tipp fürs nächste Mal 🙂

    Du ruderst immer weiter zurück. Ist ja auch ok. Ich hätte auch nichts geschrieben, wenn du dich von Anfang an gezielt auf einzelne Äußerungen bezogen hättest. Aber es war ein Rundumschlag mit etlichen übertriebenen Pauschalisierungen.


    Gut wenn du es mittlerweile differenzierter siehst.

    "Völlig haltlos" bezog sich auf deine Behauptung, man dürfe hier nicht darüber sprechen, wenn man seine Funde gegessen habe


    Ums Essen ging es von Beginn an. "Voller Korb", "1,2kg Pilzpfanne"... So sammelt man ja nun nicht ohne Verzehrabsichten.

    Ich habe mich bewusst nur zu der Vermutung "Austernseitling" geäußert, um welchen Pilz es sich hier handelt, kann ich anhand der Fotos nicht beurteilen.


    Auch die bisher genannten Vermutungen sind nur das und keine Essensfreigaben... Hast du keinen PSV in der Nähe?

    Doch, ich sehe die Assoziation ebenfalls. In dem Gemälde geht es auch nicht um den Schrei eines Menschen, sondern einen Schrei, der durch die Natur geht. Es scheint eher die Natur selbst zu schreien. Gerade deshalb passt das Foto oben ziemlich gut.


    Hallo Thomas,

    bei Perlpilzen verhalte ich mich tatsächlich irrational. Wenn ich sie ins Körbchen lege, bin ich mir meiner immer absolut sicher. Ich putze sie vorher richtig sauber, weil ich zu Hause keine Lust dazu habe. Und jetzt kommt: Zu Hause sind dann aber die zentralen Merkmale nicht mehr vorhanden und so hab auch schon einige besonders schöne makelfreie Exemplare entsorgt, weil nicht mehr sicher war.

    Jaaaa! So geht es mir auch, teils noch krasser. Wie oft habe ich mich schon nach absolut sicher bestimmten und sogar bereits verzehrten Pilzen gefragt, ob da jetzt nicht doch etwas Böses drunter war. Pure Paranoia. Das mindeste ist seither, dass ich die Pilze, die in der Pfanne landen, fast immer komplett fotografiere. Das hilft meistens.


    Stockschwämmchen (die Bilderbuchexemplare) kann ich auch sicher, aber ich esse sie nicht. Mir ist es wie auch bei einigen anderen Pilzen einfach den Stress nicht wert. Ich google sonst die enthaltenen Gifte möglicher Verwechsler, um zu wissen, nach wie vielen Stunden ohne Symptome ich wieder aufatmen darf. Manchmal denke ich, dass Pilzesammeln - und essen! - ein bisschen Therapie für mich sind 😅