Pilze suche in NRW

Es gibt 479 Antworten in diesem Thema, welches 280.698 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sibo4630.

  • Hallo HerrBert :) (schöner Nick),
    in welcher Ecke von NRW findest Du denn Deine Pilze? Solche Pfifferlinge finde ich hier im Siegerland immer mal wieder, und dass schon seit Juni diesen Jahres. Zwischendurch gab es von Juli bis Anfang September auch schon eine Menge Steinpilze, die aber ziemlich viele Madengänge aufwiesen. Daher habe ich gehofft, dass nach ausgiebigem Regen nochmal die Steinis kommen würden... jetzt hoffe ich auf den Oktober, der ja nach der Schönwetterperiode hier im Siegerland am Mittwoch beginnt.
    Das kann es doch noch nicht gewesen sein...


    In der Zwischenzeit wird morgen der "Siegerländer Schüttelfrost" geerntet,

    um aber spätestens am Mittwoch wieder mal nachzusehen, ob den Steinpilzen die milderen Temperaturen gefallen :sun:


    Siegerlandgruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Dann mal wieder zu den Pilzen!
    Hallo, mit mäßigem Sonnenschein zurück vom Spaziergang.
    Sie haben sooo lange auf uns gewartet - na da haben wir sie doch mitgenommen!
    Wir entdecken immer neue Pfifferlingsstellen, aber von Steinpilzen nix zu sehen. So langsam beunruhigt mich auch das Fehlen der Fliegenpilze hier in den Wäldern. Wie sieht's im übrigen Land aus?


    Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

    Einmal editiert, zuletzt von Sibo4630 ()

  • Huhu Sibo - und allen anderen ,
    auch im Kreis Olpe nix los was die Steinpilze betrifft.Aber auch relativ viele Pfifferlinge und auch immer wieder neue unbekannte Stellen.Und manche sind riesengross - und die Spinne,die auf einem Deiner Fotos zu sehen ist - habe ich die letzte Zeit auch oft unter den Pfiffi ´s gesehen..... tz tz tz wo die sich aber überall rumtreibt....;)).
    Ich will ja mal nicht hoffen daß es das mit den Steinis für diesen Herbst schon gewesen ist,das wäre aber sehr komisch wo ja in "normalen" Jahren die Saison jetzt mitten drin wäre. Hmmm mal sehen wie das so weitergeht.


    lg Mariechen

  • Gerade meine heutige Tour beendet bei schönstem Herbstwetter :sun:


    An der Pilzfront hat sich nicht wirklich was getan in den letzten 2 Wochen,Röhrlinge weiterhin mehr als schlecht für diese Jahreszeit.
    Im Korb landeten wie die letzten 2 Wochen auch Leistlinge und Semmelstoppelpilze.
    Das einzigste was anscheinend nachwächst sind sind blaue Cortinarien.
    Selbst Fliegenpilze sind hier aktuell keine zu sehen.


    Gruß Björn

  • Hallo NRW,


    ja, leider ist der Wald ziemlich leer. Habe heute auch nur wenige junge Maronen, ein paar Göldröhrlinge, Semmelstoppelpilze (wobei die auch deutlich zurück gegangen sind) und Anischampignons gefunden.


    VG


    Rasmik

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hallo Jurus,
    in welcher Ecke von NRW gibt es denn frische Steinpilze?
    Von den Großen hätte ich gerne mal ein Schnittbild gesehen <X
    Dein Foto ist riesengroß und etwas irritiert bin ich von den "kleinen weißen Dingern" die auf dem Ceranfeld liegen bzw. an den Pilzen haften.
    Aber vielleicht trifft Dich jetzt nur der Siegerländer Neid - ;(


    Also herzlichen Glückwunsch!


    Habe mal was eingekreist...weißt Du, wie Du diese Pilzchen ansprichst?


    Gruß Sibo4630


    ...hier gibt es neben Semmelstopplern natürlich nach wie vor Pfifferlinge...unser tägliches Kilo gib uns heute :D

  • Huhu,
    ich muss sagen von der Menge her ein toller Fund. Aber so wie die Steinis aussehen kannst Du da,so leid es mir tut - wahrscheinlich nichts von gebrauchen....sorry.
    Und diese kleinen weissen Dinger sind Maden - wenn das Foto ein Video wäre könnte man es krabbeln sehen.
    ....schade für einen so schönen Fund.

  • War die letzten Tage vom Sauerland bis ins Münsterland unterwegs, aber es gibt nichts Frisches, außer Pfifferlingen.


    Hat denn Jemand die letzte Zeit in NRW Birkenpilze gefunden? An meinen sonst guten Plätzen gab es dieses Jahr bisher nichts, gar nichts. :(


    Oder Herbsttrompeten? Ich glaube, ich habe jeden passenden Wald im Umkreis von 100 km durch...und finde einfach keine.


  • War die letzten Tage vom Sauerland bis ins Münsterland unterwegs, aber es gibt nichts Frisches, außer Pfifferlingen.


    Hat denn Jemand die letzte Zeit in NRW Birkenpilze gefunden? An meinen sonst guten Plätzen gab es dieses Jahr bisher nichts, gar nichts. :(


    Oder Herbsttrompeten? Ich glaube, ich habe jeden passenden Wald im Umkreis von 100 km durch...und finde einfach keine.


    huhu Coprinus


    Birkenpilze habe ich dieses Jahr sehr schöne in der kirchheller Heide gefunden, allerdings sehr konzentriert an wenigen Stellen. Vor allem dauert es immer locker 7-10 Tage bis was nachgewachsen ist.
    Werde morgen mal wieder schauen gehen.


    Herbsttrompeten suche ich bislang vergeblich, habe die vor ein paar Jahren mal probiert und war mehr als begeistert, aber bislang wars mir noch nicht vergönnt welche zu finden, naja bin ja auch erst im ersten jahr^^

  • Hallo Sibo,
    Genau gasagt ich habe die pilze in der nähe von Warsteiner Brauerei gefunden.
    Die waren natürlich nicht alle in perfekten zustand und bevor das foto entstanden ist
    sind die pilze noch nicht gereinigt worden...:rolleyes:
    Die kleine rote pilze die du eingekreist hast habe ich erst
    nach hause genommen um die durchstudieren. Leider
    wußte ich nicht was das für eine sorte ist daher sind die in
    Mülleimer gelandet.:(


    Gruß Jurus

  • Hallo NRWler,


    Herbsttrompeten waren heute mein persönlicher Erstfund. :) Ca. 10 Stück am Ufer eines Bächleins in der Eifel.


    Wir haben sie gleich heute Abend zubereitet und mir läuft noch das Wasser im Mund zusammen... :thumbup:


    Birkenpilze gab es auch einige wenige, sonst Semmelstoppenl, Trompetenpfiffies und Herbstlorcheln in großen Mengen.

  • Ich bin heute nochmal in der Kirchheller Heide gewesen.
    Die Birkenpilze waren ordentlich nachgewachsen, habe knapp 1,5kg sammeln können, es gab aber auch schon viel überständiges.
    Abseits meiner bekannten Stellen waren lediglich zwei winzige Marönchen zu finden.
    Ansonsten ist dieser Wald reichlich Pilzleer, selbst die sonst massenweise vorkommenden Schwefelköpfe sind kaum noch zu finden......
    Was man immer wieder mal in kleinen Gruppen (10-20st.) findet sind diverse Täublinge , nur traue ich mich an dieses Feld noch nicht so wirklich ran, wenn jemand mal Zeit und Lust hat mir die Welt der Täublinge zu zeigen und zu erklären, bitte meldet euch^^.

  • Ein fröhliches "Keinpilz" aus dem Siegerland!
    Heutiger Fund: Mini-Hexe, ein Goldröhrling und ein Pfifferling aus unserem sonst immer zuverlässigen Steinpilzwald!
    Vor dem nächsten Regen wird sich da nichts tun - wenn überhaupt noch in diesem Jahr ;(
    Habe mal Wetteronline bemüht und siehe da, bis zum nächsten Montag ist reichlich Regen angesagt! Danach wieder Sonne mit mäßigen Temperaturen... also wenn der Wald dann genug gewässert wurde, ist es den Steinis hoffentlich nicht ZU kalt 8|


    In diesem Sinne - abwarten und hoffen (was bleibt uns sonst übrig)? :(


    Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Hallo erstmal... ;o)).


    Hat denn Jemand die letzte Zeit in NRW Birkenpilze gefunden? An meinen sonst guten Plätzen gab es dieses Jahr bisher nichts, gar nichts. :(


    Jetzt schlag mich nicht, aber Birkenpilze sind das Einzige, was ich in dieser Saison immer gefunden habe. In den letzten beiden Wochen habe ich überhaupt nur die gefunden, von einmaligen Experimenten wie Mitternachtspilzen und so abgesehen. Allerdings besteht mein Suchgebiet in der Eifel auch fast komplett aus Birkenwald auf saurem, recht feuchten Heideboden.

  • Die kleine rote pilze die du eingekreist hast habe ich erst
    nach hause genommen um die durchstudieren. Leider
    wußte ich nicht was das für eine sorte ist daher sind die in
    Mülleimer gelandet.:(


    Bei der Bildschärfe schwer zu sagen, könnten aber Pfefferröhrlinge gewesen sein.

  • Hi Catsader,
    falls es Pfefferröhrlinge waren, wäre das im Zusammenhang mit den kleineren Steinis vielleicht doch noch eine Hoffnung - die erscheinen hier meist zusammen mit den Steinpilzen. Aber das Ausbleiben der Fliegenpilze hier verblüfft mich doch sehr, weil diese mir immer den Steinpilzwuchs anzeigten.
    Aber wie gesagt, vor dem Regen der nächsten Tage ist hier wohl nicht mehr mit Steinpilzen zu rechnen.
    Aber die Siegerländer sind ja ein geduldig Völkchen :-)))


    Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Jetzt schlag mich nicht, aber Birkenpilze sind das Einzige, was ich in dieser Saison immer gefunden habe.


    Um Himmels Willen, ich freue mich eher mit, wenn Du welche findest. Ich schlage höchstens Bücher auf... :D


    Vielleicht geht hier ja doch noch was, immer am Ball, ähh, Wald bleiben.

  • Heute nochmal im Bislicher Wald in Wesel gewesen.
    Ne hübsche Strecke Maronen(gut 1kg) erlegt, meine ersten Trompetenpfifferlinge(juhuuu^^)
    drei Semmelstoppler, paar lila Lackies, und als ganz große Erkenntniss : Ich kann das Bittere beim Gallenröhling nicht schmecken!!!!!
    Hab den aus Neugier mit einer Freundin zusammen roh im Wald probiert, während sie sich vor Ekel schüttelte schmeckte der für mich nicht anders als ein Steinpilz^^.


    Und mal wieder habe ich Festgestellt das ich dringend jemanden brauche der mich in die Welt der Täublinge einführt........ die Wälder stehen voll mit den verschiedensten Farben davon..............


    Außerdem bilde ich mir ständig ein wunderschöne Perlpilze zu finden, nur traue ich mich da(trotz guten theoretischen Kenntnissen) nicht dran ohne den mal mit jemandem betrachtet zu haben der sich wirklich damit auskennt.

  • Ich glaube hier im Münsterland ist nun doch noch was im Anmarsch. Habe gestern aufm Heimweg von der Arbeit Einige Fliegenpilze unter einer Birke, zudem Wiesenchampignons und Schopftintlinge gefunden. Das macht Hoffnung. :)

  • Huhu Ihr wartenden ^^
    Na Pumba,das hört sich gut an.Habe auch gute Nachrichten - war heute Morgen schon unterwegs und habe eine Marone gesichtet,einige Pfifferlinge und einen STEINPILZ gefunden....juchuuuu.Foto kommt später weil mein PC immer ausgeht wenn ich den Kartenleser ins USB stecke :(
    Vielleicht sind das ja gute Zeichen und es geht wieder so langsam los .


    Also alle jetzt feste alle Daumen drücken und hoffen!!!


    lg Mariechen

  • Hurra!
    ...ich habe doppelt soviel wie Mariechen ;)

    Seit 2 Tagen werden die Siegerländer Wälder wieder gewässert :rain:
    und wir waren zuuu neugierig. Es gibt kein schlechtes Wetter (und für einen Sammler schon gar nicht), nur schlechte Kleidung. :D


    Wir waren keine Viertelstunde unterwegs, da haben wir am Fuße einer hohen Fichte den ersten Steinpilz gefunden. Das fing ja schon mal gut an...einen weiteren habe ich überschätzt, habe nur den Hut gesehen im Moos und dachte er wäre mindestens genauso groß. Das hat sich aber als Irrtum erwiesen, aber da hatte ich ihn schon...
    Genau wie wir auf das Wiederkommen der Steinpilze lauern, hatten auch die Schnecken ihre Freude an zwei, drei kleinen Steinpilzchen, die wir dann doch zurück ließen. Eine mittlere Hexe diente einer Schnecken"horde" zu einem köstlichen Mahl - da war auch nichts mehr zu retten. ABER immerhin...
    Zumindest klappt das mit dem bewässern hier im Siegerland scheinbar doch!


    Ich denke, dass wir am Freitag unsere Regenkleidung nochmals überstreifen, es ist übrigens herrlich bei Regen im Wald - so etwa bei 500 ü.d.M. mit wabernden Wolken.


    Bis dann - und haltet die Augen auf!
    Gruß
    Sibo4630


    PS - vollkommen fest - keine Maden!

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

    Einmal editiert, zuletzt von Sibo4630 ()

  • Huhu,
    gratuliere Sibo.Ja der Regen hat die Pilznatur wieder etwas in Schwung gebracht.Gestern den ganzen Tag Wasser von oben ohne Ende - ausser in den 2 Stunden wo ich unterwegs war ;).
    Ich gehe auch liebend gerne bei "Mistwetter" in den Wald - obwohl mein Männe dann meint daß ich etwas "gaga" bin und die einzige bin die unterwegs ist.Stimmt,bin dann aber auch froh daß ich die einzige bin - dann kommt mir wenigstens keiner zuvor und erntet vor mir ^^.
    Nun sehen wir mal was weiter an der Pilzfront passiert.


    lg Mariechen