Hallo, Besucher der Thread wurde 6,8k aufgerufen und enthält 65 Antworten

letzter Beitrag von Mausmann am

"Hier trifft sich der Norden" anno 2020/2021

  • Hallo Reinhard!


    Konkret geplant ist nichts. Jedenfalls nicht von mir. Aber vielleicht wird es in diesem Herbst doch noch eine Gelegenheit für ein kleines Treffen geben. Der Wunsch wabert durch den Norden.

    Mal schauen. Ein Blick auf Corona ist jedenfalls weiterhin unumgänglich.


    Zwei junge Glucken sah ich heute auch. g:-)

  • Hallo ihr Lieben,

    ich bin auch mal wieder da und grüße alle Nordlichter. Ich schließe mich dem Wunsch eines kleinen Treffen natürlich auch an.

    Es würde mich freuen euch mal wieder zu Gesicht zu bekommen.

    2G sollte auch kein Problem sein:

    Gemeinsam suchen !

    Gemeinsam bestimmen !

    ;)

    Natürlich mit der nötigen Vorsicht.


    Heute war ich mal mit der Familie in Richtung Norderstedt unterwegs und wir haben einige schöne Pilze gefunden.

    Steinis, Kuhmaul, Kupferroter Gelbfuß ( ein schöner Pilz wie ich finde ) und Fichtenreitzker gehörten zu unseren Funden.

    Zum bestimmen habe ich mir wohl eine Sackgasse mitgenommen. Ein Risspilz, vermutlich Inocybe phaeocomis. Aber das geht wohl nur genau microskopisch.

    Also Inocybe sec.:(

  • Hier scheint ja allgemeiner Pilzhunger vorhanden zu sein.

    Der 3.Oktober ist übrigens ein Sonntag. Welch eine Verschwendung für einen Feiertag. :gomg:

    Das Wochenende davor sind die Bundestagswahlen. Mal abwarten was uns bis dahin drohen oder versprochen wird.

    Mit dem Ergebnis gehe ich jedenfalls in den Urlaub und vielleicht ...

  • Da ich heute nach der Arbeit auf dem Totenacker war lasse ich mal feedback hier.

    Eigentlich wollte ich checken ob was kulinarisch begehrtes wächst.

    Im Prinzip nicht. Vielleicht mal einzelne Vertreter ihrer Gattung. Steinpilze oder Hexen etwa sah ich jedenfalls nicht. Täublinge gab es auch kaum noch an essbaren.


    Pilze wuchsen dennoch und vielleicht ja auch gerade solche die man interessant findet.

    Da gab es schon ein paar Fungi´s die mein Herz erfreuten. Der dauerhafte Regen und damit unendlich viel Ruhe und Alleinsein auf dem Friedhof machte alles noch viel besser.

    Es war anstrengend aber toll.


    Ein paar Bilder dazu.


    Entdeckt ihr den Kameraden?





    Puppen-Kernkeule, Cordyceps militaris





    Oder die Zungenkernkeule, Elaphocordyceps ophioglossoides



    Davon gab es einen ganzen Schwung.



    Die Cortinarien haben hier wieder mal ein ganz starkes Jahr.

    Für die größeren Arten neigt es sich jetzt aber wohl dem Ende entgegen.





    Woran erkennen wir den beginnenden Herbst?

    An der ...



    ... Herbst-Lorchel, Helvella crispa




    Daß ich nichts zu futtern finden würde, damit hatte ich mich abgefunden.

    Und dann fand ich überraschend doch noch etwas.




    Eigentlich hatte ich die Stelle dieses Jahr schon drei mal erfolgreich geplündert. Da konnte doch gar nichts mehr kommen.

    Aber aus irgend einem Grund explodierten die Pfiffi´s an dieser einen Stelle noch mal. Herrlich!

    Andere Stellen blieben frei vom Pilzwachstum.



    Und dann gab es da noch die vielen Schwärztäublinge die allmählich ihre Arbeit aufnahmen und reichlich vor sich hin schwärzten.

    Mir begegneten darunter um die 30 Fruchtkörper die befallen waren vom Stäubenden Zwitterling, Asterophora lycoperdoides.

    Dieser gilt als Seltenheit, kommt gerade aber sehr gut zurecht mit dem Wetter und Klima.





    Zum Abschied einer verregneten Wohlfühlpilzrunde ein Stimmungsbild.

    So lächelt der Herbst.




    Ich würde sagen, die Nächte sollten jetzt mal beginnen runterzukühlen.

    Dann erwachen auch einige Pilzarten aus ihrer Sommerlethargie. Ich habe schon Platz gemacht in der Tiefkühltuhe. g:D

    Soweit von der Wasserkante.

    Man liest sich.



    Winke Winke!

  • Da ich heute nochmal kurz auf dem Friedhof war, eine kleine Rückmeldung.

    An Futterpilzen wächst da quasi nichts. Ich finde das schon ein bißchen unheimlich. Manche Pilzart ist wie gewohnt zu entdecken aber die meisten Pilze fehlen einfach.

    Wir haben den 22.September!!! Da muß eigentlich jede Menge Zeugs stehen. Ich hoffe, die Kameraden verspäten sich nur. Nicht auszudenken, wenn die ganz ausfallen würden.



    Mal schauen was die Sterne dazu sagen ...


  • Zitat von Mausmann, dem Hellsichtigen

    Ich würde sagen, die Nächte sollten jetzt mal beginnen runterzukühlen.

    Dann erwachen auch einige Pilzarten aus ihrer Sommerlethargie.

    … Achtung! Die Gnolme aber auch…

  • ... Was war das für ein Festival?

    Das kunterbunte Herbstpilzfestival ist/war ein von mir gezeichnetes Bild wie ein sinnbildlich ordnungsgemäßer Herbst mit Pilzen auszusehen hat/hätte bzw. gewünscht wird.

    Ein eben solcher findet hier aktuell aber leider nicht statt. Viele Pilze werden schmerzlich vermisst.

    Ich hoffe, die bekommen noch Lust die Natur ein bißchen auszuschmücken. Nur etwas später als sonst.


    Tuppie

    Machen die beim climate change denn nicht auch mit? Wer kann schon wissen wie sich das bei denen auswirkt.

    Der Winter schrumpft ja schon ganz erheblich zusammen, wie man weiß. Eventuell bringt das die Gnolme in Not. Schlafentzug, Konzentrationsprobleme, Depression! Uiuiui ...

    Da kommt noch was auf die zu, vermute ich.

  • Nö, die schlafen länger, wenn es mehr Sommer gibt. Vermutete Nebenwirkung: Einmal mehr zwischendurch aufwachen zum Keller leer futtern über den Sommer. Ansonsten sind die Kerlchen doch robust. ==Gnolm19==Gnolm7

  • Mal kurz was eingeworfen. Ich muß nämlich gerade los.


    Fischmetzger und ich haben beschlossen am Sonntag d. 03.10. in die Pilze zu fahren und wir würden uns freuen wenn wir welche finden g:D und sich jemand anschließen möchte.

    Die Planung ist noch sehr unkonkret. Was wir wissen, wir möchten gegen 9 Uhr alle vor Ort sein.

    Wo?

    Nun, unbekannte Gebiete machen eigentlich immer viel Spaß. Sowas wollen wir.

    Schaut mal auf die Landkarte, richtet den Blick gen Osten. Ehemaliger Grenzstreifen und Wasser sind Stichwörter die beherzigt werden sollten.

    Da irgendwo möchten wir ein, zwei oder mehr Pünktchen untersuchen. Ihr dürft euch gerne voll einbringen dabei. Vielleicht kennt ihr ja gutes Terrain, habt Ideen. Schreibt das hier rein.

    Vielleicht kann man dort irgendwo auch noch gut was schnabulieren? Auch das könnt ihr hier mitteilen.

    Kurzum, bringt euch ein und sagt es falls ihr dabei seid.


    Mich rufen gerade die Pilze. Ich schau heute abend mal wieder hier rein.

    Bis denne ...

  • Welch ein Tumult hier. ==Gnolm11


    Wir waren mal kurz auf dem Friedhof und haben uns umgesehen was so wächst.

    Das war erneut arg bescheiden. Immerhin konnte die eine Pfiffi-Stelle noch ein viertes odes fünftes mal geplündert werden. Wirklich erstaunlich.


    Und ich habe eine zweite Stelle mit Erdzungen entdeckt. Yippieh! ==Gnolm16

  • Fischmetzger und ich haben beschlossen am Sonntag d. 03.10. in die Pilze zu fahren und wir würden uns freuen wenn wir welche finden g:D und sich jemand anschließen möchte.

    Die Planung ist noch sehr unkonkret. Was wir wissen, wir möchten gegen 9 Uhr alle vor Ort sein.

    Wo?

    Hi Mausmann, das tut mir leid, ich wäre so gern dabei, zumal das für lange Zeit mein einziger freier Tag ist. Ich habe so lange gehofft, dass noch was kommt (denn bei uns bei den Brandenburgern seit Jahren schon tote Hose herrscht, egal, was ich inseriere), da es aber nichts zu werden schien, entschied ich mich gerade gestern für einen Paddeltour auf der Müritz. Zumindest fahren wir dann zwar in Eure Richtung, ich fürchte aber, dass ein Treffen zeitlich doch nicht drin wäre. Wohin genau geht Ihr?

  • Das genaue Ziel ist noch offen.

    Ich schau heute noch ein bißchen wo es interessant sein könnte.

    Es ist aber auch fraglich ob wir vieles werden finden können. Es ist derzeit nämlich einfach mau in der Funga. Klar, man findet Pilze. Aber nicht in Hülle und Fülle und manchmal eben nur eine kleine Stelle wo es komischerweise doch ordentlich gerummst hat. Also vielleicht verpasst du auch nur einen pilzarmen Spaziergang.


    Die Paddeltour auf der Müritz ist doch aber auch gut. Da bist ja zugleich in einer guten Pilzumgebung.

  • Ich hätte Lust hier umtriebig zu werden. Südlich von Mölln.




    Dort gibt es auch Gewässer, Niederschlag war zuletzt auch vorhanden und die Temperaturen sind kontinuierlich runter gegangen.

    Ich könnte mir vorstellen daß das Pilzen gefallen hat.


    Und falls es dort doof sein sollte schauen wir halt in der Umgebung oder gehen in den Wildpark und überreichen dort unsere Klamotten den Waschbären.

  • Also noch konkreter ...


    9 Uhr Treffen

    Koordinaten: 53.559705, 10.692828

    Das ist die Schloßstraße bei Grambek. Wenn man dort den Golfclub ansteuert muß man diese Straße nehmen.




    So könnten auch Spätentschlossene einfach mal losfahren.

    Lange warten werden wir dort aber nicht, es sei denn, wir sind selbst spät dran oder wissen daß da noch jemand unterwegs zu uns ist.


    Vielleicht werden wir ja nur zu zweit sein. Mal schauen.

  • Bei mir passt es leider morgen nicht. Schade. :gheulen:

    Ich wünsche Euch viel Vergnügen und gute Funde. :gnicken:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.