Hallo, Besucher der Thread wurde 3,6k aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von Rada am

Über Demokratie, Gerechtigkeit und freie Meinungsäußerung!

  • Über Demokratie, Gerechtigkeit und freie Meinungsäußerung lässt sich streiten, allerdings nicht in diesem Forum.


    Auf Grund einiger unerfreulicher Vorfälle in der Vergangenheit, gibt es eine neue Ankündigung.


    Jedem Forenmitglied sei ans Herz gelegt, sich diese einmal durchzulesen und eigene Schlüsse daraus zu ziehen.


    Über Demokratie, Gerechtigkeit und freie Meinungsäußerung!

    Wir können wohl mit Recht behaupten, dass unser schönes Forum eines der friedlichsten und angenehmsten ist. Das liegt zum einen an den vielen tollen Usern, vielleicht auch ein bisschen daran, dass Pilzfreunde meist tiefenentspannt sind, zum anderen aber auch daran, dass unsere Moderatoren einen derart hervorragenden Job machen, so das ein Eingreifen der Administratoren nur äußerst selten nötig wird.

    Wenn es eines Eingreifens durch Moderatoren bedarf, erfolgt das meist im Hintergrund, in aller Stille und ohne großes Aufsehen im Forum. Mischen sich die Administratoren ein, erfolgt das ebenfalls im Hintergrund, mündet aber meist in klaren Stellungnahmen wie dieser.


    Meist, aber eben nicht immer.

    Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass Streitigkeiten harscher ausgetragen und beendet werden müssen, als es normalerweise der Fall ist.


    Das liegt nicht unbedingt daran, dass ein User ein ausgemachter Stinkstiefel ist, der mit niemandem sonst zurecht kommt. Manchmal, zum Glück selten, kommt es auch mit einem der Gemeinschaft als friedlich und engagiert bekannten User zu scheinbar unüberbrückbaren Problemen.

    Dabei spielen die Begriffe in der Überschrift meist eine tragende Rolle. Denn diese Begriffe sind nur scheinbar eindeutig besetzt. Darum wollen wir hier einmal auf die Auswirkungen dieser und ähnlicher Begriffe eingehen. Hoffend, dass sich dadurch mögliche Wogen glätten oder gar nicht erst entstehen.


    Ein Forum wie unseres ist ein öffentliches. Hier kann sich jeder registrieren und nach Herzenslust seine Funde zeigen, oft bestimmen lassen, sich verabreden oder mit anderen Usern austauschen.

    Diese Öffentlichkeit und Offenheit verleitet manchmal dazu, dass ein User meint, ein Internetforum sei öffentlicher Raum, vergleichbar mit einem Dorfplatz oder dem Treffpunkt draußen im Wald.


    Nun, das ist es nicht. Jedes Forum gehört einem Betreiber, also jemandem, der juristisch und finanziell verantwortlich ist. Es ist durchaus vergleichbar mit einer gemütlichen Kneipe, juristisch ist es eher ein virtuelles Haus. Und wie in der Kneipe oder im eigenen Haus gilt das Hausrecht des jeweiligen Eigentümers.


    Dieses Hausrecht erstellt der Betreiber und ernennt Moderatoren, die über die Einhaltung dieses Hausrechtes wachen. Moderatoren entscheiden, gemeinsam mit den Administratoren und im Sinne des Betreibers, auch über Regeln, Veränderungen, Ergänzungen und wie mit Störungen des Haus- oder besser Boardfriedens umgegangen wird. User können und sollen natürlich Anregungen und Vorschläge machen. Vieles in unserem Forum stammt aus diesen Vorschlägen.

    Aber hierbei kommt es vor, dass ein User meint, über seinen Vorschlag solle mit der Userschaft in einem demokratischen Prozess abgestimmt werden.

    Zu einem solchen Entschluss "kann" der Moderatorenkreis kommen. Er kann auch Vorschläge zur Diskussion stellen. Er kann aber auch eigenständig eine Entscheidung treffen. Das ist von vielen Faktoren abhängig wie z. B. technischer Umsetzbarkeit, Unvereinbarkeit mit der Forenstruktur etc.

    Fakt ist, dass ein Forum nicht basisdemokratisch geführt wird, sondern sich nach Willen, Plan und Zielen des Betreibers richtet. So wie ein Gastwirt seine Kneipe führt oder wie jeder von uns seinen eigenen Haushalt führt. Und Gäste und Besucher haben sich nun mal daran zu halten. Und wie jeder einen Gast oder Besucher bei der Störung des Hausfriedens zur Ordnung rufen, ihm im Extremfall bei völliger Uneinsichtigkeit auch mal die Türe weisen wird, so sollen und müssen die Moderatoren dieses Forums gleiches tun. Darin besteht deren Aufgabe in einem Forum, und zwar ohne Rücksicht oder Ansehen der betreffenden Person.


    Außer bei Forentrollen, bei Vorgängen, die juristisch und oder gesellschaftlich völlig neben der Spur sind (hier z. B. Rauschpilzanfragen, sexistische oder fremdenfeindliche Äußerungen, harsche und wiederholte Beleidigungen), geschieht dies jedoch nie ohne vorherige bzw. zeitgleiche Kommunikation mit dem User, entweder öffentlich oder im Hintergrund, sei es per PN oder sogar per Telefon.

    Doch leider hilft das nicht immer, eine Situation zu befrieden, und in solchen seltenen Fällen endet der Prozess mit der Sperrung eines Users.


    Und nun kommt das Gerechtigkeitsgefühl zum Tragen. Abgesehen davon, dass es eine allumfassende Gerechtigkeit nicht geben kann, dass es bei zwei Streitparteien so gut wie immer eine gibt, die sich ungerecht behandelt fühlt, ja fühlen muss weil "Verlierer", findet ein großer Teil der vorherigen Kommunikation zwischen Moderatoren und Streitpartei(en) nicht öffentlich statt. Will heißen, die Gemeinschaft bekommt bestenfalls den Beginn eines Streites mit, nicht aber alles, was danach hinter den Kulissen vor sich geht. Und mit diesem verständlicherweise unvollständigen Wissen bilden sich manchmal Parteien aus Anhängern, Freunden oder Sympathisanten, die den Rauswurf eines Users als ungerecht empfinden. Würden Sie die ganze Geschichte kennen, die von ellenlangem hin- und hergeschreibe zwischen Moderatoren und User erzählt, von teils auch kontroversen Diskussionen unter den Moderatoren, von Stunden Freizeit, die die Moderatoren dafür opfern, so kämen sie vielleicht zu einem anderen Schluss.

    Diesem Gefühl der ungerechten Behandlung wird dann manchmal öffentlich Luft gemacht, indem jemand einen Thread eröffnet, der die Sache erneut hochkochen lässt. Und das wiederum führt erneut zu Parteienbildung und Streit. Daher lassen die Moderatoren die öffentliche Austragung von Streitigkeiten ebenso wie ein öffentliches "Nachkarten" gar nicht erst zu, bzw. beenden es so schnell wie möglich durch Schließung eines Threads oder durch Löschen oder Editieren eines Posts.

    Das führt nun wiederum zur nächsten Fehlannahme, dem oft fehlinterpretierten Recht auf freie Meinungsäußerung. Diese freie Meinungsäußerung, im richtigen Leben wie auch in einem Forum, endet nämlich genau dort, wo der Frieden, die Ehre oder die Rechte anderer verletzt werden. Andere, das können User, aber selbstverständlich auch Moderatoren sein. Und da greifen wir rigoros durch. Völlig in Ordnung ist es hingegen, seinen Unmut über Maßnahmen oder Entscheidungen den Moderatoren oder auch uns Administratoren per PN zukommen zu lassen. Beschwerden werden immer ernst genommen, gemeinsam besprochen und jeder bekommt auch eine Antwort. Doch auch da sind Grenzen gesetzt, wenn keine unserer Antworten befriedigt und immer wieder per PN nachgebohrt und herumargumentiert wird. Irgendwann erklären wir auch dann die Diskussion für beendet und bitten um Ruhe.

    Wir sind uns absolut bewusst, dass wir damit den einen oder anderen User trotz vorheriger intensiver Erklärungs- und Beschwichtigungsversuche verloren haben oder verlieren werden.

    Das ist leider manchmal unumgänglich, um noch größeren Schaden für die Gemeinschaft abzuwenden.

    Was wir jedoch kaum verhindern können, sind Manipulationsversuche unzufriedener User hinter den Kulissen. Sei es per PN, Mail oder wie auch immer. Da können wir nur auf den gesunden Menschenverstand der kontaktierten User hoffen, auf deren neutrale Urteilskraft und deren Widerstandskraft gegen solche Intrigen.


    Wie auch immer: Ihr könnt alle versichert sein, dass die Moderatoren keine leichtfertigen oder einsamen Entscheidungen treffen und dass, was auch immer an Maßnahmen ergriffen werden muss, ausschließlich dem Zweck dient, dieses Forum so angenehm, friedlich und gerecht wie möglich zu führen und zu bewahren.


    Die Administratoren

  • Das sind deutliche, klare und sehr ausführliche Worte!


    Danke! :alright:


    Und ja, Recht habt ihr schon, auch wenn ich selbst strikt gegen jegliche Zensur bin!
    Und hier auch schon hin und wieder in meine Schranken gewiesen wurde.
    Doch was des Guten zuviel ist, ist einfach zuviel!
    Ich habe eine Ahnung, was der Anlass dieses Threads ist.
    Schade natürlich, dass es soweit kommen musste!


    Mit Grausen lese ich gerade eine Diskussion im Naturforum.de, denen offensichtlich ein regulierender Admin zu fehlen scheint.


    Ich bedanke mich gern nochmals bei allen, die hinter den Kulissen die Fäden zusammenhalten!
    Leute, ihr macht einen Superjob! :alright:


    Möge dieses Forum noch viele Jahre bestehen bleiben.


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74


  • ...Ich bedanke mich gern nochmals bei allen, die hinter den Kulissen die Fäden zusammenhalten!
    Leute, ihr macht einen Superjob! :alright:


    Möge dieses Forum noch viele Jahre bestehen bleiben....


    Wahre Worte, Nobi! :alright:


    Gelegentlich bin ich auch in anderen Foren unterwegs.
    Es ist teilweise nicht zu fassen, was da für ein Umgangston herrscht. :eek:
    Oder wie sich da Leute wichtigtun und blanken Unfug über eindeutige Sachverhalte verbreiten.


    Dieses Forum hier ist das Beste, welches ich kenne. Und auch ich hoffe, dass es uns noch lange erhalten bleibt! :alright: :cool: ;)

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


  • Hallo,


    kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. :alright:


    Die Mischung aus wissbegierigen und lernwilligen Anfängern sowie "alten" Hasen mit Expertenwissen bei gleichzeitigem Respekt, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft machen dieses Forum zu etwas ganz Besonderes. :alright: :alright:

    Grüße aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Es ist teilweise nicht zu fassen, was da für ein Umgangston herrscht. :eek:
    Oder wie sich da Leute wichtigtun und blanken Unfug über eindeutige Sachverhalte verbreiten.



    Hallo,
    für dieses mit dem Aufstieg der Social Media aufgekommene relativ neue Phänomen hat die Kommunikationswissenschaft kürzlich sogar einen Begriff kreiert: Bullshitting. Das wird selbst in der Politik so langsam salonfähig (AfD, Trump, ...).
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Takumi ()


  • ... Bullshitting....


    :cool::cool::cool:


    Wär doch gelacht, wenn ich das nicht mal treffend anbringen kann. :D:cool:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


  • Hallo zusammen,


    schön wäre gewesen, wenn die, zugegeben völlig richtigen Schlüsse der Admins, auch mit entsprechenden Beispielen unterlegt gewesen wären. Ich bin jetzt doch auch schon
    ein paar Monate (Jahre) hier im Forum unterwegs und habe ehrlicherweise noch kein repräsentatives Beispiel für untolerierbare Streitkultur kennen gelernt. Ich lese eigentlich fast jeden Tag mit und kann mir gar nicht nachvollziehen, dass es so etwas hier gibt. Man kann ja Beispiele mit unkenntlich gemachten Benutzernamen aufführen. Mich würde es wirklich interessieren, wo Grenzen überschritten wurden. Wie gesagt, es muss ja jetzt aktuelle Anlässe gegeben haben.


    VG Gregor

  • Hallo, Gregor!


    Genau das können und wollen wir aber nicht tun.
    Selbst wenn man einen Nutzernamen verschleiern würde, anhand eines Beispiels ist das eben schon immer auf jemanden zurückzuführen. Und da gebietet der Respekt für jede einzelne Person und die Regeln der Diskretion, daß wir uns eben nicht äußern.
    Wie ja auch in dem kleinen Text steht: Vieles läuft hinter den Kulissen ab. Mancher Zwist wird dann auch beigelegt, bevor es zum Äußersten kommt (im Idealfall), aber egal wie der Ausgang ist: Was über PNs und Mails usw. verhandelt wird, gelangt nicht in die Öffentlichkeit.


    Diese Erörterung soll vor allem dem allgemeinen Verständnis von euch allen dienen.
    Die Einzelbeispiele (in näherer so wie eher fernerer Vergangenheit) sind in dem Zusammenhang nicht das Entscheidende, sondern das ist die Zukunft und daß es bei uns weiterhin so weitestgehend friedlich und freundlich bleibt, wie es bisher war.



    LG, Pablo.

  • Ich schreibe schon seit vielen Jahren in vielen Internet-Foren mit und war davor in diversen (den Gott-hab-sie-selig) Newsgroups unterwegs. Ich habe also schon viele Diskussionsplattformen aktiv erlebt und dort unzählbare Stunden lesend wie schreibend zugebracht. Ich habe Plattformen erlebt in denen der Gründer diktatorisch herrschte; Plattformen wo ein Amdin-team sehr kleinkariert werkelte und Plattformen wo es an Administration ziemlich oder völlig mangelte. Welches Maß an Administration sinnvoll ist meiner Erfahrung nach sehr von der Größe des Forums, den dort besprochenen Themen und der Zusammensetzung der Forenten abhängig - es gibt also scheinbar kein Patentrezept.


    Der Ton und die Art der Administration hier in diesem Forum erscheint mir persönlich sehr angemessen und mit Augenmaß geführt. Insgesamt herrscht hier wie ich finde eine sehr angenehme Atmosphäre - was sich nicht nur an den vielen hochwertigen Beiträgen zeigt sondern auch an den vielen kleinen wie großen Treffen von Forumsmitgliedern. Ich bin hier gern unterwegs und weiß dies sehr zu schätzen. Ich kann mich daher zusammenfassend nur bei den Admins für ihre Arbeit bedanken und sie für Ihre m.M.n. gute Administration beglückwünschen.


    Den erwähnten offiziellen Text habe ich gestern mit großer innerer Zustimmung gelesen und finde ihn ungewöhnlich ausführlich ausgeführt und hervorragend formuliert.

  • Hallöchen zusammen, neulich war ich noch der Neue ... jetzt ... immernoch der Neue :D


    Also ich habe einen Anflug von Ahnung, was zumindest EIN Auslöser für die Stellungnahme von Takumi war, will darüber aber kein Wort verlieren, weil es mich meineserachtens nichts bis garnichts angeht. Ich betreue vier Gameserver und die angeschlossenen Foren und habe daher Einblick in die ein oder andere Problemaik und auch das, was sich so hinter den Kulissen alles abspielen kann. Ich diskutiere da auch so einiges nicht mit den Spielern.


    Nennt mich altmodisch, aber wenn ich in einem kostenfreien Internetmedium - gleich welchem - aufschlage, ist das für mich, als wenn ich bei jemandem im echten Leben zu Besuch bin. Es geht mich überhaupt nichts an, was sich in den Schubladen eines Schrankes oder hinter einer verschlossenen Tür befindet. Wenn mein Gastgeber der Meinung ist, daß es mich was angeht, macht ER sie auf. Was hier hinter den Kulissen abgeht, hat mich einfach nicht zu interessieren.


    Wenn ich bei jemandem im echten Leben zu Gast bin, habe ich mich an seine Hausregeln zu halten, mich seinen Anweisungen zu fügen und mich angemessen zu benehmen. Wenn mir das nicht paßt, kann ich jederzeit gehen. Demokratie ... Gerechtigkeit ... freie Meinungsäußerung ... wenn ich irgendwo zu Gast bin, spielt das keine oder eine nur sehr untergeordnete Rolle. Ich kann doch nicht mit vier Kumpels bei Beorn einfallen, "demokratisch" über die Möbelsituation seines Wohnzimmers abstimmen und das dann komplett neu einnorden ... Fernseher unter der Couch. Nebenbei finden wir vielleicht noch kollektiv Hutträger lautstark scheiße - ich bin selbst nur SEHR selten ohne Kopfbedeckung anzutreffen, ist also kein Angriff - und dann wollen wir es noch als ungerecht empfinden, wenn uns Beorn vor die Tür setzt? :haue:
    Allein der Gedanke daran ist doch 'ne Lachnummer.


    Dieses Forum wird uns von irgendjemandem oder einem Personenkreis - ich habe mich da noch nicht kundig gemacht - als fachbezogene Kommunikationsplattform zur Verfügung gestellt. Er/Sie tut dies freiwillig, kein Gesetz zwingt ihn/sie dazu. Hier bin ich als Benutzer NUR Gast und egal wielange ich schon hier zugange bin ... ich BIN und BLEIBE Gast. Der oder die Hausherren/-herrinnen sagen hier uneingeschränkt, wo es langgeht, was erlaubt, geduldet, nicht so gern gesehen oder verboten ist. Dazu gibt es hier Butler (Moderatoren) - Türsteher hätte auch gepaßt, aber Butler klingen weniger brutal - die hier als Vertreter des oder der Hausherren agieren. Auch deren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten.


    Mal ganz ehrlich ... bei mir zu Hause gibt es keine Demokratie, das ist MEINE Wohnung. Eure Meinung dazu geht mir mehr als glatt am Arsch vorbei.
    Bei mir zu Hause gibt es auch keine Gerechtigkeit, da gibt es MEINE Regeln und auch nur das, was ICH gerecht empfinde, IST da gerecht.
    Bei mir zu Hause gibt es auch keine freie Meinungsäußerung ... der falsche Spruch zur falschen Zeit und ... DA ist die Tür.
    HIER befinden wir uns nicht auf dem Klo, nicht im Wohnzimmer und auch nicht im Flur der/des Betreiber(s) dieses Forums ... dieses Zimmer heißt halt Forum, aber er/sie genießen hier uneingeschränktes Hausrecht und wenn mir dann ein Mod auf die Finger klopft, habe ich das, genau das und nichts anderes erstmal als quasi gottgegebene oberste Maxime hinzunehmen ... ok, über den Buttler könnte ich mich noch beim Hausbesitzer beschweren, :D aber die Möglichkeit steht mir ja auch hier frei.


    Das Klientel hier ist ja zum Glück weitestgehend nicht nur körperlich sondern auch geistig erwachsen, meines ist da schon ne ganz andere Hausnummer, aber oft denkt man als Verantwortlicher auch mal nen Schritt weiter, als es der Durchschnittuser tut. Außendarstellung ist da ein immer wieder blöder Punkt, daher aber auch ein gutes Beispiel. Ich habe bei uns schon gute Freune ermahnt, auch untereinander (öffentlich) einen halbwegs angemessenen Ton anzuschlagen. Die alten Hasen auf dem Server wissen vielleicht, daß die sich kennen, gute Freunde sind und sich nur im Scherz gerade anpupen aber was denkt der Neue, der gerade frisch aufgeschlagen ist? Der ist im Zweifel ganz schnell wieder weg und das will ja wohl keiner.
    Außendarstellung ist gerade hier in diesem Forum sehr wichtig. Viele derer, die hier frisch aufschlagen, wollen eigentlich nur wissen, ob sie den alten Schlappen, der in ihrem Garten wächst, essen können oder besser eine Dose Champis kaufen sollten ... zumindest habe ich hier gelegentlich das Gefühl. Dieses Forum beschreitet aber einen sehr schmalen Grat zwischen seriöser, wissenschaftlicher Pilzbestimmung und Essensfreigabe. Natürlich darf man hier keine Pilze zum Essen freigeben, aber wenn hier jemand mit seinem Gartenpilz aufschlägt und sich den hier bestimmen läßt, fragt sich sicher der ein oder andere von denen "Wenn der Ahnung haben will und den Pilz sicher bestimmt haben will, warum soll ich den jetzt nicht essen, hat der doch keine Ahnung?" Hier muß man doch sehr aufpassen, daß man sowohl den fachlichen Ansprüchen gerecht wird, das ganze dabei aber nicht zu einem Pilzfood-Forum verkommt.


    Das ist nur ein Beispiel für einen Aspekt und ich habe ihn gewählt, weil das der erste war, der mir hier nach etwas Herumlesen noch vor der Anmeldung auffiel. Es gibt noch sehr vieles anderes, über das man sich als Normaluser nicht unbedingt Gedanken macht und auch nicht machen muß. Man hat als Normaluser einfach nicht alles auf dem Schirm, was dem Hausherren so durch den Kopf geht.


    Mit den folgenden und dann auch letzten Zeilen zu diesem Thema trete ich vermutlich dem ein oder anderen hart auf die Füße und ich habe mir länger überlegt, ob ich mir das als Neuling hier wirklich rausnehmen sollte, fand mein Posting ohne diese Zeilen aber absolut bedeutungslos.
    Ich muß gestehen, daß ich es eigentlich etwas schade finde - nein, ich finde es total beschissen - , daß sich Takumi zu dieser Stellungnahme genötigt sah. Ich habe keinerlei Einblick darüber, was da gelaufen ist, aber wenn ICH mich als als Admin mal zu soeinem Statement bei meinem doch wenigstens teilweise jugendlichem Klientel genötigt fühlen sollte, könnte ich das noch damit entschuldigen, daß die ja (hoffentlich) irgendwann noch erwachsen werden ... hier ist die Alterssituation aber eine andere ... schade ...

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

  • Hallo, Hessekopp!


    Oh, einer mit Erfahrung in dem Bereich. :alright:
    Das ist mal ganz interessant, die Sache auch aus der Perspektive einer sehr viel größeren Internetgemeinde zu lesen.
    Zum Glück sind wir hier ja eine relativ überschaubare Gruppe, aber eben auch mit einer recht großen zahl an Stammgästen. Und wie du schon sagst: Viele von uns kennen sich untereinander auch persönlich. Da darf man ruhig schon mal ein paar Worte verlieren, was so hinterm Vorhang abläuft.
    Das haben unsere Mitglieder auch verdient, daß man die Tür mal ein Stückchen aufmacht.


    Und ansonsten: Ist diese Ankündigung eine Entscheidung der Admins und Mods und steht somit nicht zur Debatte. :haue:;)



    LG, Pablo.

  • Nein, unsere Gemeinde ist viel kleiner als eure, es handelt sich um privat finanzierte Server und keine offiziellen Gameserver (nichts illegales). Einen Admin auf einem Firmenserver könnte ich neben meinem Beruf her nicht stemmen. In Hochzeiten habe ich es mal mit 100 aktiven Personen zu tun, meine haben aber mehr Problemchen als deine :D ... denke ich zumindest.

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

  • Hi.


    Ach, ich dachte eben an so einen Riesengameserver, wo sich zeitweilig über 100 Leute gleichzeitig tummeln.
    Aber klar, vielleicht ist das dann eben auch das thema, der Inhalt des Forums, der unterschiedliches Konfliktpotential bietet und / oder eben unteschiedliches Klientel bedient.



    LG; Pablo.

  • Wir haben verschiede Begriffe von "aktive Personen" ... ich meine damit die, die aktuell auf den Servern sind (bis zu 100 gleichzeitig), das waren zu Schlagzeiten (die sind rum) knapp 100 ... du meinst damit die, die aktiv - wenn auch nicht gleichzeitig - an der Community teilnehmen. Eure Community ist - egal wie man es dreht - dennoch viel größer.
    Das spielt hier aber eigentlich auch keinerlei Rolle.


    Mist, ich hatte schonwieder viel zu viel Text dafür, daß ich nach dem EINEN Posting nichts mehr schreiben wollte ... :angry:

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

    Einmal editiert, zuletzt von Hessekopp ()

  • Hallo Hessekopp,


    Du must Dich nicht entschuldigen, weil Du "der Neue" bist. Wir haben hier keine Anwartschaft oder Probezeit, jeder kann sich konstruktiv einbringen. ;)


    Aber hierzu muss ich was loswerden.


    Ich muß gestehen, daß ich es eigentlich etwas schade finde - nein, ich finde es total beschissen - , daß sich Takumi zu dieser Stellungnahme genötigt sah. Ich habe keinerlei Einblick darüber, was da gelaufen ist, aber wenn ICH mich als als Admin mal zu soeinem Statement bei meinem doch wenigstens teilweise jugendlichem Klientel genötigt fühlen sollte, könnte ich das noch damit entschuldigen, daß die ja (hoffentlich) irgendwann noch erwachsen werden ... hier ist die Alterssituation aber eine andere ... schade ...


    Falsch gedacht. Es gibt keinen aktuellen Anlass für diese Stellungnahme, jedenfalls keinen einzelnen und keinen in der jüngsten Vergangenheit. Es gibt natürlich immer wieder mal kleinere Problemchen, aber die lösen wir meist ohne großes Trara.


    Wir hatten aber auch schon Vorfälle, die mit dem Rauswurf eines Users endeten. Und genau da setzt die Stellungnahme an. Will heißen dass die, welche es direkt betrifft (betroffen hat), jetzt schon nicht mehr Teil unserer Gemeinschaft sind. Ein solcher Rauswurf, grade wenn es einen langjährigen User betrifft, geht meist nicht ohne "Rauschen" in der Gemeinschaft ab. Und da haben wir dann das Problem, ellenlange Erklärungstexte schreiben zu müssen, ohne jedoch Roß und Reiter beim Namen nennen zu dürfen. Und genau das wollen wir in Zukunft vermeiden und statt dessen auf diese Stellungnahme hier verweisen. Und natürlich auch präventiv wirken.


    Das ist eigentlich alles.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.