Hallo, Besucher der Thread wurde 581 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Sebbj83 am

Hexenröhrling, aber welche Art?

  • Hallo Zusammen, vielleicht kann mir jemand hier weiterhelfen.


    Ich habe heute auf einer Wiese unterm Gras viele Röhrlinge gefunden, jedoch habe ich bisher Hexenröhrlinge vermieden, da diese (für mich) leicht zu verwechseln sind.

    Der Hut fühlt sich nach Stoff/Filz an. Kein unangenehmer Geruch. Bei Druck verfärbt er sich dunkelgrau. Das Durchschneiden resultiert in einer direkten Verfärbung zu duneklgrau

    Kann mir hier jemand anhand der Bilder weiterhelfen?



    Danke schonmal vorab.



    MFG, Sebastian




    EDIT: hier noch ein paar Bilder im Sonnenlicht, und ein Querschnitt vom Pilz. Ich tippe auf den flockenstieligen Hexenröhrling.

  • Hallo Sebastian,

    Das sind Flockenstielige Hexenröhrlinge.

    Besonders bei Bild 2 eindeutig zu erkennen.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Super! Danke Dir Norbert,


    Ich hatte auf eine zeitige Bestätigung gehofft. Danke dir hierfür.

    Inzwischen auch noch viel im Netz gesucht und gefunden. Entsprechend wurde ich immer sicherer, dass es tatsächlich der Flockenstielige Heckenröhrling ist.

    Der kommt heute Abend mit den gefundenen Steinpilzen in die Pfanne :)


    Danke nochmals

  • Servus Sebastian,


    da Hexenröhrlinge roh gscheid giftig sind, kommen die bei mir immer zuerst in die Pfanne. Beim braten werden die nach und nach wieder gelb, und erst, wenn ich nix blaues mehr seh, kommen die anderes dazu. Dann bin ich sicher, dass alle gut durcherhitzt sind, und bei Hexenröhrlingen ist das kein Problem, die kannst du praktisch nicht verkochen. Die bleiben schön fest.


    Viele Grüße

    Ahemi

  • Schreib mal, wie Sie Dir geschmeckt haben. Da gehen die Meinungen ziemlich auseinander. Von „bester überhaupt“ bis „ziemlich geschmacklos“ ist alles dabei.

    Und du weißt ja: was du hier gesagt bekommst, bedeutet keine Verzehrfreigabe.


    LG

  • Das mit der Verzehrfreigabe ist bekannt^^, haben ja viele Nutzer hier, so wie oben der Norbert im Anhang als Hinweis stehen. . Ich melde mich später, mit meiner Meinung zum Geschmack.


    LG, Sebastian



    Mittlerweile war es so weit, und ich sehe, dass meine obige Antwort gar nicht ankam. Ich hab wohl vergessen auf "Antworten" zu klicken.


    Die Pilze waren für mich (goldgelb bis goldbraun gebraten, Salz, Pfeffer und glasige Zwiebeln, die Bilder sind eher Gelblich) persönlich geschmackvoll, aber leider auch mehr..



    Vielleicht hatte ich in letzter Zeit aber auch zu viele Pilze gesammelt.

    Da ich aber für morgen Mittag noch für die Arbeit kochen wollte, und sehr viele Hexen da waren, hab ich dies einfach mit Zugabe von Sahne und ein paar Gewürzen in eine Rahmsoße für die Spätzle verwandelt.



    Probiert und es hat mich fast umgeworfen. Genau der Geschmack, den ich so sehr liebe und selten bekomme. Da die Pilze viel Aroma haben welches in der Soße super aufgeht, einfach ein Genuß!. Ich freue mich entsprechend morgen auf die Spätzle^^


    Mit besten Grüßen, Sebastian

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.