Hallo, Besucher der Thread wurde 371 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Norbert.S am

Wurzelnder Bitterröhrling ?

  • Hallo zusammen,

    Endlich mal wieder ein Perser.

    Ich nehme an , dass es sich um den Wurzelnden Bitterröhrling Caloboletus radicans handelt , aber so ganz sicher bin ich nicht.

    Begleitbäume Eichen und Buche.

    Leider habe ich keine Geschmacksprobe gemacht.

    Was sagt ihr dazu ?

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert


    Glückwunsch !


    Kostprobe ist kein so wichtige Merkmal . es gibt so viele Frk welche Mild schmecken , in keinen fall muss unbedingt Bitter sein .


    In meine nähe ist nac Maronen die häufigste Röhrling , hab viele Milde gefunden auch ein Mild als Kulinarische Test gebraten , na ja kein besonderes Qualität ( in China ist Delikatesse )


    LG beli !

  • Bei uns sind die auch häufig und einer der ersten Röhrlinge, die auftauchen, unter Eichen suchen- die kommen auch gerne unter Solitäreichen vor.

    In China sollen die eine Delikatesse sein? =O Habe die da bisher nirgends angeboten gesehen, aber vielleicht waren wir dafür auch zu spät da, oder an den falschen Orten. Getrocknet haben wir sie auch nicht angeboten gesehen (bzgl. falscher Zeit)

  • Salve!


    Was in China verzehrt wird, ist vermutlich nicht Caloboletus radicans, sondern Caloboletus panniformis oder Caloboletus yunnanensis.
    Ob diese asiatischen Vertreter der Gattung auch bitter schmecken können, weiß ich allerdings nicht.



    LG, Pablo.

  • Hallo,

    Danke für die Glückwünsche und Kommentare zum Perser.

    Diesen Pilz hätte ich in unserer sauren Ecke gar nicht vermutet.

    Aber ein paar Mal Regen , und schon wächst es überall.

    Leider ist auch ein 3 Kilometer langer Zaun um mein Lieblingsbiotop gewachsen.

    Den werden die Schnecken kaum auffressen.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.